76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

DAX30 Analyse

DAX: Konsolidierung hält weiterhin an


Die vergangene DAX-Handelswoche hatte es in sich: minus 4,5 Prozent auf Wochensicht hatten wir schon länger nicht mehr erlebt. In den ersten drei Handelstagen bewegte sich der Dax in einem Boxbereich zwischen 9.560 und dem Wochenhoch bei 9.705 Punkten. Er versuchte am

...

Alle anzeigen


DAX: Neue Woche der Konsolidierung


Der DAX konnte, nach einer kurzen Abwärtsbewegung bei Erreichen des Wochentiefs von 9.595 Punkten, am Donnerstag das anvisierte Ziel von 9.796 Punkten auf der Oberseite erreichen, um mit einem kleinen Überschuss am Wochenhoch bei 9.811 Punkten seine Bewegung zu b

...

Alle anzeigen


​DAX: politische Schwankungen, aber tendenziell weiter aufwärts


Der Dax erreichte zu Wochenbeginn mit seiner Aufwärtsbewegung den Bereich von 9.796 Punkten, die obere abwärts verlaufende Trendgrenze. Er schaffte den Durchbruch erst mit dem 4. Anlauf, der bis an sein Wochenhoch bei 9.874 Punkten nach oben führte. Am Folgetag neg

...

Alle anzeigen


DAX: Diese Woche keine 10.000 Punkte


Wir hatten dem DAX in der letzten Woche nicht allzu viel zugetraut. Um eine Rallye-Beschleunigung herbeizuführen, wäre es absolut notwendig gewesen, die Marken bei 10.070/10.140 Punkten anzulaufen. Daraus wurde in der letzten Woche nichts, obwohl am 20.06. anlässl

...

Alle anzeigen


DAX: Chartformationen Richtung Norden haben weiterhin bestand


Die in der Wochenanalyse für die Kalenderwoche 15-2014 erstmals beschriebenen und möglichen Chartbewegungen (iSKS/Spider) wurden bisher relativ sauber abgearbeitet. Der Dax legte in der Abwärtsbewegung, die fast punktgenau getroffen wurde, ca. 530 Punkte und in der Aufw

...

Alle anzeigen