EUR/USD Analyse

EUR/USD Analyse: Mittelfristig wird der Druck auf Euro stärker


Die US Wirtschaft erholt sich langsam aber sicher. Die Industrieproduktion im September zeigte ein Wachstum von 0,3%, die Einzelhandelsumsätze sind im gleichen Monat um 1,6% angestiegen und blieben nur 0,1% unter der Prognose. Auch die Konjunkturerwartungen für Oktober

...

Alle anzeigen


EUR/USD Analyse: Spaniens Kessel kocht und dampft


EUR/USD Analyse: Spaniens Kessel kocht und dampft

Die etwas runtergekommenen Unabhängigkeitsrufe aus Barcelona könnten eine Ruhe in Spanien vortäuschen, die womöglich so gar nicht existiert. Zu viele Augen schauen aktuell auf das katalanische Theater: die Aragoner, Galic

...

Alle anzeigen


EUR/USD: Europa im Referenden-Fieber


EUR/USD: Europa im Referenden-Fieber

Man hat das Gefühl, dass in den letzten drei Jahren so viele Referenden stattgefunden haben, wie noch nie. Wahrscheinlich hängt es einfach mit deren Bedeutung für Europa zusammen. Das letzte Referendum in Spanien hat es in sich:

Zum e

...

Alle anzeigen


EUR/USD Analyse: Die unsichere Regierungsbildung in Deutschland bremsen den europäischen Wachstumsmotor


Der Anfang der Woche war geprägt durch die Wahlergebnisse in Deutschland. Europa und die Welt blickte gespannt auf die Sitzverteilung im 19. deutschen Bundestag. Das Ergebnis brachte zwar keine großen Überraschungen, jedoch drückte der Einzug der rechtspopulistische AfD

...

Alle anzeigen


EUR/USD: Alles blickt auf die Fed


Rückblick (13.09.2017 - 19.09.2017)

Der EUR bewegte sich zu Beginn unseres Betrachtungszeitraums, am Mittwoch der letzten Handelswoche, im Bereich der 1,1980 Damit notierte er über dem Niveau fünf Handelstage zuvor. Der EUR gab am Mittwoch der letzten Handelswoche am Na

...

Alle anzeigen