EUR/USD Analyse

Trump’s Weg gegen die Fed


Die angekündigte Wirtschaftspolitik des neuen US-Präsidenten könnte der Fed einen Strich durch die Rechnung ziehen und alle Bemühungen um eine starken US Dollar zunichtemachen. Der Dollar sei zu stark für die Vereinigten Staaten, so Trump. Sein Programm „America first" sieht enorme Investitionen in die US-Wirtschaft, auch außerhalb von den USA,...


Alle anzeigen


Der König ist gegangen, es lebe der König.


Der bekannte Spruch der französischen Herolde musste ein wenig an die Gegebenheiten des Tages angepasst werden: Schließlich geht es dem scheidenden US-Präsidenten Barack Obama gut, doch der neue „König" Donald Trump steht kurz vor seinem Amtsantritt. Auch wenn seine Wortgewandtheit und Prahlerei bekannt sind, wird die heutige Rede Trumps sicherlich...


Alle anzeigen


2017 fängt für den US Dollar gut an


Der heutige Tag könnte der Inbegriff der Ruhe vor dem Sturm sein. Die mögliche abwartende Haltung der Trader vor den Minutes des FOMC Dezember-Treffens könnte in einer Lawine münden, sollten die Trader aus dem Protokoll die erhofften Hinweise auf die nächste Zinserhöhung vorfinden. Der ohnehin starke US Dollar würde in...


Alle anzeigen


Geopolitischen Risiken wieder im Spiel


Zu den ohnehin vorhandenen wirtschaftlichen Bedenken kommen geopolitische Risiken. Der Anschlag in Berlin, der Mord an dem russischen Botschafter in der Türkei, eine fehlende Lösung für Syrien und die damit verbundene Flüchtlingskrise – diese Liste ist leider noch lang. Diesem großen Druck standzuhalten gelingt dem Währungspaar EUR/USD immer schlechter oder...


Alle anzeigen


Euro unter Druck im Licht der morgigen EZB Sitzung


Morgen erwartet uns die letzte EZB Sitzung in diesem Jahr. Und somit wird immer heißer darüber spekuliert, ob die Herrschaften rund um Mario Draghi die EU-Zone auch im neuen Jahr mit frischem Geld stimulieren werden oder nicht. Bei näherer Betrachtung muss man zugeben, dass nichts dafür spricht damit aufzuhören. Die...


Alle anzeigen