Admiral Markets Group besteht aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
  • Hebel bis zu:
    1:30 für Retail Clients,
    1:500 für Professional Clients.
  • FSCS Schutz
  • Keine Nachschusspflicht
FORTFAHREN
Die auf der Webseite angezeigten Informationen hängen von Ihrer Auswahl einer Regulierung / eines Unternehmens der Admiral Markets Gruppe. Sollten Sie die Informationen einer anderen Regulierung / eines anderen Unternehmen der Admiral Markets Gruppe sehen wollen, treffen Sie die entsprechende Auswahl.
Die auf der Webseite angezeigten Informationen hängen von Ihrer Auswahl einer Regulierung / eines Unternehmens der Admiral Markets Gruppe. Sollten Sie die Informationen einer anderen Regulierung / eines anderen Unternehmen der Admiral Markets Gruppe sehen wollen, treffen Sie die entsprechende Auswahl.

EUR/USD Analyse

UR/USD-Analyse: Erwartungen an die Fed könnten zu groß sein


In Anbetracht der eher mageren Statistiken könnte man annehmen, dass der Euro eine Verschnaufpause gegenüber dem US-Dollar bekommt. Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der US-Dollar seine Stärke im Rahmen der anstehenden Zinsentscheidung der Fed noch entfaltet.

...

Alle anzeigen


EUR/USD-Analyse: Wetten gegen den Dollar werden immer riskanter (2)


Die Spekulationen über die weitere Geldpolitik der EZB dürften diese Woche kulminieren und gleichzeitig ihr Ende erleben. Am Freitag erhoffen sich die Märkte eine endgültige Positionierung durch den EZB-Präsidenten Mario Draghi. Unterdessen ist die lockere Geldpolitik d

...

Alle anzeigen


Wetten gegen den Dollar werden immer riskanter


Die gestrigen Spannungen zwischen der Türkei und Russland infolge des abgeschossenen Flugzeugs ging an den Märkten nicht spurlos vorbei, vor allem in Europa und Asien waren die Auswirkungen zu spüren. In den USA verharren die Investoren immer noch in der Erwartung steig

...

Alle anzeigen


Gemeinschaftswährung noch immer unter Druck


Der ZEW-Bericht zu den Konjunkturerwartungen in Deutschland fiel zwar besser aus als erwartet, die Schubkraft reichte jedoch nicht, um die Märkte nennenswert zu beeinflussen. Verschiedene Aspekte der EZB- und Fed-Politik lassen die Markteilnehmer ihre Short-Positionen i

...

Alle anzeigen


EUR/USD-Analyse: Die Parität könnte in greifbare Nähe kommen


In den USA sowie einigen anderen Ländern ist heute Feiertag. Somit dürfte der Handel heute etwas ruhiger ausfallen als sonst. Unterdessen diskutiert die EZB heftig über die Verschärfung der Zinspolitik, meldet Reuters. Die Banken könnten nun noch stärker bestraft werden

...

Alle anzeigen


Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.