Französische Wahlen 2017: Auswertung nach der ersten Runde

April 25, 2017 16:55

Französische Wahlen 2017: Auswertung nach der ersten Runde

Liebe Trader,

Die erste Runde der französischen Wahlen ist nun vorbei, und Emmanuel Macron hat einen knappen Sieg gegenüber Marine Le Pen errungen. Unsere Vorhersage war also korrekt, und auch bezüglich der Reaktion des EUR/USD lagen wir nicht falsch.

Investoren auf der ganzen Welt verfolgen den Verlauf der Wahlen, eine Fortsetzung der Populismus-Welle nach Trumps Wahlsieg und dem Ergebnis der UK-Wahlen bezüglich des Ausstiegs aus der EU fürchtend. Wir rechnen damit, dass ein Sieg der anti-europäischen Kandidatin die Zukunft der Europäischen Union weiter gefährden würde.

Es wurde bereits im Voraus von verschiedenen Instanzen erwartet, dass der 39-jährige Macron in der ersten Wahlrunde über Le Pen triumphieren würde, und Trader begrüßten dies weltweit in verschiedenen Märkten.


Der Euro erreichte dabei kurzzeitig einen Wert von 1,09 US Dollar, ein Höchstwert seit November letzten Jahres. Am Freitagabend schloss der Markt bei einem Wert von 1.0730, und als der Markt am Montag in Asien wieder eröffnet wurde, lag der Kurs bei 1.0895 US Dollar.



Auch gegenüber dem Yen hat der Euro an Wert zugenommen, von 116.87 auf 119.40.



Ausgehend von 97% aller gezählten Stimmen (zum Zeitpunkt dieses Artikels) der ersten Wahlrunde hat Macron mit 23,9% den ersten Platz belegt, während Le Pen mit 21,4% die zweitmeisten Stimmen erreichte. Die zweite Wahlrunde wird am 7. Mai durchgeführt werden.

Warum ist die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen so wichtig?

Wenn Sie in der EU leben:

Die Europäische Union hat bereits unter der Abspaltung Britanniens zu leiden. Einer der Wahlkandidaten droht nun, den gleichen Weg für Frankreich einzuschlagen. Sollte dies geschehen, müssen wir uns die eine folgenschwere Frage stellen: "Kann die EU weiterhin bestehen, ohne zwei seiner größten und wirtschaftlich wichtigsten Bestandteile?" Ich persönlich zweifle daran, dass man diese Frage guten Gewissens mit "ja" beantworten sollte.


Wenn Sie in den Vereinigten Staaten leben:

Die diesjährigen französischen Wahlen sind nicht nur so ungewiss wie noch keine zuvor, sie könnten auch weltweit unvorhersehbare Folgen haben - so auch in den USA. Die französische Bevölkerung hat genug, sowohl vom rechten als auch linken Flügen, und viele der Wahlberechtigten wollen einen kompletten Neuanfang. Ein Unvorhersehbares Europa ist aber genau das, was Trump nicht will. Die Wahl in Frankreich ist der in den USA tatsächlich sehr ähnlich: Sie ist dominiert von Anschuldigungen, harten Worten und Korruption.

Wenn Sie in den verbleibenden Teilen der Welt leben:

Sollte Le Pen die Wahl gewinnen, könnte sich die Situation für Migranten in Frankreich deutlich verschlechtern. Für viele Einwanderer aus dem kriegszerrissenen mittleren Osten oder Afrika könnte das den Traum eines besseren Lebens in Frankreich beenden. Die Situation der Einwanderer aus den muslimischen Ländern ist dabei vielleicht die wichtigste Frage dieser Wahlsituation. Wie Le Pen als angehörige des rechten Flügels über Migranten denkt, ist offensichtlich.

Wenn Sie in die Märkte involviert sind:

Die zwei verbleibenden Kandidaten haben sehr verschiedene wirtschaftliche Pläne. Le Pen lehnt den Euro als Währung ab und wünscht primär, Arbeitsstellen in Frankreich zu schützen. Macron wiederum verfechtet eine noch engere europäische Integration.
Die Märkte hassen Instabilität - wie man nur zu gut an ihren Reaktionen auf die Wahlen 2012 in Griechenland sehen konnte.

Mit der Abspaltung Britanniens aus der EU ist Frankreich nun zur zweitgrößten wirtschaftlichen Macht in der Europäischen Union geworden. Starke Veränderungen in der französischen Wirtschaft wirken auf die Märkte wie regelrechte Erdbeben.

Lesen Sie unsere Analyse

Wenn Sie während der Wahl-News traden wollen, sollten Sie auf jeden Fall auch meine vorherige Analyse lesen. Nachfolgend ein Screenshot meines EURGBP-Trades über die Wahl, bei dem ich 135 Pips Gewinn erzielen konnte, basierend auf der Korrelation zwischen EUR/GBP und EUR/USD.

Vorhersagen für die zweite Runde

Trotz der engeren Margin zu den Wahlperioden denke ich dass es nur sehr wenige Szenarien gibt, in denen Macron's Sturm in den Élysée-Palast noch zu bremsen ist. Der Markt hat bereits versucht den Sieg Le Pen's einzupreisen, was im Anschluss eine klare Aufwärtsbewegung des Euro nach sich zog. Ich habe natürlich keine Kristallkugel, die mir die Marktbewegungen vorhersagt, aber für mich war an dieser Stelle klar - "wenn der Markt bereits den Sieg von Le Pen eingepreist hat, würde jegliche Form von Überraschung einen Kursanstieg des EUR bedeuten".

Nach diesen StatistaCharts, die für The Independent angefertigt wurden zeigt Mr. Macron ein vorhergesagtes Ergebnis von durchschnittlich 63.1 Prozent für die zweite Runde, mit 36,9 Prozent für Le Pen.

Meiner Meinung nach wollen Deutschland, die Mehrheit der Europäischen Union sowie Washington einen klaren Sieg für den Pro-EU Kandidaten in der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen. Ein Sieg der National Front-Kandidatin Le Pen würde das bestehen der EU ganz eindeutig gefährden. Macron's Sieg würde der Europäischen Union einen Teil der Sicherheit wiedergeben, die sie durch das Brexit-Ereignis verloren hat, und die Einwanderungskrise sowie die Wahl von Donald Trump in gewisser Weise ausbalancieren.

Während Mr. Macron der klare Favorit für die zweite Wahlrunde ist, könnte dieser Ausgang durch weitere terroristische Angriffe vor den abschließenden Wahlen gefährdet werden. Hoffen wir, dass das nicht der Fall sein wird.

Cheers und sicheres Trading,

Nenad