76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

Goldman Sachs kürzt Kursziel für Apple! Stürzt die Aktie womöglich um 27%?

Oktober 07, 2019 15:08

Goldman Sachs, eine der weltweit angesehensten Investmentbanken, hat sein Kursziel für Apple Aktien auf nur 165$ pro Aktie gekürzt. Die Bank hat damit das niedrigste Kursziel im Umlauf. Handelt es sich hierbei um einen Indikator für einen möglichen Crash um nahezu 30%?

In diesem Artikel diskutieren wir die Entscheidungen hinter Goldman Sachs' Kursziel-Verringerung und betrachten, wie die Zukunft der Apple Aktie aussehen könnte.

Die Apple Kürzung: Buchhaltung und Apple TV Plus

Einer der Gründe für Goldman Sachs' Kürzung des Kurszieles für Apple Aktien hat mit der Abrechnungsmethode für Apple's neues Apple TV Plus zu tun. Anfang September diesen Jahres hatte Apple angekündigt, dass Neukäufe von iPhones, iPads, Macs und Apple TV Produkten mit einer einjährigen, kostenlosen Probemitgliedschaft des Apple Plus Service einhergehen - ein neuer Service, der im November für 5 USD pro Monat starten soll.

Der Buchhaltungsansatz für Apples TV Plus Probemitgliedschaft ist dabei an das Jahr nach dem Einkauf des Apple-Produktes gebunden, zum Datum des Einkaufs. Laut einigen Analysten wird dieser Ansatz Apples iPhone Margen auf lange Sicht schaden, da die Abrechnung aus buchhalterischer Sicht den Wert für die Apple TV Plus Mitgliedschaft vom tatsächlichen Gewinn des iPhone Verkaufes abzieht.

In einer Mitteilung an seine Klienten schrieb Goldman Sachs' Analyst Rod Hall: "Effektiv schiebt Apple's Buchhaltungs-Ansatz Gewinn von den Hardware-Verkäufen in die Dienstleistungen, obwohl Käufer es nicht so wahrnehmen, als würden sie für Apple TV Plus bezahlen. Das ist zwar vorteilhaft für Apples Dienstleistungs-Einkommen, aber Hardware ASPs und Margins in den 'höheren' Verkaufsquartalen werden darunter leiden. "

Apple's Aktien sind sofort nach Veröffentlichung dieser Mitteilung um 2,6% gesunken. Apple hat seitdem auf die Situation geantwortet: Scheinbar rechne man nicht damit, dass Apple TV+ sowie seine Verrechnung mit den Hardware-Verkäufen einen spürbaren Effekt auf die finanziellen Ergebnisse des Unternehmens haben werden. Die Aktien bewegten sich nach dieser Antwort wieder aufwärts, schlossen aber in Summe an diesem Tag dennoch im Minus, wie aus dem folgenden Chart zu entnehmen ist:

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, AAPL, Tageschart - Zeitrahmen: 18. April 2018 bis 24. September 2019, erstellt am 24. September 2019 um 8:05 pm BST - Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Apple (AAPL) traden

Bei Admiral Markets können Sie auf Apple's Aktienkurs spekulieren, indem Sie den Apple CFD (Differenzkontrakt) traden. Dieser erlaubt es Ihnen, sowohl Long als auch Short zu gehen - also auf steigende UND fallende Kurse zu spekulieren.

Folgend sehen Sie ein Langzeit-Wochenchart des Apple Aktienkurses:

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, AAPL, Wochenchart - Zeitrahmen: 23. Juli 2006 bis 24. September 2019, erstellt am 24. September 2019 um 8:08 pm BST - Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Das langfristige Kurschart von Apple zeigt deutlich einen insgesamt steigenden Kurs. Jedoch fanden auch Perioden statt, in denen der Kurs sank - der größte Kurssturz fand zwischen Oktober 2018 und Januar 2019 statt. Während kurzfristige Trader nach Momenten der Schwäche Ausschau halten, sollten langfristige Trader ihre Einstiege mit Bedacht wählen.

Die Strategie, die Sie wählen, hängt von Ihrem bevorzugten Trading-Stil und Ihrer Strategie ab. Zunächst betrachten wir Apple's Kurs in einem kurzfristigeren Chart, dem Tages-Chart.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, AAPL, Tageschart - Zeitrahmen: 18. April 2018 bis 24. September 2019, erstellt am 24. September 2019 um 8:19 pm BST - Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Es ist deutlich sichtbar, dass die Nachricht von Goldman Sachs bleibende Spuren hinterlassen hat. Das Kursziel bei 165$ stellt einen 27% Absturz von dem Hochpunkt am 13. September dar. Es gibt womöglich nicht sehr viele Trader, die aktuell gewillt sind, gegen das Wachstum des Unternehmens zu traden. Manche Trader warten womöglich noch auf Klarheit in der Situation der US-China Handelszölle. Wenn dort ein Deal vereinbart werden kann, werden wir wahrscheinlich einen allgemeinen Aufschwung im globalen Aktienmarkt sehen. Jedoch ist derzeit noch kein Ende des Handelskrieges in Sicht.

In diesem Fall können Trader die technische Analyse nehmen, um Ihre Entscheidungsfindung zu stützen. Werkzeuge wie Unterstützungs- und Widerstandslinien können sehr nützlich werden, da sie oft Hinweise geben, bei welchen Kurswerten Käufer und Verkäufer agieren.

Die blaue, diagonale Linie im folgenden Chart ist ein Beispiel hierfür. Diese Trendlinie zeigt uns, wo Käufer in den Markt einsteigen. Solange der Kurs über dieser Linie bleibt, werden Trader nach Long Positionen Ausschau halten.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, AAPL, Tageschart - Zeitrahmen: 18. April 2018 bis 24. September 2019, erstellt am 24. September 2019 um 8:19 pm BST - Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Sollte der Kurs unter die Trendlinie ausbrechen, ist das ein Zeichen dafür, dass nicht genug Käufer gewillt sind, in den Markt einzusteigen und die Verkäufer die Kontrolle über den Markt gewinnen könnten. Ein Ausbruch würde Apples Kurs in Richtung des von Goldman Sachs prognostizierten Kurszieles befördern, aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Wie werden Sie Apple traden?

Eine Möglichkeit bietet MetaTrader 5, in welchem Sie verschiedene Instrumente gleichzeitig traden können - mit fortschrittlichen Charting-Technologien, kostenlosen Echtzeit-Marktdaten und vielem mehr! Um den MetaTrader 5 jetzt KOSTENLOS herunterladen zu können, müssen Sie nur das folgende Banner klicken.

https://admiralmarkets.de/handelsplattformen/metatrader-5

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.