76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

Tesla's Aktie steigt in 2020 bereits um 127%. Warum?

Februar 19, 2020 12:00

Tesla's Aktie steigt in 2020 bereits um 127%. Warum?

In 2020 hat Tesla's Aktienpreis bereits einen Anstieg von 127% erlebt. Nach einer Jahreseröffnung mit 425,77$ ist der Kurs am 4. Februar bei einem Hochpunkt von 968,52$ angekommen. Noch erstaunlicher ist, dass 300$ dieses Aufwärtstrends alleine in der Woche vor dem 4. Februar stattgefunden haben!

Tesla's starke Performance in 2020 folgt auf einen übergreifenden Anstieg von 195% in 2019, und einem Anstieg von ganzen 400% seit dem Tiefpunkt von 178$ am 3. Juni letzten Jahres.

Tesla's stock price chart

Quelle: Admiral Markets MetaTraer 5, #TSLA, Wochenchart - Zeitrahmen: vom 4. März 2018 bis 5. Februar 2020, erstellt am 5. Februar 2020 um 9:30am EET. Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Warum ist Tesla's Aktie aktuell so stark?

Warum ist Tesla's Aktie also in letzter Zeit so massiv gestiegen? Das Wachstum für das Unternehmen in diesem Jahr ist beispiellos, stützt sich aber auf einen bereits 6 Monate anhaltenden Aufwärtstrend.

Betrachten wir die Performance des Unternehmens im vergangenen Monat, kann der starke Q4-Gewinnbericht vom 30. Januar direkt als Schlüsselereignis herangezogen werden. Die Profite des Konzerns sehen positiv aus, Tesla konnte mit Rekord-Verkaufszahlen glänzen (in 2019 mehr als in den zwei vorangegangenen Jahren zusammen), und Elon Musk konnte optimistische Aussagen bezüglich der erwarteten Zahlen in 2020 treffen - ein Anstieg um voraussichtlich ein weiteres Drittel.

Darüber hinaus hat Tesla angekündigt, seinen elektrisch betriebenen SUV, das Model Y, drei Monate früher als bisher erwartet zu veröffentlichen.

Was hat Tesla's 20% Wachstum vom Montag den 3. Februar ausgelöst?

Nebst den üblichen, fundamentalen Einflüssen des vergangenen Monats profitierte die Aktie besonders von Panasonics' (Tesla's Batterie-Partner) Gewinnbericht vom 3. Februar.

Panasonic's Q3-Bericht schnitt besser ab als erwartet, mit einem Betriebsergebnis Reporting von circa $924 Millionen - 33% hoeher als die durchschnittliche Analystenvorhersage von $620 Millionen und einer Steigerung von 2,9% im Vergleich zum Vorjahr.

Panasonic's Kurs ist seit dieser Veröffentlichung ebenfalls in die Höhe geschossen, wie im folgenden Chart durch den gelben Bereich markiert. Die Aktie ist von einem Schlusskurs von 1.083$ zum Handelsschluss am Montag auf einen Eröffnungskurs von 1.165$ am Dienstag gesprungen.

Panasonic price chart

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #6752.JP, Stundenchart- Zeitrahmen: 11. Dezember 2019 bis 5. Februar 2020, Erstellt am 5. Februar 2020 um 10:00am EET. Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Dies war der erste Quartalsgewinn von Panasonic in seinem US-Batteriegeschäft mit Tesla, nach Jahren mit Produktionsproblemen und -verzögerungen. Diese Gewinnsteigerung ist ein Zeichen dafür, dass die Kosten der Batterieproduktion sinken, was allen Akteuren im Bereich der Elektrofahrzeuge - einschließlich Tesla - zugute kommen wird.

Tesla Short Squeeze drückt die Kurse nach oben

Laut Business Insider ist #TLSA die am häufigsten Short getradete US-Aktie, mit 16 Milliarden Dollar an Zinsen, was nahezu einem Fünftel (18,22%) des Gesamtwerts der verfügbaren Aktien entspricht.

Die Finanzpositionen dieser Short-Trader haben in den letzten Monaten schwere Verluste erlitten, wobei der Short-Markt allein am 3. Februar 2,5 Milliarden Dollar verlor.

Der Anstieg des Tesla-Aktienkurses in den letzten Monaten, gepaart mit den positiven Nachrichten, führte zu einem kurzen Druck auf die Aktie bzw. zu einem raschen Anstieg des Aktienkurses des Unternehmens aufgrund des geringen Angebots und der hohen Nachfrage.

Im Wesentlichen schließen Trader und Investoren, die Short-Positionen in Tesla-Aktien hatten, ihre Positionen, um ihre Verluste zu reduzieren, oder werden aufgrund von Margin Calls geschlossen. Da ein Short-Handel ein Verkaufshandel ist, bedeutet die Schließung dieses Handels im Wesentlichen, dass der Trader die Aktie zurückkauft (wenn Sie mit 0 Aktien beginnen und einen Short-Trade auf eine Aktie eröffnen, beträgt Ihre Position -1 Aktie. Ein Kauf zur Schließung des Trades bringt Sie von -1 zurück auf 0), dies bedeutet, dass die Nachfrage nach dem Kauf von Tesla-Aktien zunimmt, und wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, steigen die Kurse - oft dramatisch, wenn es eine große Anzahl von Short-Positionen auf diese Aktie gibt.

Wohin geht es in Zukunft mit Tesla's Aktienkurs?

Viele Trader und Analysten sind besorgt, dass es nun zu einer plötzlichen Korrektur des Tesla-Aktienkurses kommen könnte.

Auf lange Sicht gibt es jedoch auch viele Investoren, die der Ansicht sind, Tesla hat noch Spielraum um weiter zu wachsen. Beispielhaft dafür steht die Aussage vom ehemaligen Wall Street Analysten Gary Black auf Twitter, dass Tesla durch den Erstanbieter-Vorteil mehr als GM, Ford und Chrysler zusammen wert sein sollte.

Milliardär und Tesla Investor Ron Baron glaubt ebenfalls daran, dass Tesla noch wachsen kann, und erwähnte CNBC gegenüber dass er bei dem Unternehmen Potenzial sieht, in 10 Jahren "mindestens" eine Billion an Einnahmen zu erreichen und ab diesem Punkt noch weiter aufzublühen.

Egal wie es sich nun für Tesla entwickeln wird, es wird eine spannende Reise werden!

Wussten Sie schon, dass Sie Tesla-Aktien bei Admiral Markets handeln können? Über unser Invest.MT5 Kontomodell bieten wir traditionelle Buy-and-Hold-Anlagen für mehr als 4.000 Aktien und ETFs online an, mit der Option, ein Anlagekonto bereits für 1 EUR zu eröffnen.

Oder, wenn Sie es vorziehen, aktiv zu traden - mit der Option, auf einen Kursabfall der Tesla-Aktien zu setzen - können Sie dies mit dem Trade.MT5 Konto tun. Klicken Sie einfach auf das folgende Banner, um Ihr Konto zu eröffnen und mit dem Trading zu beginnen!

Handeln Sie CFDs auf Aktien wie Tesla