Admiral Markets Group consists of the following firms:

Admiral Markets UK Ltd

Regulated by the Financial Conduct Authority (FCA)
  • Leverage up to:
    1:30 for retail clients,
    1:500 for professional clients
  • FSCS protection
  • Negative balance protection
CONTINUE
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.

MetaTrader 4 FAQ

Mögliche Lösungen:

  • Bitte vergewissern Sie sich, alle DREI Stufen beim Login korrekt eingegeben zu haben, auch die Serveradresse ist wichtig (und kann per Tastatur überschrieben werden). Alle diese Daten sind Ihnen bei Registrierung auch per eMail zugestellt worden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie über unser Kundenportal TRADER ROOM ein neues anfordern. Tipp: im MT4 können Sie jederzeit das Login-Passort in ein neues, nur Ihnen bekanntes verändern: über die Menüleite: Extras - Optionen - Server "ändern" Button.
  • Für das Demokonto der Version Admiral.Markets muss der Server "AdmiralMarkets-Demo2" heißen, in der Version Admiral.Prime "AdmiralMarkets-Demo1". Für das Livekonto der Version Admiral.Markets muss der Server "AdmiralMarkets-Live2" heißen, in der Version Admiral.Prime "AdmiralMarkets-Live3". Sie können den Server wechseln, indem Sie ihn aus dem Drop-Down-Menü auswählen. Verfügen Sie über ein Admiral.Classic-Konto, heißt der Livekonto-Server "AdmiralMarkets-Live1" und der Demokonto-Server "AdmiralMarkets-Demo1".
  • Bitte beachten Sie, dass der Login für den MetaTrader 4 die Tradingkonto-Nummer Ihres Admiral.Classic- oder Admiral.Markets-Kontos ist. Um mit dem Trading beginnen zu können, müssen Sie das Trader-Passwort nutzen, das Sie bei der Kontoeröffnung erhalten haben - im Gegensatz zum Investor-Passwort, mit dem Sie nur Einsicht haben. Stellen Sie sicher, dass Login und Passwort keine vor- oder nachgestellten Leerzeichen beinhalten.
  • For Demo accounts the server name must be "AdmiralMarkets-Demo2" for Admiral.Markets type accounts, "AdmiralMarkets-Demo1" for Admiral.Prime type accounts. For real accounts the server name must be "AdmiralMarkets-Live2" for Admiral.Markets type accounts and "AdmiralMarkets-Live3" for Admiral.Prime type accounts. You can switch the servers by selecting them from the drop down menu. If you hold a legacy Admiral.Classic account, live server for it is "AdmiralMarkets-Live1" and demo is "AdmiralMarkets-Demo1".
  • Please note that the Login for MetaTrader 4 is the trading account number for your Admiral.Classic or Admiral.Markets account. In order to trade you will need to use the Trader's password that you received when you opened your account, as apposed to the Investors password, which allows viewing only. Be sure that your Login and Password do not contain any spaces or gaps before after them.

Dies zeigt an, dass Ihre Ersteinzahlung auf dem Live-Tradingkonto noch nicht bei uns verbucht wurde. Für das Kontomodell Admiral.Markets sind 200 Euro und für Admiral.Prime 1.000 Euro als Mindesteinlage erforderlich (für Demokonten gilt dies nicht). Sobald Ihre Zahlung verbucht ist, können Sie sich einloggen. Unsere SCHNELLEN Einzahlungsoptionen wie SOFORT oder Kreditkarteneinzahlungen erlauben es Ihnen, innerhalb weniger Minuten loszulegen.

Mögliche Lösungen:

  • Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung. Es könnte ein Problem mit Ihrem Internetanbieter geben. Versuchen Sie, auf andere Webseiten zu gelangen, die von unterschiedlichen Ländern bereitgestellt werden (zum Beispiel Webseiten mit den Endungen .de, .com, .uk, .at). Sollten Sie einige dieser Seiten nicht aufrufen können, so kontaktieren Sie bitte den Kundendienst Ihres Internetanbieters.
  • Versuchen Sie, Ihr Antiviren-Programm und/oder Ihre Firewall zu deaktivieren und wieder zu aktivieren. Es könnte sein, dass eines dieser Programme die Internetverbindung des MetaTraders blockiert. Es gibt Ports (443 und 444), die für den MetaTrader (terminal.exe) freigegeben und verfügbar sein müssen. Wenn auch das Öffnen dieser Ports nicht hilft, können Sie versuchen, Ihr Antiviren-Programm beziehungsweise Ihre Firewall vollständig zu deaktivieren und Ihren PC neu zu starten.
  • Sollten Sie von Ihrem Arbeits-PC traden, so wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator und bitten Sie ihn oder sie, diese Ports für Sie freizugeben.

Wenn der MetaTrader ausgeführt wird, sehen Sie im unteren Bereich des Fensters verschiedene Tabs: Trade, Kontohistorie, Nachrichten, Alarme und einige andere.

Schritt 1: Wählen Sie den Tab Kontohistorie.

Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche.

Schritt 3: Wählen Sie nun ganze (oder komplette) Historie.

Sie sollten nun alle auf Ihrem Konto durchgeführten Transaktionen sehen können.

Die Trading-Plattform MT4 zeigt die EET-Zeit an, die Eastern European Time (plus 1 Stunde zur deutschen Zeit). Dies kann nicht geändert werden und ist auf Kundenwunsch gewählt, um so die Chartanalyse auf Wochensicht 5 Kerzen generieren zu können.

Das "Warten auf Update" wird irrtümlich so verstanden, dass das Update automatisch erfolgt. Dies ist ein Irrtum. Bitte wählen Sie ein Instrument aus der Marktübersicht und ziehen Sie es per Drag & Drop in den Chart hinein. Sofern Sie korrekt eingeloggt sind, werden dadurch die Daten des ausgewählten Instrumentes sofort geladen.

Mögliche Lösungen:

  • Die Trading Session für dieses Instrument hat noch nicht begonnen. Bitte überprüfen Sie die auf unserer Website für das jeweilige Instrument ausgewiesenen Geschäftszeiten. Gehen Sie dafür im Reiter Märkte auf Kontraktdetails und wählen nun jenes Instrument aus, für welches Sie eine Order tätigen wollen. Im unteren Bereich der nun geöffneten Seite sehen Sie eine Tabelle mit den Kontraktdetails, an deren Ende Sie die jeweiligen Handelszeiten finden.
  • Wenn Sie versuchen, einen Futures Kontrakt zu kaufen oder zu verkaufen, kann es sein, dass dieser abgelaufen ist und der Trade bereits geschlossen ist. In manchen Fällen kommt es vor, dass die Futures Kontrakte schon ein bis zwei Tage vor ihrem Ablaufdatum auf den ,,close only''-Status gesetzt werden. Daher ist das Eröffnen neuer Trades in diesem Zeitraum nicht zulässig.
  • Führen Sie einen Neustart Ihrer Trading Plattform durch und versuchen Sie es erneut.

Sie erhalten diese Fehlermeldung, wenn für den gewünschten Trade nicht ausreichend freie Mittel auf Ihrem Trading Account zur Verfügung stehen. Bitte überprüfen Sie im Handelsrechner die Höhe der benötigten Margin für ein bestimmtes Trading Instrument und die Standard- oder die gehedgte Margin für all Ihre offenen Positionen. Sollten Sie dabei feststellen, dass für die Eröffnung einer neuen Position nicht genügend Mittel verfügbar sind, so können Sie einige Ihrer bestehenden Positionen schließen oder zusätzliches Guthaben auf Ihren Trading Account überweisen.

Bitte lassen Sie in diesem Fall ein wenig Zeit vergehen und versuchen Sie es danach erneut. Entweder ist Ihre vorherige Order noch nicht ausgeführt worden oder der Handelsserver hat sie bisher nicht erhalten, eventuell aufgrund eines Problems mit Ihrer Internetverbindung. Ein Neustart des MT4-Terminals könnte das Problem beheben.

Please allow a little time and try again, either your previous order has not been executed yet or the trading server has not received it because of a possible problem with your internet connection. Restarting the MT4 terminal may help resolve the issue.

Die Charts im MetaTrader werden nur mit Bid-Preis generiert. Sell-Orders werden jedoch zum Ask-Preis ausgeführt (Sie können beide Preise in der Marktübersicht im MetaTrader sehen). Der Unterschied zwischen diesen Preisen ist der Spread. Bitte berücksichtigen Sie dies, wenn Sie Ihre Pending-Orders platzieren.

Ein kleiner Hinweis: Das Chartfenster zeigt nur ein Preisniveau automatisch an - das des Bid-Preises. Um auch das Preisniveau des Ask-Preises sehen zu können, rechtsklicken Sie auf das Chart und gehen sie dann auf Eigenschaften. Alternativ können Sie auch F8 klicken. Wechseln Sie nun zu dem Reiter Allgemein und setzen Sie dort ein Häkchen bei Ask Line anzeigen.

Sie können manuell jedes Volumen eingeben, das Sie möchten. Es beginnt bei 0.01 Lots und kann schrittweise um 0.01 Lots gesteigert werden (ggf. ist es durch die persönlichen Einstellungen des jeweiliges Wertes anders bestimmt). Zum Beispiel können Sie bei den Devisen ohne Probleme "0.12"' oder "0.03'' eingeben.

Mit unserer MetaTrader Supreme Edition können Sie das Volumen auch automatisch berechnen lassen. Probieren Sie es aus.

Bitte gehen Sie auf Kontohistorie im unteren Bereich Ihres MetaTrader-Fensters und wählen Sie nach einem Rechtsklick darauf als detaillierten Bericht speichern aus.

Wie Sie den detaillierten Bericht auswerten/interpretieren können:

Total net profit meint das gesamte Periodenergebnis, also das finanzielle Ergebnis all Ihrer Trades. Dieser Parameter repräsentiert die Differenz zwischen Ihrem Bruttogewinn und Ihrem Bruttoverlust.

Gross profit ist der Bruttogewinn, also die Summe aller profitablen Trades in monetären Einheiten.

Gross loss ist der Bruttoverlust, also die Summe aller verlustreichen Trades in monetären Einheiten.

Profit Factor bezeichnet den Ertragsfaktor. Dieser gibt das Verhältnis zwischen Bruttogewinn und Bruttoverlust in Prozent an. Ein Verhältnis von 1 bedeutet, dass die Summen gleich sind.

Expected Payoff meint die kalkulierte Gewinnerwartung. Dieser Parameter wird statistisch berechnet, setzt den durchschnittlichen Gewinn mit dem Verlustfaktor eines einzelnen Trades ins Verhältnis und kann einen Hinweis auf die zu erwartende Rentabilität beziehungsweise Unrentabilität Ihres nächsten Trades geben.

Absolute Drawdown gibt den Verlust im Vergleich zum ursprünglichen Kontoguthaben an.

Maximal Drawdown ist die Bezeichnung für den größten Verlust, der festgestellt wurde: Differenz zwischen dem letzten Maximum und dem aktuell Minimum. Kann den Wert „Absolute Drawdown" übersteigen, in dem der mögliche Verlust angezeigt wird, auch wenn der Handel aktuell positiv verläuft.

Total trades gibt die Gesamtanzahl der durchgeführten Trades an.

Short positions (won %) zeigt die Anzahl Ihrer Short-Positionen und deren Gewinnanteil in Prozent.

Long positions (won%) zeigt die Anzahl Ihrer Long-Positionen und deren Gewinnanteil in Prozent.

Profit trades (% of total) bezeichnet die Anzahl der profitablen Positionen und deren Anteil an der Gesamtanzahl der Trades in Prozent.

Loss trades (% of total) bezeichnet die Anzahl der unprofitablen Positionen und deren Anteil an der Gesamtanzahl der Trades in Prozent.

Largest profit trade ist der größte Profit unter allen profitablen Positionen.

Largest loss trade ist der größte Verlust unter allen defizitären Positionen.

Average profit trade gibt den durchschnittlichen Gewinnwert innerhalb eines Trades an (also die Summe aller Profite geteilt durch die Anzahl aller profitablen Trades)

Average loss trade gibt den durchschnittlichen Verlustwert innerhalb eines Trades an (also die Summe aller Verluste geteilt durch die Anzahl aller defizitären Trades)

Maximum consecutive wins (profit in money) beschreibt die längste Reihe profitabler Positionen und die Summe ihrer Gewinne.

Maximum consecutive losses (loss in money) beschreibt die längste Reihe defizitärer Positionen und die Summe ihrer Verluste.

Maximal consecutive profit (count of wins) ist der maximale Gewinn innerhalb einer Reihe profitabler Trades und die dazugehörige Anzahl profitabler Trades.

Maximal consecutive loss (count of losses) ist der maximale Verlust innerhalb einer Reihe defizitärer Trades und die dazugehörige Anzahl defizitärer Trades.

Average consecutive wins meint die durchschnittliche Anzahl profitabler Positionen in der entsprechenden Reihe profitabler Trades.

Average consecutive loss meint die durchschnittliche Anzahl defizitärer Positionen in der entsprechenden Reihe defizitärer Trades.

Um die vollständige Liste der verfügbaren Instrumente zu sehen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste direkt in das Fenster "Marktübersicht" des MetaTraders und wählen Sie "Alle anzeigen". Hierdurch blenden Sie alle Instrumente ein, die Ihnen zur Verfügung stehen und können nach dem gewünschten Wert schauen. Es empfiehlt sich, dies mindestens einmal im Monat zu wiederholen, da regelmäßig neue Werte hinzugefügt und abgelaufene Werte (zum Beispiel Futures) aus der Liste entfernt werden.

Die PC-Version des MetaTraders funktioniert auf allen Computern, die mit Microsoft Windows betrieben werden. Auch für MAC ist eine vorinstallierte, emulierte Version des MetaTraders verfügbar. Die Hardware-Anforderungen unterscheiden sich je nach Betriebssystem, es sollten aber bei keinem modernen, gut instand gehaltenen Computer Performance-Probleme auftreten, wenn der MetaTrader verwendet wird. Als allgemeine Richtlinie sollten die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sein:

  • CPU sollte 2.0 GHz (oder schneller) haben
  • 512 MB RAM Speicher (empfohlen wird 1 GB)
  • Eine Bildschirmauflösung von 1024x768 oder höher
  • Modemgeschwindigkeit von 36.6 Kbps

If you have already signed up and have opened a real or demo account (received your login/password), we recommend you download and install the MT4 client from our website, it’s the easiest and most convenient way since all of our server addresses are already integrated, you need only launch the client and connect to your trading account.If any other version of the MT4 client has already been installed to your computer, you can use it for trading on Admiral Markets. Please use the following server addresses in order to connect to an Admiral Markets account. You can enter any of these addresses in the File > Login [Server] or in Tools > Options [Server] text fields.Servers for real / live accounts (AdmiralMarkets-Live*): acs5.admiralmarkets.com or acs6.admiralmarkets.com (Admiral.Markets). acs10.admiralmarkets.com or acs11.admiralmarkets.com (Admiral.Prime).Servers for demo accounts (AdmiralMarkets-Demo*): acs25.admiralmarkets.com (Admiral.Markets). acs20.admiralmarkets.com or acs21.admiralmarkets.com (Admiral.Prime).

Trotz der Tatsache, dass Admiral Markets der Stabilität und Sicherheit seiner Tradingsysteme große Wichtigkeit beimisst, besteht aufgrund der Störungsanfälligkeit von Internetverbindungen und technologischen Systemen stets die Möglichkeit, dass unvorhergesehene Defekte oder Fehler auftreten.

In so einem Fall empfiehlt Admiral Markets dringend, dass sich alle Kunden mit den zusätzlich verfügbaren Tradingwegen vertraut machen. Solche alternative Tradingwege wären zum Beispiel die Handelsplattform (inkl. der MetaTrader Supreme Edition) auf einem weiteren PC beziehungsweise Laptop zu installieren oder eine mobile Trading App (den MetaTrader für Android oder iOS) auf Ihr Tablet oder Smartphone herunterzuladen.

Im unwahrscheinlichen Fall, dass Störungen bei der Nutzung der Online-Handelsplattformen von Admiral Markets auftreten oder deren Funktionen aus anderen Gründen nicht verfügbar sind, bietet Ihnen Admiral Markets (ausschließlich als Notfallmaßnahme) einen telefonischen Trading Desk an, so dass Sie Ihre Orders trotzdem platzieren, schließen oder ändern können.

Dieser telefonische Trading Desk von Admiral Markets ist von Montag bis Freitag rund um die Uhr unter +372 6309 306 erreichbar, wird aber nur in englischer, russischer und estnischer Sprache angeboten.

Jeder Kunde, der den Trading Desk nutzen möchte, muss sich während des Anrufs bei einem Admiral Markets Mitarbeiter authentifizieren, bevor Orders geändert werden können. Um dies zu tun, halten Sie bitte Ihre Kontonummer sowie das Telefon-Passwort bereit. Es kann keine Order modifiziert oder ausgeführt werden, bevor ein Kunde korrekt identifiziert wurde.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.