MT4 Supreme Edition Mini Terminal

In diesem Handbuch finden Sie die Beschreibung zur Installation und Nutzung der MT4 Supreme Edition. Der Installationsprozess und die Features sind die gleichen wie in der neuen MT5 Supreme Edition. Die Anweisungen in diesem Handbuch können also sowohl für die MT4, als auch für die MT5 Supreme Edition genutzt werden.

1. Öffnen des Mini Terminals

Zuerst hier die MT4 Supreme Edition herunterladen. Stellen Sie sicher, dass der MetaTrader 4 während der Installation geschlossen ist.

Falls Sie mehrere MetaTrader auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie mit dem MetaTrader finden Button Ihre Versionen suchen.

Folgen Sie den Installationsschritten bis zum Schluss. Anschließend starten Sie den MetaTrader 4 neu.

Screenshot Installation

Derzeit sind die MT4 Supreme-Erweiterungen nur für Windows verfügbar.

Um das Mini Terminal zu öffnen,

  1. öffnen Sie ein neues Chart oder wählen ein existierendes Chart und
  2. suchen Sie das Mini terminal im Navigator-Fenster.

Entweder

  1. klicken Sie einfach darauf und ziehen es auf das Chart oder
  2. wählen Auf Chart anwenden im Kontextmenü des Navigator, nach einem Rechtsklick auf das Mini Terminal.
Auf Chart anwenden

Beachten Sie, dass nur ein EA pro Chart im MT4 ausgeführt werden kann. Wenn bereits ein Expert Advisor auf dem Chart platziert ist, wird dieser durch das Mini Terminal ersetzt.

Um mehrere Expert Advisor oder Mini Terminal zu nutzen, müssen Sie mehrere Charts öffnen.

2. Orderaufgabe mit dem Mini Terminal

2.1.Platzierung von Buy/Sell Orders

Sobald das Mini Terminal aktiv ist, können Sie Kauf- und Verkaufsorders (Long- und Short-Positionen) über den Buy- und Sell-Button tätigen.

Wenn Sie von steigenden Kursen ausgehen, tätigen Sie eine Buy Order und wenn Sie von sinkenden Kursen ausgehen, eine Sell Order.

Mini Terminal Screenshot

Der Chart im MT4 zeigt Ihnen gestrichelte horizontale Linien für jede Order (Einstieg, ggf. Stop Loss und Take Profit) und zeichnet Markierungen, bei welchem Kurs die Orders geöffnet wurden.

Die Statusanzeige/Positionsanzeige am oberen Rand des Mini Terminals zeigt Ihnen die kumulierte Positionsgröße im Handelsinstrument an, z.B. +1.00, wenn Sie mit 1 Lots Long sind oder -1.00, wenn Sie mit 1 Lots Short sind.

Zwischen den Orderschaltflächen finden Sie eine Angabe zum aktuellen Spread.

Sie können die Lotgröße bei neuen Orders kontrollieren und einen Stop-Loss (S/L), Take Profit (T/P) oder Trailing Stop (T/S) direkt bei der primären Orderaufgabe setzen, durch Ausfüllen der entsprechenden Felder oberhalb des Buy und Sell Buttons.

2.2.Handelsgrößenrechner

Sie können den SL, TP oder Lotgrößenrechner für jedes Feld öffnen, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten, während Sie auf ein Feld mit der linken Maustaste klicken. Zum Beispiel:

  1. wenn Sie mit 0.25 Lots traden und Sie wollen einen Stop-Loss setzen, der einem genauen Gegenwert von 100€ oder einem Prozentwert der Equity oder der Balance Ihres Kontos entspricht, dann können Sie
  2. per Strg und Mausklick auf das S/L Feld den Rechner dafür aufrufen und das System übernimmt für Sie die genaue Berechnung der Pips.

Sollte aufgrund fester Handelsgrößen (zum Beispiel ausschließlich volle Lots bei CFDs) keine exakte Kalkulation auf den Euro genau möglich sein, rundet das System so nahekommend wie möglich ab).

Screenshot Margin-Rechner

Im Handelsgrößenrechner erhalten Sie zusätzlich Infos über die Margin-Anforderungen der neuen Order.

2.3.Margin-Rechner

Über den Tool-Button lassen sich die zusätzlichen Funktionen des Mini Terminals aufrufen.

Mit dem Margin Rechner können Sie in Echtzeit Margin-Berechnungen für neue Trades anstellen. Diese Berechnungen lassen alle aktuellen Orders, die das Konto bereits belasten, mit in die Berechnung einfließen.

Pending Order Fenster

Finden Sie heraus, ob die gewünschte Ordergröße zu Ihrem Kontostand passt oder ob Sie die Margin-Anforderungen erfüllen können.

2.4.Pending Orders aufgeben

Sie können Pending Orders (Limit und Stop) durch einen Klick auf den Button

Sie können den Ordertyp und Einstiegskurs, Stop-Loss, Take-Profit etc. wählen.

Den Einstiegskurs von Pending Orders können Sie entweder nach einem fixen Preis/Kurs (z.B. 1.2345) oder als Anzahl von Pips definieren. Zum Beispiel:

  1. wenn Sie ein Buy Limit wählen und lieber den Wert von 20 Pips eingeben als den Preis/Kurs, dann
  2. wird die Limit Order 20 Pips unterhalb des aktuellen Kurses gesetzt.

2.4.1.Platzierung von Pending Orders direkt aus dem Chart

Sie können auch Pending Orders direkt im Chart erstellen.

Pending Order Fenster

Wenn Sie die Taste Strg gedrückt halten, während Sie mit der linken Maustaste auf das Chart klicken, öffnet sich ein kleines Pop-up Fenster, über das Sie Pending Orders zu dem im Chart gewählten Kursniveau anlegen können.

Wenn der Preis, den Sie gewählt haben, über dem aktuellen Kurs liegt, können Sie einen Buy-Stop oder Sell-Limit aufgeben.

Liegt der gewählte Preis unterhalb des aktuellen Kurs, dann können Sie ein Buy-Limit oder Sell-Stop Order aufgeben.

Benutzen Sie das Fadenkreuz aus der MT4 Menüleiste oder mittlere Maustaste, um den gewünschten Kurs besser markieren zu können.

2.5.OCO Orders

Sie finden diese Ordermöglichkeit, wenn Sie auf den Button klicken und OCO („one-cancels-other“, frei übersetzt: Eine Order storniert die Andere) aus dem Dropdown-Menü auswählen.

Es gibt zwei Arten von OCO-Orders.

  1. OCO Breakout: Sie bestimmen zwei Preise/Kurse (oder Pip Werte), auf beiden Seiten vom aktuellen Marktpreis eines Handelsinstrumentes. Das System platziert dann eine entsprechende Buy-Stop und eine Sell-Stop Order. Sobald eine der beiden Orders am Markt ausgeführt wurde, wird die andere Order automatisch gelöscht. Üblicherweise geben Sie eine OCO Breakout Order ein, wenn Sie eine größere Marktbewegung erwarten, aber noch unsicher sind, ob die Marktbewegung nach oben oder unten verlaufen wird, zum Beispiel bei News Trading. Viele Trading Strategien basieren auf solchen Breakouts, und mit dieser Funktion können Sie diese Strategien nun bequem traden.
  2. OCO Reversion: In diesem Fall platziert das Mini Terminal ein Buy-Limit und Sell-Limit, anstatt eines Buy-Stops und Sell-Stops. Sie nutzen dies in der Regel, wenn Sie eine Bewegung in beide Richtungen erwarten, gefolgt von einem Rücklauf auf das aktuelle Preisniveau – z. B. Ein Abprall am gestrigen Hoch oder Tief.

2.6.Order-Vorlagen

Wenn Sie eine Orderart regelmäßig aufgeben – z.B. ein „Buy-Limit 20 Pips unterhalb des aktuellen Kurses und mit einem 100-Pip S/L und T/P“ – dann können Sie dies als Vorlage zur schnellen Wiederbenutzung in der Zukunft speichern:

  1. Klick auf Button, dann
  2. geben Sie alle Details zur Order im Fenster Neue Order ein und
  3. Klicken Sie auf den Vorlage speichern Button und wählen einen Namen für die Vorlage.

Sie können dann künftig diese gespeicherte Vorlage schneller ausführen:

  1. Dazu Strg+Klick auf den Vorlagebutton, dann
  2. wählen Sie die gespeicherte Vorlage aus der Liste und
  3. Ihre Order wird automatisch ausgeführt.

Bitte beachten Sie: Es erfolgt keine zusätzliche Nachfrage oder Bestätigung mehr.

3.Schließen von Orders

Um eine Position zu schließen,

  1. klicken Sie auf die Nettovolumen-Schaltfläche oben im Mini Terminal und
  2. und ein Seitenmenü öffnet sich.
Mini Terminal Seitenmenü

Das Seitenmenü im Mini Terminal informiert Sie über den Gewinn/Verlust der laufenden, offenen Position(en).

Hier können Sie alle offenen Positionen des Handelsinstruments schließen, hedgen oder umkehren.

Die folgenden Möglichkeiten zur Orderverwaltung sind in diesem Menü möglich:

  1. Alle schließen – schließt alle Positionen und Pending Orders.
  2. Offene Positionen schließen – schließt alle aktiven Trades (Pending Orders bleiben bestehen).
  3. Pending-Orders löschen – löscht nur die Pending-Orders.
  4. Alle Gewinnpositionen – schließt nur die offenen positiven Orders.
  5. Alle Verlustpositionen – schließt nur die offenen negativen Orders.
  6. Umkehren – schließt die aktuelle Position und eröffnet automatisch eine Position in die Gegenrichtung mit identischem Volumen (engl. Reverse Order).
  7. Hedge – eröffnet eine Order in die Gegenrichtung mit identischen Volumen, ohne die bisherige Position zu schließen.

Sie können individuelle Orders auf dem herkömmlichen Weg im regulären MT4 Terminal Fenster schließen oder das Seitenmenü des Mini Terminal nutzen.

4.Modifizieren von Orders

Sie können den SL oder TP einer Order einfach verschieben, indem Sie das Orderlabel mit der Maus verschieben.

So ist es auch möglich, den Einstiegspreis von Pending Orders zu verschieben.

Orderdetail Screenshot

Wenn Sie das Label an ein ungültiges Level ziehen, z.B. unter den SL, bekommen Sie die Funktion die Order zu schließen.

Sie können das Verschieben eines Markers mit der ESC-Taste abbrechen.

4.1.Verändern des SL or TP für offene Orders

Sie können den SL oder TP bei allen offenen Orders durch Mausklick in das Chart ändern. Dazu bewegen Sie den Mauszeiger über den Kurs, an dem Sie den SL oder TP setzen möchten und halten dann die Strg-Taste gedrückt während Sie klicken.

Im Pop-Up Fenster klicken Sie auf den SL- oder TP-Button und der SL oder TP wird automatisch auf den neuen Kurs angepasst.

SL und TP Fenster

Zum Beispiel:

  1. klicken Sie zuerst mit gedrückter Strg-Taste auf das Hoch einer Kerze und
  2. wählen dann den SL oder TP an diesem Preis aus.
  3. Alternativ nutzen Sie das Fadenkreuz zur Auswahl des Kurses.

4.2.Linien als Trailing oder zeitbasierter Stop oder Take Profit

Nutzen Sie intelligente Linien zum einfachen Setzen von mehrfachen Stops, Take Profits und zum einfachen Teilschließen. Jeder der 3 Linientypen im MetaTrader 4 bietet Ihnen dabei unterschiedliche Möglichkeiten:

  1. Horizontale Linie – Nutzen Sie horizontale Linien zum einfach Einzeichnen mehrerer Stop Loss oder Take Profits für einzelne oder mehrere Orders. Mit einfachen Teilschließungen schließen Sie so mehrere Teile der Order zu unterschiedlichen Preisen.
  2. Vertikale Linie – Mit der vertikalen Linie können Sie ganz einfach zeitbasierte Teil- oder Komplettschließungen von Orders durchführen.
  3. Diagonale Linie – Die diagonale Linie erlaubt Ihnen das manuelle Setzen und Verschieben von Trailing Stops und Trailing Take Profits. Auch hier sind Teilschließungen möglich, sodass Sie mehrere Trailing Stops für eine Order einstellen können.

Alle Linien sind frei miteinander kombinierbar.

  1. Zuerst öffnen Sie eine Order ohne Trailing Stop (Take Profit und Stop Loss können bereits aktiviert sein).
  2. Dann platzieren Sie eine Linie im Chart über den entsprechenden Linienbutton
  3. Anschließend klicken Sie mit gedrückter ALT-Taste auf die eben gezeichnete Linie.
  4. Wählen Sie nun im folgenden Fenster ob die Linie als TP oder SL gelten soll.
  5. Wählen Sie die richtige Order in der Orderliste aus und klicken Sie dann auf Speichern.
Smart-Lines

Nach der Bestätigung färbt sich die Linie Orange und der SL/TP wird automatisch eingestellt.

Sobald der Preis die Linie durchstößt wird die Order geschlossen.

Screenshot

4.2.1.Teilschließungen mit <i>Smart-Lines</i>

Es ist auch möglich Teilschließungen durchzuführen. Dazu haben Sie drei verschiedene Möglichkeiten.

  1. Die erste Möglichkeit ist eine prozentuale Teilschließung.
  2. Die zweite Möglichkeit ist über die Handelsgröße. Hiermit können Sie eine beliebige Anzahl an Lot bzw. Kontrakten angeben, die bei Erreichen der Linie geschlossen werden.
  3. Die dritte und letzte Möglichkeit, die Maximalhandelsgröße lässt aus allen ausgewählten Orders genau das Volumen offen, das sie eingeben haben. Wenn Sie also 10 Long Kontrakte haben und eine Maximalhandelsgröße von 2 einstellen, bleiben nach Erreichen der Linie 2 Kontrakte offen. Bei mehreren Orders werden bleibt nur noch eine Order mit den 2 Kontrakten übrig.

Unter Zusatzfunktionen finden Sie eine Reihe nützlicher Einstellungen, mit denen Sie Ihr Trading noch effektiver gestalten können:

  1. Pending-Orders löschen – bei Erreichen der Linie werden sämtliche noch bestehenden Pending-Orders entfernt.
  2. Halte diese Linie, nachdem es ausgelöst wird – Die der Linie zugewiesene Funktion wird ausgelöst, die Linie bleibt danach allerdings bestehen.
  3. Lösche, wenn eine andere Linie ausgelöst wird – Die Linie und ihre Funktion werden gelöscht, sobald eine andere Linie ausgelöst wird.
  4. Schließe jede Order einzeln – Standardmäßig werden beim Teilschließen mehrerer Orders die verbleibenden Orders zu einer Order zusammengefasst. Mit dieser Option deaktivieren Sie das Zusammenfassen von Orders.

Wichtig: Zur korrekten Funktion von Smart Lines muss der MetaTrader geöffnet bleiben.

Beachten Sie des Weiteren, dass die Informationen der Smart-Lines nicht auf dem Server gespeichert werden, sondern lediglich lokal. Ein über Smart-Lines eingestellter SL, TP oder Trailing Stop wird beim Schließen des MetaTrader nicht weiter überwacht/berücksichtigt.

4.3.Aufrufen und modifizieren von Orderdetails

Durch das Klicken auf das Order-Label können Sie ein Pop-up Fenster öffnen.

Dieses Fenster zeigt Ihnen an, wie nahe Sie Ihrem Stop Loss oder Take Profit aktuell sind, gleichzeitig zeigt Ihnen dieses Fenster an, welche Auswirkung der SL oder TP auf Ihren Kontostand hätte.

Der aktuelle Gewinn oder Verlust der Position wird in der oberen rechten Ecke angezeigt. In dieser Anzeige kann zwischen Punkten und Kontowährung gewählt werden, indem man mit der linken Maustaste darauf klickt.

Screenshot Order-Details

Sie können die Order durch Klicken auf den rotenPosition schließen-Button schließen. Des Weiteren ist es Ihnen möglich, den SL, TP oder auch Trailing Stop zu verändern durch das Klicken auf das jeweilige Feld.

Zusätzlich können Sie eine Order mit diesem Menü teilschließen, wenn Sie auf Teilschluss klicken und das zu schließende Volumen auswählen.

5.Weitere Funktionen

5.1.Einstellungen und Hedging ausschalten

Um die Einstellungen des Mini Terminals zu ändern,

  1. Klick auf den Tool-Button, und
  2. wählen dann Einstellungen.

So können Sie die Bestätigungen einer Ordereröffnung und -schließung an- oder ausschalten (also 1-Klick-Trading aktivieren oder deaktivieren) und das Hedging aktivieren oder deaktivieren.

Voreingestellt lässt Sie das Mini Terminal gleichzeitig Buy- und Sell-Positionen zur gleichen Zeit in einem Instrument halten – das sogenannte Hedging. Wenn Sie das Hedging ausschalten, werden Buy-Trades bestehende Sell-Positionen schließen und umgekehrt. Zum Beispiel:

  1. Wenn Sie mit einer Order 0,10 Lot long sind und eine Sell-Order von 0,30 Lot aufgeben, dann
  2. wird die Kauf-Order geschlossen und
  3. eine Verkaufsorder mit 0,20 Lot eröffnet.
Einstellungsfenster

Sie können die Funktion auch nutzen um schnelle Orderschließungen durchzuführen. Zum Beispiel, wenn Sie

  1. fünf DAX30 Kontrakte long halten und diese schnell schließen wollen,
  2. klicken Sie auf den Sell-Button um die Order mit gleichem Volumen zu schließen.

Ist das Hedgen aktiv, hätten Sie in diesem Fall fünf DAX30 Kontrakte long und fünf DAX30 Kontrakte short offen.

Das deaktivierte Hedging erlaubt Ihnen außerdem schnelle Teilschließungen durchzuführen.

5.2.Sound-Alarme

Über das oben gezeigte Menü können Sie sich für bestimme Aktivitäten Ton-Alarme abspielen lassen. Wählen Sie einen Ton aus und dieser wird Sie bei den folgenden Aktivitäten informieren, auch wenn Sie nicht am PC sind:

  1. Neue Marktorder
  2. Neue Pending Order
  3. Pending Order aktiviert
  4. Position geschlossen
  5. Pending Order gelöscht

Über den Test-Button können Sie sich den ausgewählten Ton testweise abspielen lassen.

Speichern Sie die Einstellungen nach dem Sie diese vorgenommen haben. Sonst gehen diese verloren.

5.3.Automatisierte Aufgaben

Sie können eine Liste von automatisierten Aufgaben, die das Mini Terminal zu einem beliebigen Zeitpunkt ausführt, einsehen. So erhalten Sie bspw. eine Übersicht über jede Order mit Trailing Stop oder überwachte OCO Orders. Die Liste finden Sie, indem Sie

  1. auf den Tool-Button klicken und
  2. Auto-Funkt. auswählen.
Automatische Aufgaben

5.4.Auslagern des Mini Terminal

Dies ermöglicht Ihnen das Traden über mehrere Bildschirme verteilt, sogenanntes Multi-Monitoring.

Sie können das Mini Terminal in ein bewegliches Fenster ausdocken, indem Sie

  1. auf den Tool-Button klicken und
  2. Terminal freigeben auswählen.

Jetzt können Sie mit der linken Maustaste das Terminal anklicken und verschieben.

Um das Terminal wieder zu fixieren,

  1. klicken Sie erneut auf den Tool-Button und
  2. wählen Terminal andocken.

Bei der Anwendung des Mini Terminal, können Sie in den Einstellungen festlegen, dass das Mini Terminal immer im Vordergrund erscheinen soll.

Wenn Sie diese Funktion aktivieren, wird das Mini Terminal immer sichtbar sein, auch wenn Sie andere Fenster öffnen. Das ist nützlich, wenn Sie oft zwischen Fenstern wechseln oder mehrere Monitore benutzen. Um die Funktion zu aktivieren, wählen Sie in der Detached Topmost Option in den Eingabeparametern True aus.

Expert - Admiral Mini Terminal

Beachten Sie, dass viele Funktionen des Mini Terminal nur funktionieren, wenn das Mini Terminal aktiv und der MT4 geöffnet bleibt, da diese Expert Advisor Technologie nutzen.

Außerdem können Sie nur einen EA pro Chart nutzen. Wollen Sie weitere EA in einem Handelsinstrument nutzen, müssen Sie ein weiteres MT4 Chart öffnen und den EA darauf anwenden.

5.5.Auslagern des Charts

Sie können das Chart aus dem MetaTrader abdocken, um es bspw. auf einen zweiten Monitor zu verschieben. Dazu

  1. klicken Sie auf den Tool-Button und
  2. aktivieren Sie die Option Chart freigeben.
Chart-Fenster

Das Chart wird dann vom MetaTrader gelöst und Sie können es frei verschieben.

Um diese Einstellung rückgängig zu machen, ist wie beim Abdocken zu verfahren nur, dass Sie nun Chart andocken anwählen müssen.

6.Trading Simulator,manuelle Trades

Mit dem exklusiven Trading Simulator können Sie ihre manuellen Handelsstrategien auf historischen Daten testen und die Ergebnisse im Nachhinein analysieren. Dazu bietet der MetaTrader den Strategietester an, den Sie über die Schaltfläche oder Strg+R öffnen.

Fenster Strategietester

Der Handel selbst findet dabei über die Grundfunktionen des Mini Terminal statt.

6.1.Einrichtung Strategietester

Öffnen Sie den Strategietester über die Strategietester-Schaltfläche oder Strg+R. Wählen Sie als zu testenden EA Admiral – Trading Simulator.ex4, sowie das gewünschte Handelssymbol und den Zeitrahmen zum Testen aus.

Sollten Sie nicht wissen, welches Test-Modell Sie benötigen, nutzen Sie die Methode Open-Preis (Eröffnungspreis-Methode). Andere Einstellungen sollte nur von erfahrenen Nutzern genutzt werden.

Anschließend wählen Sie den gewünschten Testzeitraum aus. Achten Sie darauf, dass für den Test genügend historische Daten zur Verfügung stehen. Bitte beachten Sie auch, dass für den Trading Simulator der visuelle Modus zwingend aktiviert sein muss.

In den Expert Advisor Optionen können Sie bei Bedarf die initiale Kontogröße anpassen, bspw. ein Konto, das den gleichen Kontostand aufweist, wie Ihr Live-Konto.

6.2.Test starten

Sobald Sie die gewünschten Einstellungen festgelegt haben, klicken Sie auf die Test starten-Schaltfläche.

Daraufhin öffnet sich ein neues Chart. Der Test ist zu Beginn pausiert, sodass Sie genügend Zeit haben, das Chart nach Ihren Wünschen einzurichten. Sie können Farbeinstellungen frei vornehmen und nahezu alle Indikatoren, die im MetaTrader 4 zur Verfügung stehen, auf das Chart anwenden.

Tipp: Wenn Sie eine bestimmte Strategie, mit Ihren Indikatoren und Chartfarben öfter verwenden wollen, speichern Sie diese einfach als Vorlage im MetaTrader. Sobald der Test startet, können Sie diese Vorlage dann schnell aufrufen und sparen so Zeit.

Simultor angehalten Screenshot

Sobald Sie Ihre Einstellung vorgenommen haben, klicken Sie auf die >> Schaltfläche um den Test zu starten.

6.3.Handeln mit dem Trading Simulator

Der Test beginnt sofort, nachdem Sie die >> Schaltfläche betätigt haben. Mit dem Schieberegler im Strategietester, können Sie die Geschwindigkeit des Chart-Ablaufs regulieren oder bei Bedarf pausieren.

Fenster

Das Handeln selbst nehmen Sie vor, wie in den oberen Punkten des Handbuchs beschrieben. Alle Handelsfunktionen aus dem Mini Terminal stehen auch im Trading Simulator zur Verfügung, wie z. B. der Handelsgrößenrechner oder intelligente Orderlinien.

Screenshot

6.4.Test beenden

Sobald Sie mit Ihrem Test fertig sind, betätigen Sie im Strategietester die Stop-Schaltfläche. Sie erhalten direkt im Trading Simulator Mini Terminal das Endergebnis Ihres Tests angezeigt.

Netto-Gewinn Screenshot

In den Menü-Reitern des Strategietesters erhalten Sie zusätzlich eine Übersicht über all Ihre Trades und umfangreiche Statistiken zu Ihrem durchgeführten Test. Damit können Sie Ihre Strategie im Anschluss an den Test auswerten und analysieren.

Fenster Strategietester

7.Häufige Fragen und Fehlerquellen

  1. Die Erweiterung funktioniert nicht. – Die Erweiterung arbeitet über Expert Advisor-Technologie – diese ist nur aktiv, wenn Sie im MT4 AutoTrading aktiviert haben, gut erkennbar an dem lächelnden Smiley rechts oben im Chart und die AutoTrading-Schaltfläche in der Werkzeugleiste, die aktiviert (grün) sein muss.
  2. Englische Sprache in den Erweiterungen. – Die Erweiterungen sind grundsätzlich in mehreren Sprachen verfügbar, auch in Deutsch. Sollte im Einzelfall Ihr Mini Terminal in einer anderen Sprache erscheinen, wechseln Sie bitte über die Menüleiste des MetaTrader unter Ansicht und Languages die Sprache einmal auf Englisch und anschließend nochmals auf die gewünschte Sprache. Anschließend sollten die Erweiterungen in der gewünschten Sprache angezeigt werden.
  3. Nur eine Erweiterung möglich? – Es ist nur ein Expert Advisor pro Chart möglich. Möchten Sie In einem Instrument mehrere nutzen, so öffnen Sie das Handelsinstrument ein zweites Mal in einem neuen Chartfenster und nutzen dieses für einen weiteren Expert Advisor.
  4. Ist die Erweiterung für MacOS verfügbar? – Nein.
  5. Ist die Erweiterung für den MT5 verfügbar? – Nein.
  6. Das Mini Terminal zeigt keine Labels mehr für Orders an. – Ab 20 Orders kann der MetaTrader die Orderlabels nicht mehr darstellen und diese werden daher ausgeblendet. Wenn Sie Orders schließen, werden die Orderlabels des Mini Terminals wieder dargestellt.
  7. Nutzungszeitraum für Demoversion abgelaufen. – Erscheint die Meldung To continue using Supreme Edition, please apply for real account, ist der 30-tägige Nutzungszeitraum der Supreme Edition im Demokonto abgelaufen. Melden Sie sich gerne bei unserem deutschen Kundensupport um Ihr Demokonto für die dauerhafte Nutzung freizuschalten oder eröffnen Sie ein Live-Konto.
  8. Sind einzelne Erweiterungen aus dem MetaTrader entfernbar? – Ja, Sie können einzelne Erweiterungen aus dem Navigator mit einem Rechtsklick im folgenden Menü löschen.
  9. Jeder Order erfordert eine Abfrage? – Der Ein-Klick-Handel ist nicht aktiviert. Aktivieren Sie diesen in den Einstellungen des Mini Terminals. Siehe Punkt: 5.1.

8.Abschließend

Besuchen Sie zusätzlich unseren deutschsprachigen YouTube-Kanal von Admiral Markets UK: Dort finden Sie neben Live-Trading-Aufzeichnungen auch Video-Reihen zu unseren TUNING-Erweiterungen. Beispielsweise unser Tutorial für das Mini Terminal.

Disclaimer:

Admiral Markets liefert Ihnen diese Add-Ons kostenfrei, auf Basis der Expert Advisor-Technologie im MT4. Wie stets bei EAs: Diese sind nur aktiv, solange der MetaTrader mit dem Internet und unseren Servern verbunden ist. Admiral Markets hat die Features ausgiebig getestet und ist von der technischen Zuverlässigkeit überzeugt – wie bei jeder Technologie können aber im Ausnahmefall Fehlfunktionen nie gänzlich ausgeschlossen werden. Stellen Sie sicher, die Funktionen der Erweiterungen verstanden zu haben, zum Beispiel über ausreichendes Testen auf einem Demokonto von Admiral Markets UK Ltd. Admiral Markets kann keine Haftung für Verluste oder sonstige Schäden übernehmen, die durch technische Probleme entstehen können.

Risikowarnung:

Der Handel mit Devisen und CFDs ist mit einem enormen Risiko verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet! Es besteht die Möglichkeit, dass Sie Verluste erleiden, die gleich Ihrer gesamten Investition oder höher sind. Daher sollten Sie keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten. Sie sollten sicherstellen, all diese Risiken verstanden zu haben. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie mit den verbundenen Risiken beim Trading vertraut sind, bevor Sie mit dem Traden bei Admiral Markets UK beginnen.