Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

Zahlungsbedingungen und Konditionen Admiral Markets UK LTD

Valid as of 19.01.2018

Diese Zahlungsbedingungen und Konditionen (nachstehend „Bedingungen“) gelten für jede Transaktion, die von einem Kunden von Admiral Markets UK Ltd (nachstehend „Admiral Markets“) für den Zweck der Einzahlung oder Auszahlung von finanziellen Geldmitteln vom (nachstehend „Zahlungen“) Tradingkonto des Kunden, welches bei Admiral Markets eröffnet wurde.

Durch Einreichung eines Antrages bei Admiral Markets zur Durchführung einer Zahlung bestätigt jeder Kunde, dass dieser die Bedingungen gelesen und verstanden hat und diese als verbindliche Bestimmungen anerkennt. Bezüglich Angelegenheiten, die nicht durch diese Bedingungen festgelegt sind, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Admiral Markets UK Ltd.

1. Zahlungen

1.1 Admiral Markets UK Ltd behält sich das Recht vor, Zahlungsanfragen von Kunden nach eigenem Ermessen zu akzeptieren oder abzulehnen.

1.2 Die Verbuchung der Einzahlung geschieht im Laufe eines Werktages zwischen 09 und 17 Uhr, nachdem das Geld bei Admiral Marketseingegangen ist.

1.3 Admiral Markets UK Ltd führt die Überweisungen am selben Werktag aus, wenn die entsprechende Anordnung des Kunden bis 16 Uhr über das Kundenportal erfolgt ist. Ist die Anordnung nach 16 Uhr erfolgt, oder am Wochenende bzw. Feiertag, dann wird diese am nächsten Werktag ausgeführt.

1.4 Admiral Markets UK Ltd akzeptiert oder verarbeitet keine Zahlungen, die an Konten gerichtet sind, die einer anderen Person (Dritten) als dem Kunden gehören.

1.5 Im Falle einer Rücküberweisung von Einlagen behält sich Admiral Markets das Recht vor, den Auftrag zur identischen Bank/zwischengeschalteten Bank und dem selben Konto, welches vom Kunden zur Ersteinzahlung oder vorausgegangene Zahlungen genutzt wurde, auszuführen, unabhängig von der gewählten oder bevorzugten Auszahlungsmethode des Kunden.

1.6 Admiral Markets UK Ltd behält sich das Recht vor, Zahlungen zurückzuhalten und, entweder zur Prüfung der Zahlungsquelle oder aus anderen von Admiral Markets UK Ltd für notwendig angesehene Gründe, zusätzliche Dokumente anzufordern.

2. Zusätzliche Zahlungsdetails

2.1 Weitere spezifische Details für Zahlungen (z. B. Zahlungslimits, Zeitdauer usw.) werden im Online-Kundenportal TRADER ROOM bei Einreichung der Zahlungsanforderung angezeigt, wodurch jeder Kunde die Kenntnisnahme solcher Details bestätigt, bevor dieser Zahlungen veranlasst.

3. Irrtümliche oder fehlerhafte Zahlungsaufforderung

3.1 Der Kunde ist aufgefordert jegliche Ungenauigkeiten während der Zahlungsanforderung zu vermeiden. Darüber hinaus ist Admiral Markets UK Ltd im Falle, dass ein Kunde eine inkorrekte Zahlung getätigt hat, nicht verpflichtet diese Zahlung beim Anbieter von Zahlungsdienstleistungen zu reklamieren bzw. zurückzufordern oder den Kunden für angefallene Kosten, Gebühren oder andere Ausgaben die hierbei entstanden sind, zu entschädigen. Der Kunde ist für die Ausgleichszahlung von Kosten oder Schäden, die durch die fehlerhafte oder falsche Zahlungsanforderung für Admiral Markets UK Ltd entstanden sind, verantwortlich.

4. Kosten

4.1 Bitte beachten Sie: Admiral Markets UK Ltd akzeptiert keinerlei Zahlungen von Dritten. Ein- undAuszahlungen werden nur auf und von Konten des identischen Tradingkontoinhabers ausgeführt. ZahlungenDritter werden kostenpflichtig zum Auftraggeber zurückgebucht.

4.2 Wird die Überweisung in einer anderen Währung vorgenommen, als der Kontowährung, wird die Einzahlung erstkonvertiert und anschließend verbucht. Die Konvertierung findet zu den Kursen der Empfängerbank statt.

4.3 Wenn außer der Absenderbank und der Empfängerbank weitere Institute zwischengeschaltet werden (z. B. diverse Korrespondenzbanken), können weitere Kosten für den Kunden entstehen. In diesem Fall wird die Summe der Überweisung abzüglich dieser Kosten auf das Kundenkonto verbucht. Admiral Markets UK Ltd übernimmt keine Verantwortung für diverse Kommissionen, die durch andere Stellen verursacht und ggf. einbehalten wurden.

4.4 Veranlasst der Kunde eine Überweisung zu Admiral Markets UK Ltd, in Folge welcher weitere Kosten für Admiral Markets UK Ltd entstehen (z.B. bei Auslandsüberweisungen, wenn bei der Überweisung angegeben wurde, dass die Kosten der Überweisung sowohl vom Kunden als auch von Admiral Markets UK Ltd je zur Hälfte getragen werden), wird die Summe der Überweisung abzüglich dieser Kosten auf das Kundenkonto verbucht.

4.5 Anfallende Kosten fallen in der Basiswährung des Benutzerkontos an - wenn dieses nun beispielsweise in EUR geführt wird, so fallen die Kosten auch in EUR an, ist es wiederum ein GBP-Konto, so werden Gebühren in GBP erhoben.

4.6 Bitte beachten Sie, dass beim Trading zusätzliche Kosten anfallen können, welche mit Rollovers (z.B. Swaps oder Zinsgebühren) für Positionen, die über Nacht gehalten werden, oder bei denen Dividendenanpassungen anfallen, zu tun haben. Beachten Sie hierzu den Bereich ``Kontraktdetails`` der Webseite von Admiral Markets UK Ltd.

5. Lokale Gesetzgebung

5.1 Da Gesetze und Vorschriften bezüglich finanzieller Services und Geldtransaktionen von Land zu Land verschieden sein können, ist jeder Kunde selbst dafür verantwortlich, den jeweils für ihn gültigen lokalen Regelungen zu folgen, speziell in Hinsicht auf Versteuerung von Gewinn und Verlust.

6. Fehlfunktionen von Zahlungssystemen

6.1 Jedem Kunden sollte bewusst sein, dass Online-Zahlungssysteme fehlerbehaftet und anfällig für Störungen oder Verzögerungen sein können und auch Angriffen ausgesetzt sind. Alle Kunden sind daher dazu angehalten, Ihre Anti-Viren-Software auf dem aktuellsten Stand zu halten und Ihren Computer regelmäßig auf Viren zu prüfen und gängige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

6.2 Admiral Markets UK Ltd kann unter keinen Umständen für Verzögerungen, Störungen oder Ausfälle der Zahlungssysteme und/oder anderer technischer Systeme, die vom Zahlungsdienstleister zur Transaktionsabwicklung genutzt werden, sowie die hieraus entstehenden Folgen zur Verantwortung gezogen werden.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 84% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.