Admiral Markets Group consists of the following firms:

Admiral Markets UK Ltd

Regulated by the Financial Conduct Authority (FCA)
  • Leverage up to:
    1:30 for retail clients,
    1:500 for professional clients
  • FSCS protection
  • Negative balance protection
CONTINUE
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.

Admiral.Pro und Admiral.Standard Konten werden durch neue, verbesserte Kontomodelle ersetzt mit Wirkung zum 6. Oktober 2014 2014.09.19

September 19, 2014 20:25

Liebe Kunden, liebe Trader,

am 6. Oktober 2014 wird Admiral Markets UKneue Kontomodelle einführen, die die bisherigen Konten ersetzen werden. Die neuen Kontomodelle haben – insbesondere für den Devisenhandel – verbesserte und aktuellere Trading-Konditionen zu bieten:

  1. Admiral.Prowird durch das Kontomodell Admiral.Marketsersetzt. Die Hauptvorteile von Admiral.Markets haben wir unten folgend aufgeführt.
  2. Admiral.Prime— ein neues, High-End ECN-Konto mit Spreads ab 0 Pips! Ultraschnelle Orderausführungstechnologie in Millisekunden im MT4 und viele innovative Features für sehr aktive FX-Daytrader oder institutionelle Trader.
  3. Das bisherige Kontomodell Admiral.Standardwird für neue Kundennicht weiter angeboten. Bestandskunden, die dies weiterhin nutzen möchten, steht dies frei.

Neue Kontomodelle bei Admiral Markets UK ab 06.10.2014

1. Die Hauptvorteile des neuen Kontomodells Admiral.Markets (besonders geeignet für bisherige Admiral.Pro und Admiral.Standard Kunden):

  1. Ein erhöhter, maximal verfügbarer Hebel bis 1:500 für Forex (bisher 1:100 im Pro-Konto) und eine Mindestsumme zur Kontoeröffnung von 200 Euro (bisher 1.000 Euro).
  2. Stark erweitertes Angebot von Handelsinstrumenten: über 60 Devisenpaare (bisher 27) plus CFDs auf Edelmetalle, Energiekontrakte, US-Aktien-CFDs und Indizes. 
    Neu dabei unter anderem: CFDs auf den Schweizer Index (SMI20) und dem Hong Kong Index (HSI50) sowie im Forex EURRUB, EURTRY, USDPLN und für Öl neben Crude-Oil nun auch BRENT.
  3. Variabler Spread Forex, im Durchschnitt zur Haupthandelszeit EURUSD ab 0,8 Pips (bisher bei Admiral.Standard: 1 Pip bis maximal 2 Pips)
  4. KEINE Kommissionfür die Haupt-Handelswerte wie Forex & Index-CFDs! (bisher bei Admiral.Pro 4 Euro je Lot/Roundturn)   1; die Kompensation für den Broker ist im Spread eingerechnet.
  5. Kursstellung bis auf die 5. Nachkommastelle genau (Forex) und engste Markt-Spreads!
  6. Verbesserter Spread für Gold & Silber und erhöhter Hebel (1:100) 2(bisher 1:50).
  7. Schnelle und zuverlässige Orderausführungstechnologie - Market Execution.

Das neue Konto Admiral.Markets wird das neue Basiskonto für alle Einsteiger und ambitionierte Trader von Forex und CFDs. Oder besser gesagt: unser neues Flagschiff!
Eine im Durchschnitt günstigerer Spread für viele Forex-Paare, die es bei anderen Brokern oft nur mit Kommissionen gibt – bei Admiral.Markets OHNE Ordergebühren!
DAX30 CFD für den CFD auf den deutschen Leitindex unschlagbar günstiginklusive: 08 bis 22 Uhr: 1 Punkt fixiert typisch!

2. Hauptvorteile des neuen Admiral.Prime Kontomodells:

  1. Hebel für Forex bis 1:200.
  2. Niedrigste Spreads und erhöhter Hebel für Gold und Silber: 1:100 2.
  3. Variable ECN Interbankenspreads ab 0 Pips, viele Währungspaare ab 0,2 Pips Spread durchschnittlich bei einer Mindestsumme zur Kontoeröffnung von 1.000 Euro.
  4. ECN Technologie und TIER1 Banken-Liquidität erlauben eine maximal vorteilhafte Forex Orderausführung
  5. Ordergrößen von bis zu 200 Lots Forex erlauben auch großen (institutionellen) Tradern perfekte Möglichkeiten.

3. Bitte beachten Sie :

  1. Die neuen Konditionen werden für alle existierenden Admiral.Pro-Konten automatischangewendet, nach erfolgtem Switch zum Kontomodell Admiral.Markets am 06. Oktober 2014).
  2. Nachdem die neuen Kontomodelle verfügbar sind, wird für Neukunden Admiral.Standard nicht mehr verfügbar sein! Bestandskunden können Ihr Standard-Konto weiterhin führen, aber folgende Einschränkungen sind ab Umsetzung gegeben: 
    folgende Handelsinstrumente sind bei Admiral.Standard ab dem 06.10.2014 nicht mehr verfügbar: SILBER, NZDJPY, CHFJPY, GBPCAD, AUDCAD, EURNZD, GBPNZD, EURPLN, AUDCHF, CADCHF, NZDCHF, USDHUF, USDTRY, EURTRY, und US-Aktien-CFDs, CFDs auf Futures und Index-CFDs (mit Ausnahme vom DAX30 – der DAX30-CFD ist weiterhin handelbar!) Bestehende Offene Positionen können weiterhin gehalten werden, nur Neuengagements sind nicht mehr möglich – „Close Only“ Handelsmodus.

Hinweise:

1 Das Admiral.Markets Kontomodell bietet kommissionsfreies Trading in allen Handelsinstrumenten außer auf US-Aktien-CFDs; die Detailinformationen zu jedem Handelsinstrument finden Sie ab dem 06. Oktober auf unseren Webseiten.

2 Das Mindest-Handelsvolumen für Gold wird auf 0,1 Lots gesetzt, während das Mindestvolumen für Silber auf 1,0 Lots gesetzt wird. Ab diesem Tradevolumen sind 0,01-Schritte möglich.

Wir sind sicher, dass diese neuen Kontomodelle Ihr Gefallen finden werden. Ihr Feedback interessiert uns sehr, bitte senden Sie uns Ihre Meinung zu unseren neuen Kontomodellen zu! Diese Informationen sind nur der Startschuss - über viele weitere Details und alle Möglichkeiten zu den neuen Kontomodellen informieren wir Sie bald.

Herzliche Grüsse aus Berlin

Admiral Markets UK Ltd Kundenservice


Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.