Admiral Markets Group consists of the following firms:

Admiral Markets UK Ltd

Regulated by the Financial Conduct Authority (FCA)
  • Leverage up to:
    1:30 for retail clients,
    1:500 for professional clients
  • FSCS protection
  • Negative balance protection
CONTINUE
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.

Änderungen der Handelsbedingungen Anlässlich der Wahlen in Deutschland und Neuseeland

September 22, 2017 13:00

Liebe Trader,

dieses Wochenende finden nicht nur in Deutschland, sondern auch in Neuseeland Wahlen statt. Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, ist um derartige Ereignisse herum oftmals mit hoher Volatilität in den betroffenen Forex- und CFD-Märkten zu rechnen.

Als verantwortungsbewusster Broker möchten wir Sie über Ereignisse informieren, die derartige Volatilitäten auslösen könnten. Durch die bevorstehenden Wahlen sind insbesondere Währungspaare betroffen, die den EUR und NZD beinhalten, sowie korrelierende Währungen wie GBP. Diese Märkte können zusätzlich vor und nach der Wahl auch durch mangelnde Liquidität leiden. Pending Orders werden in extremen Fällen mit signifikanter Slippage ausgeführt werden, wenn nach dem Wochenende ein entsprechend großes Kurs-Gap vorkommt.

Um Ihr Risiko in diesen Instrumenten zu verringern und Ihre Einlagen zu schützen, hat sich Admiral Markets daher dazu entschlossen, im Zeitraum von 20:00 Uhr (alle Angaben in deutscher Zeit) am Freitag, den 22. September 2017 bis 9:00 Uhr am Montag, den 25. September 2017 die Handelsbedingungen wie folgt anzupassen:

  • FX Majors, FX Minors, FX exotische Paare & Paare mit CHF - der maximale Hebel wird auf 1:200 verringert.
  • [ASX200], [DAX30], [DJI30], [FTSE100], #Bund, #USTNote - der maximale Hebel wird auf 1:100 verringert.
  • [AEX25], [CAC40], [IBEX35], [MDAX50], [TECDAX30], [OBX25], [SMI20], [STOXX50] - der maximale Hebel wird auf 1:50 verringert.

Bitte beachten Sie, dass von dieser Änderung sowohl neue, als auch bereits offene Positionen betroffen sind.

Weiterhin ersetzen diese kurzfristigen Änderungen nicht die planmäßigen Hebeländerungen für Positionen die in der letzten Stunde vor Handelsschluss eröffnet werden, wie in unseren Marginanforderungen ganz unten beschrieben.

Admiral Markets behält sich das Recht vor, kurzfristig weitere Maßnahmen zu ergreifen, sofern Umstände eintreten, die eine solche Reaktion angemessen erscheinen lassen. Beispielsweise können diverse betroffene Instrumente zusätzlich in den 'Close Only Mode' gesetzt werden.

Um mehr über die bevorstehenden Wahlen und deren Einfluss auf die Märkte zu erfahren, konsultieren Sie unsere für das Ereignis angelegte Webseite und die dazugehörigen Artikel.

Wenn Sie hierzu oder allgemein Fragen haben, kontaktieren Sie gerne unser Kundenservice-Team.

Herzliche Grüße

Admiral Markets UK, Kundenservice Berlin




Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.