76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

Brexit-Abstimmung: Zusätzliche Änderungen der Handelsbedingungen im Zusammenhang mit dem anstehendem Ereignis

Juni 15, 2016 17:49

Brexit-Abstmmung und Marginanforderungen Forex & CFDs: Risikomanagement

Liebe Trader,

die Marktunsicherheit rund um die Brexit-Abstimmung am 23. Juni 2016 wächst. In diesem Zusammenhang beachten Sie bitte weitere anstehende Änderungen in den Handelsbedingungen.

Zusätzlich zu den bereits am 9. Juni bekannt gegebenen Änderungen, werden wir folgende Ergänzungen vornehmen - wichtig auch für alle DAX30 Trader:

  1. Die Marginanforderungen aller EUR-basierten Währungspaare werden erhöht, um so die gestiegenen Marginanforderungen der Liquiditäsprovider wiederzuspiegeln.
  2. Die Eröffnung neuer Positionen in den EUR-Währungspaaren mit geringer Liquidität wird unterbunden.

Angefangen mit der Handelssession am Montag, dem 20. Juni 12:00 Uhr EET (MetaTrader Zeit) bis zum Montag, dem 27 Juni werden folgende Änderungen der Handelsbedingungen vorgenommen:

  1. Die Margin-Anforderungen für alle Forex-Handelspaare mit dem Britischen Pfund (GBP), sowie für den [FTSE100] Index CFD werden erhöht, und zwar um den Faktor 5 auf allen Trade.MT4 und Admiral.Classic Konten,
  2. sowie um den Faktor 2 auf allen Zero.MT4 Konten.
  3. Die Eröffnung neuer Positionen bei exotischen Währungspaaren, sowie GBP-Währungspaaren und EUR-Währungspaaren mit geringer Liquidität wird eingeschränkt. Es gilt der sogennanter "Close Only" Modus (nur bestehende Positionen können geschlossen werden, keine Eröffnung von neuen Positionen).

In der Zeit zwischen dem 23. Juni 2016, 0:00 Uhr EET bis zum 24. Juni, 12:00 Uhr EET werden folgende Änderungen in Kraft treten:

  1. Die Margin-Anforderungen für alle Forex-Handelspaare mit dem Euro (EUR) auf allen Trade.MT4 und Admiral.Classic Konten werden um den Faktor 2,5 erhöht.
  2. Die Margin-Anforderungen auf allen Trade.MT4 Konten werden für folgende CFDs um den Faktor 2,5 erhöht: [DAX30], [CAC40], [IBEX35], [STOXX50], #Bund.

Hier die Zusammenfassung der Änderungen:

1.1. Neue temporäre Hebel-Einstellungen für Trade.MT4 Konten

Kontostand Hebel
20.06.16, 00:00 - 27.06.16, 12:00
(EET)
Hebel
23.06.16, 00:00 - 24.06.16, 12:00
(EET)
EUR, USD, CHF GBP Währungspaare mit GBP [FTSE100] Währungspaare mit EUR [DAX30], [CAC40], [IBEX35], [STOXX50], #Bund
Bis zu 20,000 Bis zu 12,000 1:100 1:40 1:200 1:100
20,000 - 80,000 12,000 - 50,000 1:40 1:16 1:80 1:40
80,000 - 150,000 50,000 - 90,000 1:20 1:8 1:40 1:20
Über 150,000 Über 90,000 1:5 1:2 1:10 1:5


1.2. Neue temporäre Hebel-Einstellungen für Zero.MT4 Konten

Kontostand Hebel
20.06.16, 00:00 - 27.06.16, 12:00
(EET)
EUR, USD, CHF GBP Währungspaare mit GBP
Bis zu 80,000 Bis zu 50,000 1:100
80,000 - 300,000 50,000 - 180,000 1:50
Über 300,000 Über 180,000 1:20


1.3. Neue temporäre Hebel-Einstellungen für Admiral.Classic Konten

Kontostand Hebel
20.06.16, 00:00 - 27.06.16, 12:00
(EET)
Hebel
23.06.16, 00:00 - 24.06.16, 12:00
(EET)
EUR, USD, CHF, GBP Währungspaare mit GBP Währungspaare mit EUR
Bis zu 2,000 1:100 1:200
2,000 - 5,000 1:40 1:80
Über 5,000 1:20 1:40


2 . Die Eröffnung neuer Positionen bei allen exotischen Währungspaaren, sowie solchen mit geringer Liquidität mit EUR und/oder GBP wird eingeschränkt vom Montag, dem 20. Juni bis zu Montag, dem 27. Junis 12 Uhr EET. Für folgende Instrumente gilt der "Close Only" Modus (nur bestehende Positionen können geschlossen werden, keine Eröffnung von neuen Positionen): EUR/CAD, EUR/NZD, EUR/CZK, EUR/HUF, EUR/MXN, EUR/NOK, EUR/PLN, EUR/RUB, EUR/SEK, EUR/ZAR, GBP/CAD, GBP/NZD, GBP/CZK, GBP/HKD, GBP/MXN, GBP/PLN, GBP/SGD, GBP/TRY, GBP/ZAR.

3. Interne Transfers zu oder von Konten, die in GBP und/oder EUR geführt werden, werden eingeschränkt, und zwar am Donnerstag, dem 23. Juni in der Zeit zwischen 0 Uhr und 24 Uhr EET.

Wir bitten Sie, die möglichen Auswirkungen der oben beschriebenen Änderungen auf Ihre Handelsaktivität zu beachten!

Ferner sollten Sie sich über die Risiken in Zusammenhang mit der Brexit-Abstimmung im Klaren sein, und dies bei Ihren Trades stets mit einkalkulieren. Mögliche Reaktionen der Märkte wären, und zwar in allen handelbaren Instrumenten, unter anderem:

  • sehr schnelle Kursbewegungen, extrem hohe Volatilität
  • Gaps, auch Intraday-Gaps ("durchschießende Märkte")
  • Limitierte Liquidität
  • Ungewöhnlich hohe Slippage
  • Order-Abbrüche usw.

Im Zusammenhang mit der Brexit-Abstimmung behält sich Admiral Markets das Recht vor, weitere sehr kurzfristige Änderungen vorzunehmen. Die Ankündigung solcher Änderungen kann auf der Webseite von Admiral Markets, per Email oder über die Handelssoftware MetaTrader erfolgen.

Die Änderungen können folgende und weitere Punkte beinhalten: Erhöhung der Margin-Anforderungen bei weiteren Handels-Instrumenten, zusätzliche Einschränkungen oder Ergänzungen der Handelsbedingungen, Änderungen der Handels- oder Pausenzeiten, usw.

Admiral Markets tätigt diese Maßnahmen aus Risikomanagement-Gesichtspunkten.

Jeder Trader sollte sich mit Risiko- und Trademanagement vertraut machen, auf unserer Webseite im Wissensbereich finden Sie dazu viele Informationen.

Bei allen Fragen zu dieser Nachricht können Sie sich wie stets an unseren Kundensupport in Berlin wenden.

  • Email: info@admiralmarkets.de
  • Telefon: +49 (0)30 - 2574 1955 (börsentäglich von 09 bis 18 Uhr)

Herzliche Grüße
Admiral Markets UK