Umfangreiche Informationen zu den Änderungen der Handelsbedingungen für Retail und Professional Clients mit Wirkung zum 30. Juli 2018

Juli 13, 2018 11:33

Veränderte Handelsbedingungen für Retail und Professional Clients

Liebe Trader,

Diese E-Mail enthält alle wichtigen Informationen zu den bevorstehenden Änderungen der Handelsbedingungen, die wir ab der Handelseröffnung am Montag, den 30. Juli 2018, anwenden werden.

1. Einführung

Wie Sie vermutlich bereits wissen, werden auf Anordnung der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) schon bald neue regulatorische Beschränkungen gelten. Diese Beschränkungen für Retail Clients (Kleinanleger) umfassen unter anderem eine circa 15 bis 25-fache Reduktion der maximalen Hebelwirkung, ein Verbot von Handelsboni (Bonusofferten, Rückerstattungen und Rabatten), sowie eine Erhöhung des Stop Out Levels auf 50% europaweit. Trader, die als Professional Clients eingestuft sind, werden von den Hebelbeschränkungen und anderen Einschränkungen ausgenommen sein.

2. Nützliche Links

Für den Fall, dass Sie noch nicht über ausführliche Informationen verfügen oder Ihnen Einzelheiten zu den neuen Regelungen unklar sind, finden Sie hier verschiedene Übersichten, auf die Sie jederzeit zurückgreifen können:

Links

Was finde ich auf dieser Seite?

Beispiele für die Marginberechnung

  • Hier finden Sie Beispiele für die Marginberechnung gemäß der neuen Handelsbedingungen für Retail Clients ab dem 30. Juli 2018.

Handelsbedingungen für Retail & Professional Clients

  • Erfahren Sie alles über die wesentlichen Vor- und Nachteile der Einstufung als Retail Client oder Professional Client

Admiral Markets Pro

  • Finden Sie heraus, ob Sie die Voraussetzungen für eine Einstufung als Professional Client erfüllen
  • Lernen Sie die Vorteile unseres professionellen Tradingangebotes, Admiral Markets Pro, kennen

FAQ

  • Hier finden Sie ausführliche Antworten zu allen Fragen rund um die oben aufgeführten Themen

3. Veränderungen, die die Retail Clients betreffen werden

Die folgenden Änderungen gelten für Sie ab Handelsstart am Montag, 30. Juli 2018, wenn Ihr Status als Professional Client nicht vor dem oben genannten Datum bestätigt wurde. Die Klassifizierung Retail Client ist die Grundeinstufung - wenn Sie nichts unternehmen, sind Sie automatisch Retail Client.

3.1 Reduzierung des maximal verfügbaren Hebels

Der maximal verfügbare Hebel für Retail Clients mit Admiral.Markets, Admiral.Prime und Admiral.MT5 Konten wird folgendermaßen beschränkt werden:

Hebel

Instrumente

1:30

  • Hauptwährungspaare / Forex Majors: EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, USD/CHF und USD/CAD.
  • Major Cross Rates: CAD/JPY, EUR/CAD, EUR/GBP, EUR/JPY, GBP/CAD, GBP/JPY, CAD/CHF, EUR/CHF, GBP/CHF und CHF/JPY.

1:20

  • Alle übrigen Währungspaare.
  • GOLD, XAU/AUD-ECN.
  • DAX30, DJI30, SP500, NQ100, JP225, ASX200, STOXX50, FTSE100, CAC40.

1:10

Alle anderen CFDs auf Indizes und Rohstoffe (z.B. WTI, SILBER, IBEX35).

1:5

CFDs auf Aktien, ETFs und Anleihen (z.B. #AAPL, #QQQ, #Bund).

1:2

CFDs auf Kryptowährungen (z.B. BTC/USD, ETH/USD).

Beispiele für die Marginberechnung

Bitte beachten Sie, dass Ihre Hebeleinstellungen unverändert bleiben, wenn Sie zuvor in unserem Kundenportal, dem Trader Room, den Hebel Ihres Kontos auf niedrigere Werte, als in der obenstehenden Tabelle, festgelegt haben. Sie können im Kundenportal Trader Room weiterhin folgende Hebelgrößen wählen: 1:30, 1:20, 1:10 und 1: 5.

3.2 Erhöhung des Stop Out Levels auf 50%

Das Stop Out Level für Retail Clients mit Admiral.Markets und Admiral.MT5 Konten wird europaweit einheitlich von 30% auf 50% bzw. auf die jeweilige Margin erhöht (dies war für Deutschland bereits seit 2017 der Fall).

RETAIL CLIENTS SOLLTEN DIESEN ABSCHNITT SORGFÄLTIG LESEN

Die Hebelbeschränkungen gelten für alle Positionen, einschließlich derjenigen, die vor dem oben genannten Datum eröffnet wurden, und derjenigen, die Sie danach eröffnen. Mit anderen Worten: Die Hebelbeschränkungen wirken sich ab der Handelssession-Eröffnung am Montag, den 30. Juli 2018, umgehend auf alle offenen Positionen aus und erhöhen den Wert der erforderlichen Margin, entsprechend der Tabelle in Abschnitt 3.1, um das bis zu 25-fache.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Kontostand vor dem Abschluss der Handelssession am Freitag, den 27. Juli 2018, überprüfen sollten und Ihr Marktengagement so anpassen, dass die neuen Marginanforderungen vollständig erfüllt sind, inklusive des neuen Stop Out Levels. Ansonsten riskieren Sie automatische Positionsschliessungen aufgrund mangelnder Margindeckung!

3.3 Ablauf der Bonusprogramme

Als Retail Client erhalten Sie ab dem 1. August 2018 keine Admiral Club-Punkte mehr (auch Kunden-Loyalitätsprogramme sind laut ESMA nicht mehr statthaft). Sie können jedoch Ihre bisherigen gesammelten Punkte bis zum Ende des Kalendermonats in "Cash" auf Ihr Tradingkonto umwandeln. Alle verbleibenden Admiral Club-Guthaben werden am 1. September 2018 annulliert.

Darüber hinaus können Sie als Retail Kunde nicht mehr von unseren Bonus- und persönlichen Angebotsprogrammen profitieren und sind von möglichen Rabatten und Incentives ausgeschlossen.

3.4. Ersetzung der Negative Balance Protection Policy durch allgemeine Regelungen

Als Retail-Kunde sind Sie gemäß den allgemeinen paneuropäischen Vorschriften der ESMA vor negativen Kontosalden geschützt. Dies beinhaltet:

  • Bedingungslose Kompensation von negativen Salden, ohne dass eine Entschädigung beantragt werden muss und ohne Limitierung;
  • Kompensation erfolgt auf "per-account-basis".

Retail Clients werden also unsere hauseigene Negative Balance Protection Policy nicht mehr benötigen, um diese Art des Schutzes zu erhalten.

4. Veränderungen, die die Professional Clients betreffen werden

INFORMATIONEN FÜR PROFESSIONAL CLIENTS

Als Professional Client sind Sie von sämtlichen Beschränkungen gemäß der Entscheidung der ESMA, einschließlich der Beschränkung der maximalen Hebelwirkung, des Zugangs zu Boni und des Mindest-Stop-Out-Levels, ausgenommen.

Sie behalten also Ihren aktuellen, maximalen Hebel bis zu einer Höhe von 1: 500 oder einem anderen Satz, den Sie zuvor in unserem Kundenportal, dem Trader Room, ausgewählt haben.

4.1 Reduzierung des Stop Out Levels auf 30%

Alle Professional Clients mit Admiral.Prime Accounts, Admiral.Markets sowie mit Admiral.MT5 Accounts, die aus irgendeinem Grund einen höheren Stop Out Level hatten, erhalten eine Reduzierung dieser Einstellung auf 30%.

4.2 Ersetzung des Admiral Club Programms mit Pro.Cashback

Als Professional Client erhalten Sie Zugang zu einem neuen Bonusprogramm Pro.Cashback. Dieser Bonus wird den Admiral Club auf eine bequemere Art und Weise ersetzen, so dass Sie die Umwandlung von "Punkten zu Geld" nicht mehr anfordern müssen - wir werden das automatisch auf monatlicher Basis tun, so dass Ihnen Ihr Bonus stets ausgezahlt wird. Wir werden Sie in einer separaten Nachricht über alle Details hierzu informieren.

Bitte beachten Sie, dass das Admiral Club-Programm für alle Kunden gekündigt wird. Sie müssen daher Ihre gesammelten Punkte vor dem 1. September 2018 auszahlen lassen, um diese nicht zu verlieren.

Als Professional Client haben Sie weiterhin Zugang auf andere, bestehende Vorteile, wie Sonderboni und persönliche Angebote, und sind außerdem berechtigt, an allen möglichen Werbeaktionen, Kampagnen und Treueprogrammen teilzunehmen.

4.3 Aktivierung des Prioritätszugangs

Als Professional Client genießen Sie bevorzugten Zugang zu unseren neuen Handelsinstrumenten und Dienstleistungen, bevor sie anderen Kunden zur Verfügung gestellt werden. Unser neues Angebot für Professional Clients steht für unser Engagement, den Admiral Markets Pro Service für erfahrene Trader weltweit zu einer One-Stop-Shop-Option zu machen.

Und natürlich hoffen wir, dass unsere Pro-Kunden uns qualitativ hochwertiges Feedback geben und so helfen werden, unsere Dienstleistungen noch weiter zu verbessern.


Sollten Sie noch weitere Fragen zu den bevorstehenden Änderungen haben, so sehen Sie sich gerne unsere FAQs zu der Thematik an und zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Traden Sie Forex & CFDs bei dem Testsieger zahlreicher Kundenumfragen!

Herzliche Grüße

Ihre Admiral Markets UK Ltd Zweigniederlassung Berlin


Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.