Der Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen

Der Wert der Bitcoin, wie bei jedem anderen Handelsinstrument auch, wird nicht unendlich steigen, denn jeder Trend hat ein Ende. Es bringt allerdings einige Vorteile mit sich, die Kryptowährung gegen US-Dollar zu kaufen, gegenüber einem direkten Einkauf der digitalen Währung. Dadurch, dass die Bitcoin nicht durch physisches Handelsgut abgesichert werden muss, ist es sehr schwer dessen tatsächlichen Wert einzuschätzen, außerhalb von technischen Analysen und Hochrechnungen. Hier kommen Trading-Pläne und Einlagen-Management ins Spiel - dies ist Ihr Vorteil gegenüber anderen, die mit dem Bitcoin-CFD-Trading weniger vertraut sind.

Zu diesem Zeitpunkt wäre es eine ziemlich logische Wahl, Buy-Orders während geringer Kurseinbrüche zu eröffnen (auch "Buying the dips" genannt), also werden wir darauf eingehen, wie Sie den momentanen Trend zu Ihrem Vorteil nutzen können. Bevor wir dann auf explizite Strategien eingehen, werfen wir einen Blick auf weitere, wichtige Aspekte der Bitcoin-Währung.

Die Handelsplattform für Bitcoin CFD – der MetaTrader!

Selbstverständlich ist es möglich, Kryptowährungen inklusive BTC/USD bei Admiral Markets zu traden. Trader können diese sowohl im MetaTrader 4 als auch MetaTrader 5 handeln. Natürlich auch mit unserer Supreme Edition.

Um auf die Kryptowährungen zuzugreifen, müssen Sie einfach nur den MetaTrader installieren, sich in Ihr Konto bei Admiral Markets einloggen und beispielsweise ein BTCUSD-Chart öffnen:

Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD H1 Chart, 16. Juli 2017


Was beeinflusst die Volatilität der Bitcoin?

Wir würden durchaus sagen, dass BTC sehr volatil ist. Bedenken Sie, dass Volatilität für Sie arbeiten kann, wenn Sie entsprechendes Risikomanagement betreiben. Werfen Sie einfach einen Blick auf das folgende Chart und Sie sehen, wie stark der Preis des Bitcoins schwankt.

Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD W1 Chart, Oktober 2012-Juli 2017


Aktueller Kurs vs. Historischer Kurs: Trend oder Konsolidierung?

Wir können leicht erkennen dass der Kurs der Bitcoin derzeit nach einem deutlichen Aufwärtstrend verläuft, selbst in größeren Zeitrahmen. Wenn man in weiteren Zeitrahmen einen starken Trend erkennen kann, dann bedeutet das, dass deren Momentum auch in kürzeren Zeitrahmen umgesetzt wird. Dementsprechend profitieren auch Intraday-Trader von den langzeitigen Trends und können massive Profite erwirtschaften. Derzeit empfiehlt es sich, kleinere Kurseinbrüche mit Buy-Orders im BTC/USD zu traden und so von dem bullischen Trend zu profitieren.

Durch den Mangel an langfristigen, historischen Daten können wir nur mit der unmittelbaren Kurshistorie (seit 2012) vergleichen, aber selbst diese Menge an Daten gibt uns bereits einen deutlicheren Überblick über laufende Trends und mögliche Strategien mit mehr Möglichkeiten für Profite als der simple Einkauf der Bitcoin selbst gewähren würde.



Bitcoin CFDs traden

Bitcoin CFDs zu traden ist dem Trading von anderen Währungspaaren, oder CFDs mit einem starken Trend nicht unähnlich. Die Schönheit am Trading liegt in seiner Vielseitigkeit - durch Beobachten der Kurse sollten Trader in der Lage sein Profite erarbeiten zu können, die Sie finanziell unabhängig machen können. Bitcoin CFD-Trader sollten sich auf folgende Gesichtspunkte konzentrieren:

  1. Den Trend "reiten" (Aufwärtstrend, bis dieser widerlegt wird);
  2. Angemessenes Einlagen-Management;
  3. Ein Fokus auf die Haupthandelssessions: London, New York und Tokyo.

"Buying the dips" im BTC/USD ist deswegen so wichtig, weil es Tradern die Möglichkeit gibt, sich der Marktmehrheit anzuschließen und auf den offensichtlichen Impulsen zu reiten. Der Trend wird sich selbstverständlich irgendwann ändern, aber derzeit ist er im BTC/USD noch beeindruckend stark.

Angemessenes Einlagen-Management ist der heilige Gral des Tradings. In einem Instrument mit einem derart starken Trend und mit adäquatem Risikomanagement ist es möglich, enorme profite zu erreichen.

Trader sollten sich definitiv auf die primären Handelssessions konzentrieren, da diese die höchste Volatilität im BTC/USD bieten. Es sollte des weiteren nicht unerwähnt bleiben, dass Sie Bitcoin CFDs nur mit einem regulierten Forex & CFD Broker wie Admiral Markets traden sollten.


Bitcoin CFD - Tradingstrategien

Wir halten einen Scalping-Ansatz für empfehlenswert um die Volatilität der Krypto-Märkte zu Ihrem Vorteil auszunutzen.

Scalping im BTC/USD-Paar lässt sich am besten durch eine doppel-MACD-Strategie realisieren, welche wir unter anderem in unserem Forex 1x1 Kurs behandeln. Durch die Volatilität und den starken Trend ist die Strategie für kurzzeitige Trades im BTCUSD, z.B. im M5-Chart anwendbar.

Die Strategie für das Trading des BTC/USD benutzt 2 EMAs (Exponential Moving Average) 34 und 55, sowie 2 Stochastik-Indikatoren übereinander (bei 8,1,3 und 13,1,3), einen MACD2Line Indicator (34,89,34), oder den standard MetaTrader MACD falls Ihnen der MACD2Line Indikator nicht zur Verfügung steht, sowie den Admiral Markets Pivot Indikator, Bestandteil unserer Supreme Edition. Nachfolgend finden Sie eine Anleitung, wie Sie diese Chart-Konfiguration in Ihrem MetaTrader einrichten können.

  1. Öffnen Sie ein neues BTC/USD Chart mit M5-Zeitrahmen;
  2. Fügen Sie einen 34er EMA und einen 55er EMA hinzu. Apply 34 and 55 EMA. Im Beispiel ist der 34er blau, der 55er rot;
    Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD M5 Chart, 16. Juli 2017
  3. Fügen Sie den MACD hinzu (34,89.34);
    Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD M5 Chart, 16. Juli 2017

Fügen Sie die Stochastik-Indikatoren (8,1,3) und (13,1,3) hinzu, übereinandergelegt im gleichen Fenster.

Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD M5 Chart, 16. Juli 2017


Zuletzt fügen Sie noch den Admiral Pivot hinzu, auf tägliche Pivots eingestellt.

Quelle: Admiral Markets MT4, BTC/USD M5 Chart, 16. Juli 2017


  1. Wenn der blaue EMA 34 über dem roten EMA 55 steht, kann das als Kaufsignal betrachtet werden.
  2. Der Kurs muss in Richtung der EMAs zurückgehen. Idealerweise bleibt er auf Höhe der EMAs oder wandert geringfügig darunter.
  3. Der MACD befindet sich über 0.
  4. Eine der Stochastiken sollte unterhalb von 20 sein und sich aufwärts bewegen (idealerweise von unten durch die 20er-Grenze stoßen)
  5. Das Ziel liegt beim nächsten Admiral Pivot, die Stop-Loss-Linie unterhalb des vorangegangenen Swing Low.

Admiral Markets MT4, BTC/USD M5 Chart, July 12 2017

Bitcoin Day Trading erklärt

Für Intraday-Trading wollen Sie Ihre Scalping-Strategie vermutlich mehrmals am Tag benutzen. Falls Sie einem Beruf nachkommen und die Zeit für Ihre Trades begrenzt ist, macht es wahrscheinlich Sinn eine Day-Trading BTC/USD-Strategie zu fahren.

Diese Strategie involviert den MACD mit den RSI und CCI Indikatoren für Intraday-Trader. Um die Strategie anwenden zu könne, benötigen Sie ebenfalls die MetaTrader Supreme Edition, da Sie den Admiral Pivot-Indikator benötigt. Der Admiral Pivot Indikator bietet unvergleichliche Anpassungsmöglichkeiten die Ihn sowohl für Intraday- als auch für Intraweek-Trader interessant machen.


Indikatoren die für diese Strategie benötigt werden:

  1. RSI (10,close)
  2. CCI (14,typical price HLC/3)
  3. MACD (12,26,9)
  4. Admiral Pivot

Die Strategie wird im M30-Zeitfenster getradet. Trader kaufen BTC/USD wenn:

  1. Der MACD über 0 ist
  2. Der RSI über 50 ist
  3. Der CCI über 0 ist
  4. Der Kurs geringfügig über dem Unterstützungs-Pivot steht

Stop-Loss wird unter dem Einstiegspunkt platziert, das Ziel liegt bei der Admiral Pivot-Widerstandslinie. In starken Trends sollte diese Daytrading-Strategie für BTC/USD Gewinne abwerfen.

Admiral Markets MT4, BTC/USD M30 Chart, 14.-21. Mai, 2017


Mit BTC/USD Profite machen

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es vermutlich das beste, einfach weiter BTC/USD zu kaufen bis der Trend abdreht. Bitcoin setzt derzeit neue Maßstäbe für die Trading-Märkte, und mit unseren Strategien können Sie davon profitieren, ob der Trend nun auf- oder abwärts geht.

Es gibt viele möglichkeiten, aus dem BTC/USD-Paar Profite zu machen, aber durch die hohe Volatilität ist es derzeit wohl am sichersten, die kleineren Einbrüche zu traden.

Seien Sie versichert dass wir Sie jederzeit mit den neuesten Informationen zu Änderungen der aktuellen Lage versorgen. Folgen Sie dazu gerne unseren Live-Webinaren mit leitenden Trading-Experten.