76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

So finden Sie die besten Forex Handelszeiten

Lesezeit: 18 Minuten

So finden Sie die besten Forex Handelszeiten

Der Forex Markt ist mit einem täglichen Handelsvolumen von bis zu 2 Billionen Dollar der größte Finanzmarkt weltweit. Um ein erfolgreicher Forex Trader zu werden, muss man alle wichtigen Aspekte des Devisenmarktes sorgfältig studieren, die Forex Handelszeiten eingeschlossen. Doch was genau sind die Handelszeiten beziehungsweise Trading Sessions? Hierbei handelt es sich um jene Stunden, während derer die Marktteilnehmer die Möglichkeit haben, die verschiedenen Forex Paare zu traden.

Es ist kein Geheimnis, dass der FX Markt 24 Stunden, an 5 Tagen die Woche gehandelt werden kann. Der internationale Währungsmarkt setzt sich hauptsächlich aus Banken, verschiedenen Unternehmen, Zentralbanken, Hedgefonds und Investmentfirmen zusammen. Weiterhin partizipieren auch kleinere Forex Broker und Privatanleger. Da der FX Markt in den verschiedensten Zeitzonen operiert, ist es möglich, ihn nahezu dauerhaft zu handeln. Zudem ist der Markt nicht von einer einzelnen Börse abhängig, sondern besteht aus einem globalen Netzwerk aus Börsen und Brokern.

Die zuvor erwähnten Handelszeiten beziehen sich auf die Zeiten, an denen der Markt in den meisten teilnehmenden Ländern geöffnet ist. Man geht davon aus, dass wenn ein großer FX Markt schließt, ein anderer gerade öffnet. Es ist wichtig die Zeiten zu kennen, in denen der Markt am aktivsten ist. Zum Beispiel findet die New York Session von 08:00 bis 17:00 EST, Tokio 19:00 bis 04:00 EST, Sydney von 17:00 bis 02:00 EST und London von 3:00 bis 12:00 EST statt.

Das größte Volumen an Trades findet zu solchen Zeiten statt, an denen die internationalen Sessions überlappen. Wir werden in diesem Artikel alle wichtigen Details beleuchten und besonders auf einen der signifikantesten Aspekte, die Forex Handelszeiten, eingehen.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Einführung in die Forex Handelszeiten

Wie bereits erwähnt ist eine der attraktivsten Eigenschaften des Forex Marktes, dass er 24 Stunden geöffnet hat. Dies ermöglicht es Investoren rund um den Globus während normaler Geschäftszeiten, also nach der Arbeit oder Nachts, zu handeln. Dennoch – nicht alle Zeiten eröffnen die gleichen Chancen für die Trader. Es gibt Handelszeiten, in denen die Kurse konstant volatil sind, aber auch Perioden, in denen sie nahezu stillstehen. Viele Währungspaare weisen eine variierende Aktivität während eines Trading-Tages auf. Dieser Umstand kann auf die Demografie der jeweiligen Marktteilnehmer zurückgeführt werden.

Selbst wenn ein 24 Stunden geöffneter Markt einen wesentlichen Vorteil für viele individuelle und institutionelle Trader bietet, birgt er dennoch einige nicht zu unterschätzende Risiken. Obwohl verschiedene Währungen jederzeit gehandelt werden können, kann ein Trader eine Position nicht ununterbrochen überwachen. Dies hat zur Folge, dass es Zeiten gibt, in denen Chancen nicht genutzt werden können, oder schlimmer noch, der Markt sich entgegen einer gesetzten Order bewegen wird. Um solche Risiken zu minimieren, muss der Trader sich darüber im Klaren sein, wann der Markt die höchste Volatilität aufweist und daraus schließen, welche Tradingzeiten am besten zu seinem Tradingplan passen.

Normalerweise unterteilt man den Markt in drei primäre Handelssessions, in denen die höchste Aktivität zu beobachten ist: die Asiatische, die Europäische und die Nordamerikanische Tradingsession. Geläufiger sind die Bezeichnungen Tokio, London und New York Session, da diese Orte die Zentren der Finanzbranche auf den jeweiligen Kontinenten repräsentieren.

Die Märkte sind während dieser drei Zeitfenster am aktivsten, da die Mehrheit der Banken und Unternehmen ihre täglichen Transaktionen zu diesen Handelszeiten tätigen. Zudem ist während der Stoßzeiten eine größere Anzahl an Spekulanten online. Diese tragenden Forex Handelszeiten sollen im weiteren Verlauf genauer beleuchtet werden.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Forex Handelszeiten und Forex Marktteilnehmer

An den internationalen Devisenmärkten sind die folgenden Teilnehmer aktiv:

  • Banken
  • Zentralbanken
  • Handelsunternehmen
  • Investitionsfonds
  • Hedgefonds
  • Investoren
  • Broker

Seit 1971 sind die Zentralbanken auf die Devisenmärkte angewiesen, um operabel zu bleiben. Die Volkswirtschaften der Länder sind in ständiger Bewegung, ob sie wachsen, schrumpfen oder gar in eine Rezession schlittern. Diese Volatilität ist auf politische Instabilität und andere Faktoren zurückzuführen.

Die Zentralbanken versuchen stets, den Wert ihrer Landeswährung stabil zu halten, indem sie Anleihen auf dem freien Markt anbieten und einen ähnlichen Wert wie vergleichbare Währungen anstreben. Weil Währungen eine solch wichtige Rolle spielen und sich wirtschaftliche Situationen schnell verändern können, ist der Forex Markt rund um die Uhr geöffnet. Darin liegt auch seine Beliebtheit begründet.

Wir unterstützen Sie mit unserem breiten, kostenlosen Bildungsangebot auf Ihrem Weg zum Daytrader!

Forex Handelszeiten versus Börsenöffnungszeiten

Da der Forex Markt in vielen unterschiedlichen Zeitzonen verfügbar ist, kann man zu jeder Tageszeit und von jedem Ort der Welt auf ihn zugreifen. Der internationale Devisenmarkt ist überdies kein zentralisierter Markt, sondern als Netzwerk aus Börsen und Brokern auf der ganzen Welt aufgebaut.

Die höchsten Handelsvolumina sind zu den Zeiten vorhanden, an denen die Öffnungszeiten der jeweiligen Aktienmärkte überlappen. Diese Börsenöffnungszeiten zu kennen ist sehr wichtig, da viele Trading Strategien nur auf liquiden Märkten funktionieren. Nachfolgend deshalb eine Tabelle, die die Übersicht über die Öffnungszeiten der weltweiten Aktienmärkte erleichtert:

Börse

Land

Aktienindex

Öffnungszeiten

Frankfurt

Deutschland

DAX30

8.00 bis 22.00 Uhr

Paris

Frankreich

CAC40

9.00 bis 17.35 Uhr

Brüssel

Belgien

BEL20

9.00 bis 17.30 Uhr

Amsterdam

Niederlande

AEX25

9.00 bis 17.30 Uhr

Zürich

Schweiz

SMI20

9.00 bis 17.30 Uhr

London

Großbritannien

FTSE100

9.00 bis 17.30 Uhr

Madrid

Spanien

IBEX35

9.00 bis 17.30 Uhr

Mailand

Italien

MIB30

9.00 bis 17.40 Uhr

Oslo

Norwegen

OBX25

9.00 bis 17.20 Uhr

Moskau

Russland

RTS

8.30 bis 18.00 Uhr

Shanghai

China

SSE

15.30 bis 17.30 Uhr & 19 bis 21 Uhr

Tokio

Japan

Nikkei225

16 bis 18 Uhr & 20 bis 22 Uhr

Wellington

Neuseeland

NZX

22.00 bis 00.45 Uhr

Sydney

Australien

ASX200

00.50 bis 23.00 Uhr

NYSE und NASDAQ

USA

Dow Jones & SP500

15.30 bis 22.00 Uhr

Toronto

Kanada

S&P/TS

15.30 bis 22.00 Uhr

Nicht alle Märkte folgen den Forex Handelszeiten

Die Börse Frankfurt öffnet täglich (außer am Wochenende) von 8 bis 22 Uhr. Termingeschäfte können jedoch davor und danach abgeschlossen werden. Am Forex Markt kann man durchgehend von 23 Uhr am Sonntagabend bis 22 Uhr am Freitagabend handeln.

Die höchste Volatilität ist üblicherweise dann zu erwarten, wenn sich Öffnungszeiten überschneiden und wichtige Ankündigungen gemacht werden. Samstags und sonntags bleibt der Devisenmarkt geschlossen. Die einzigen beiden Feiertage, an denen der Forex Markt geschlossen bleibt, sind Neujahr und Ostersonntag.

Traden Sie den Verkaufsschlager von Admiral Markets, den DAX30 CFD!

Die Forex Handelszeiten an Feiertagen

Üblicherweise versorgt Ihr Broker Sie rechtzeitig mit den Informationen, bei welchen Instrumenten es an welchen Feiertagen zu Handelspausen kommt. Zu solchen Zeiten herrscht eine niedrigere Liquidität, was die Tradingmöglichkeiten einschränkt.

Im Allgemeinen sinkt das Handelsvolumen an den Börsen während der Sommermonate und nach dem 20. Dezember jeden Jahres. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist es sehr ruhig. Sind Sie an kurzfristigem Devisenhandel interessiert, können Sie in dieser Zeit eine Pause einlegen.

Börsen schließen häufig an regionalen Feiertagen oder reduzieren zu diesem Anlass ihre Handelsvolumina und Handelszeiten. Die wichtigsten Feiertage sind:

  • Neujahr
  • 24. Dezember
  • 31. Dezember
  • Ostern
  • 4. Juli & Labour Day in den USA
  • 14. Juli in Frankreich
  • Mondfest in Asien

Da Forex global gehandelt wird, hört der Betrieb an lokalen Feiertagen nicht auf. Es kann jedoch vorkommen, dass einige exotische Währungspaare und Cross Pairs nicht verfügbar sind. Zum Beispiel werden die Paare, die den russischen Rubel (RUB) enthalten, am orthodoxen Weihnachtsfest nicht gehandelt, da auf diesen Märkten angesichts des geschlossenen russischen Markts keine Liquidität herrscht.

Forex Handelszeiten: Die besten Tage für das FX Trading

Üblicherweise ist das Handelsvolumen am Sonntag und Montag niedrig, es sei denn, an diesen Tagen finden Wahlen oder ähnlich wichtige Ereignisse statt. Am Dienstag steigt die Volatilität an und sinkt mittwochs wieder. Donnerstag und Freitag sind in der Regel die volatilsten Wochentage. Dies ist darauf zurückzuführen, dass einige wirtschaftliche Ankündigungen wie der EZB-Leitzins oder die Non Farm Payrolls gemacht werden.

Trader sollten stets über die Entwicklungen an den Aktienmärkten informiert sein, vor allem wenn sie mit wenig Kapital handeln. In dem Fall ist es besser, an den weniger volatilen Tagen zu traden, weil die Gefahr niedriger ist, von plötzlichen Schwankungen überrascht zu werden. Korrelationen zwischen Währungen und täglichen Marktentwicklungen lassen sich mit professionellen Tools wie der kostenlosen MetaTrader Supreme Edition leichter identifizieren. Klicken Sie einfach auf den folgenden Banner, um dieses Plugin herunterzuladen:

Holen Sie sich die MetaTrader Supreme Edition, das ultimative Tuning für Ihr Trading!

Nun wollen wir uns die Forex Volumina und Volatilität für jeden einzelnen Tag ansehen.

Sonntag/Montag

Am Sonntagabend beginnt der Handel mit geringen Volumina, da die amerikanischen und europäischen Börsen noch geschlossen sind. Vor Montagmorgen ist es aufgrund geringer Volatilität und höherer Spreads nicht besonders interessant zu traden. Dies bedeutet allerdings nicht, dass wir allen Tradern davon abraten. Manche Trader handeln lieber nachts und mit geringerer Volatilität.

Das Wichtigste an Ihren bevorzugten Forex Handelszeiten ist, dass sie zu Ihrem Trading Plan passen. Am Forex Markt besteht die Möglichkeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit Geld zu verdienen. Natürlich ist auch das Gegenteil der Fall - verlieren ist genauso möglich wie gewinnen.

Dienstag

Im Durchschnitt beträgt die Volatilität am Dienstag 120 bis 130% der montäglichen Volatilität. Wenn eine erhöhte Volatilität Teil Ihrer Trading Strategie ist, raten wir Ihnen dazu, an diesem Tag zu handeln. Eine der Hauptursachen für die erhöhte Volatilität am Dienstag sind die regelmäßigen wirtschaftlichen Ankündigungen, die an diesem Tag gemacht werden.

Mittwoch

Der Mittwoch ist wieder ruhiger als der Dienstag. Überdies besteht der Nachteil, dass für offene Positionen von Mittwoch auf Donnerstag in vielen Märkten Swap- und Haltekurse berechnet werden.

Donnerstag & Freitag

Die beiden letzten Werktage der Woche eignen sich gut für das Trading. An diesen Tagen werden viele wirtschaftliche Ankündigungen gemacht. Darüber hinaus ist der dritte Freitag eines jeden Monats ein bedeutsamer Tag, weil an diesem Tag viele Optionen und Futures auslaufen. Dies führt zu erhöhter Volatilität bei Indizes und Währungen.

Am ersten Freitag des Monats werden außerdem die Non Farm Payrolls veröffentlicht, die sich vor allem auf Währungspaare und Indizes mit dem US-Dollar auswirken, wie zum Beispiel Dow Jones, Nasdaq oder SP500.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Forex Handelszeiten: Die besten Monate für das FX Trading

Bezüglich der Volatilität am Devisenmarkt lassen sich drei Perioden im Jahr unterscheiden:

  1. Hohes Volumen und hohe historische Volatilität: Januar - Mai
  2. Niedrigstes Volumen: Juni - August
  3. Zweithöchstes Volumen: September - November

Der Dezember ist ein atypischer Monat, da das Volumen ab 15.12. sehr stark abnimmt. Es ist schwierig, die gleichen Zeiträume verschiedener Jahre miteinander zu vergleichen, da sich die Märkte stets stark verändern. Denken Sie deshalb bei der Ausarbeitung Ihrer Trading Strategie immer daran, dass historische Daten nicht immer verlässlich sind.

Was sind die besten Forex Handelszeiten?

Eines der attraktivsten Merkmale des Forex Markts ist es, dass er an fünf Tagen die Woche rund um die Uhr geöffnet hat. Dies ermöglicht es Anlegern auf der ganzen Welt, während der normalen Geschäftszeiten, nach Feierabend und sogar über Nacht zu handeln. Ein Markt, der 24 Stunden geöffnet ist, bietet Tradern den erheblichen Vorteil, dass jederzeit Liquidität vorhanden ist.

Der Nachteil an diesen langen Forex Handelszeiten ist, dass man seine Positionen unmöglich ständig überwachen kann, wenn man sie länger hält. Außerdem kann man den Markt nicht immer im Auge behalten. Dies bedeutet, dass man sich interessante Gelegenheiten entgehen lässt. Um dies so gut wie möglich zu vermeiden, sollte man darüber informiert sein, wann der betreffende Markt am volatilsten ist, und diese Information in seine Trading Strategie einbauen.

Normalerweise gibt es drei Handelssitzungen, in denen die Tradingaktivitäten ihren Höhepunkt erreichen: die asiatische, die europäische und die US-amerikanische Session. Sie finden in Tokio, London und New York statt. Diese Städtenamen werden synonym für die jeweiligen Sessions verwendet, weil es sich dabei um die wichtigsten Finanzzentren der Welt handelt.

Die Aktivität auf den Märkten steigt, wenn Banken und Unternehmen ihre täglichen Transaktionen durchführen. Nachfolgend die Zeiten, zu denen sich die wichtigsten Trading Sessions überschneiden:

Überschneidungen

GMT

MEZ

London und New York

12 - 16 Uhr

14 - 18 Uhr

Tokio und London

7 - 8 Uhr

9 - 10 Uhr

Sydney und Tokio

23 - 7 Uhr

1 - 9 Uhr

In der folgenden Tabelle finden Sie die Öffnungszeiten der weltweit wichtigsten Börsen sowie die Handelsvolumina des Forex Markts:

Börse

Handelszeiten

FX Volumen

London

9 - 16 Uhr

35%

New York

1 - 22 Uhr

20%

Sydney

22 - 7 Uhr

4%

Tokio

0 - 9 Uhr

6%

Forex Handelszeiten: Die asiatische Session

Wenn sich nach dem Wochenende die Liquidität an den Märkten wieder einstellt, sind die asiatischen Märkte die ersten, an denen Aktivititäten festzustellen sind. In anderen Worten: der Forex Handel startet hier. Die Aktivität (wenn auch nicht offiziell) aus diesem Teil der Welt wird von den Tokioter Kapitalmärkten repräsentiert. Diese sind von 00:00 – 06:00 GMT geöffnet. Außerdem gibt es viele andere Länder, welche zu dieser Zeit einen spürbaren Einfluss auf die Märkte nehmen, unter anderem Australien, China, Neuseeland und Russland.

Wenn man betrachtet wie verstreut diese Märkte sind, macht es Sinn, den Anfang und das Ende der asiatischen Session über die Tokioter Haupthandelszeiten hinausgehen zu lassen. Das bedeutet, dass um diese verschiedenen Marktaktivitäten unter einen Hut bringen zu können, der asiatischen Markt häufig auf die Stunden zwischen 23:00 - 08:00 GMT definiert ist.

Forex Handelszeiten: Die europäische Session

Im weiteren Verlauf des Trading Tages, kurz bevor der asiatische Handelstag schließt, übernehmen die europäischen Trader den Forex Markt. Diese Überschneidung der Märkte ist sehr knapp bemessen und involviert eine Vielzahl von Schlüsselmärkten.

London hat die Ehre, die Parameter für die europäische Haupthandelszeit zu setzen. Die offiziellen Geschäftszeiten in London liegen zwischen 07:30 und 15:30 Uhr GMT. Diese Handelsperiode wird aufgrund der Präsenz anderer Kapitalmärkte (einschließlich Frankreich und Deutschland) vor der offiziellen Eröffnung in Großbritannien verlängert, während das Ende der Handelssitzung zurückgedrängt wird, da die Volatilität bis zum Schluss der Londoner Session anhält.

Daher werden die europäischen Haupthandelszeiten üblicherweise von 07:00 bis 16:00 GMT beschrieben.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Forex Handelszeiten: Die US-amerikanische Session

Wenn die nordamerikanischen Handelszeiten beginnen, sind die asiatischen Märkte bereits mehrere Stunden geschlossen, für europäische FX Trader ist der Tag allerdings noch in vollem Gange. Die westliche Trading Session wird von den Aktivitäten der Vereinigten Staaten beeinflusst, unter Mitwirkung von Kanada, Mexiko und einigen südamerikanischen Ländern. Es ist nicht überraschend, dass die Aktivität in New York das hohe Niveau der Volatilität während der nordamerikanischen Handelszeit darstellt.

In Anbetracht der frühen Aktivität der Finanzterminkontrakte, des Rohstoffhandels und der sichtbaren Konzentration von Wirtschaftsfreigaben startet die nordamerikanische Haupthandelszeit um 12:00 GMT.

Mit einer beträchtlichen Lücke zwischen dem Schließen der US-Märkte und den Öffnungszeiten des asiatischen Forex Marktes entsteht zum Handelsschluss in New York um 20:00 GMT ein Liquiditätsrückgang.

Überschneidungen der Forex Handelszeiten

Wir möchten an dieser Stelle gerne ein paar Worte über die Überschneidungen der Handelssitzungen am Beispiel Asien/Europa verlieren. Handelt es sich bei dem jeweiligen Währungspaar um Währungen, die während der europäischen und asiatischen Forex-Marktphasen am aktivsten gehandelt werden (wie GBP/JPY und EUR/JPY), wird deren Korrelation zwischen Europa und Asien viel stärker sein, als während der Europäisch/Amerikanischen Handelssitzung. Dennoch gibt es ein vorhandenes Risiko für jede Währung, unabhängig der gehandelten Währungspaare und deren Handelszeiten.

Überschneidungen zwischen Asien und Europa werden in den jeweiligen Forex Paaren angegeben, die während der asiatischen und europäischen Forex-Marktphasen am meisten gehandelt werden. Langfristige oder fundamentale FX-Trader, die versuchen, während der aktivsten Marktstunden eines Paares einen Einstieg zu tätigen, könnten zu einem schlechten Einstiegspreis, einem verpassten Zugang oder einem Trade kommen, der den Regeln ihrer Tradingstrategie widerspricht.

Auf der anderen Seite ist die Volatilität für Short-Term Trader, welche ihre Positionen nicht über Nacht oder gar länger halten, von entscheidender Bedeutung.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

Traden Sie nicht während dieser Forex Handelszeiten

Zu welchen Zeiten Sie nicht am Forex Markt aktiv sein sollten, hängt von Ihrer Trading Strategie ab. Betreiben Sie Scalping, bevorzugen Sie aller Wahrscheinlichkeit nach liquide Märkte mit niedrigen Spreads. Die asiatische Session wäre also wenig interessant für Sie.

Bevorzugen Sie Trading bei geringer Volatilität, müssen Sie wissen, dass es viele Zeitpunkte gibt, an denen sich die wichtigsten Märkte überschneiden, was zu gesteigerter Volatilität führt. Diese Zeiten sollten Sie dann meiden.

Im Folgenden wollen wir Ihnen näherbringen, welche Tools die Handelsplattform MetaTrader bereitstellt, um Ihnen dabei zu helfen, die für Sie passenden Forex Handelszeiten zu finden.

Die Forex Handelszeiten im MetaTrader

Die Supreme Edition des MetaTrader 4 und 5 verfügt über einige Werkzeuge, die Ihnen bei der Bestimmung der Forex Handelszeiten behilflich sein können. Dazu gehören:

1. Der Indikator Admiral Local Time: Dieser zeigt ganz einfach das lokale Datum und die lokale Uhrzeit an.

MetaTrader 5 Supreme Edition EURUSD H1 Chart mit Admiral Local Time Indikator

Quelle: MetaTrader 5 Supreme Edition EURUSD H1 Chart mit Admiral Local Time Indikator, Datenspanne: 1. Oktober 2019 bis 23. Oktober 2019, abgerufen am 23. Oktober 2019 um 14.46 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

2. Die Admiral Session Map, ein sogenannter Expert Advisor:

MetaTrader 5 Supreme Edition USDJPY H1 Chart mit Admiral Session Map Indikator

Quelle: MetaTrader 5 Supreme Edition USDJPY H1 Chart mit Admiral Session Map Indikator, Datenspanne: 1. Oktober 2019 bis 23. Oktober 2019, abgerufen am 23. Oktober 2019 um 14.48 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Die Session Map verfügt über eine Mini-Weltkarte: Dieses Fenster ist unabhängig vom MetaTrader und kann immer geöffnet sein. Es informiert Sie über die Handelszeiten in Sydney, Tokio, London und New York. Es hilft Ihnen dabei, die Zeiträume zu identifizieren, zu denen sich die Sitzungen überschneiden und wann die höchste Volatilität herrscht.

Außerdem zeigt die Session Map anhand unterschiedlicher Farben ökonomische Ankündigungen an:

  • Rot steht für stark wirkende Ankündigungen.
  • Orange steht für Ankündigungen mit mäßiger Wirkung.
  • Grau steht für wirkungsarme Ankündigungen.

Mit einem Klick auf eine Farbe öffnet sich ein Fenster, das die Nachrichten in folgendem Format zusammenfasst:

  • Titel
  • Uhrzeit und Datum
  • Stärke der Auswirkung

Sie können auch auf den Session-Namen klicken (zum Beispiel "London"), um eine Zusammenfassung der Bewegungen der Major Paare während der Session zu erhalten. Schließlich gibt Ihnen das Feld im oberen rechten Eck des Fensters Informationen über Ihr Handelskonto:

  • Kontostand
  • Guthaben
  • Floating P/L
  • Marge in Gebrauch
  • Freie Margin

Der größte Vorteil dieses Indikators ist, dass Sie sofort die unterschiedlichen Handelszeiten erkennen können und sehen, wann diese sich überschneiden. So fällt es leichter, die Zeiten mit der höchsten Volatilität und dem höchsten Handelsvolumen zu finden.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Abschließendes zu Forex Handelszeiten

Beim Forex Trading muss der Marktteilnehmer erst entscheiden, ob eine hohe oder niedrige Volatilität für seinen Tradingstil förderlicher ist. Wenn starke Kursbewegungen für den Trader wichtig sind, sind Überschneidungen der Handelszeiten oder Trading während wirtschaftlicher Veröffentlichungen die zu bevorzugende Variante. Der nächste Schritt sollte darin bestehen, sich zu entscheiden, welche Forex Handelszeiten, ausgehend von der damit verbundenen Volatilität, am besten zur eigenen Strategie passen. Der Trader sollte sich darüber im Klaren sein, welches Zeitfenster für sein gewähltes Währungspaar ideal ist.

Will man das EUR/USD Paar handeln, sollte die Überschneidung der europäischen und der amerikanischen Handelszeit am attraktivsten sein, da hier die größten Kursbewegungen zu erwarten sind. Allerdings ist die physische Gesundheit des Traders ebenfalls ein essenzieller Faktor, weswegen gegebenenfalls alternativen gefunden werden müssen, um Schlafdefizite zu vermeiden. Solche können sich verheerend auf die Konzentrationsfähigkeit des Traders auswirken und dürfen nicht unterschätzt werden.

Wir raten Ihnen, zu verinnerlichen, dass die Kenntnis über die Forex Handelszeiten, gepaart mit einem fundamentalen Verständnis für den Forex Markt zu den Ecksteinen für ein erfolgreiches Trading zählen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.