Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

Was ist der Unterschied zwischen Investment und Trading?

Lesezeit: 6 Minuten

Was ist der Unterschied zwischen Investment und Trading?

Trading und langfristiges Investment befinden sich an den beiden Enden des Finanzmarkt-Spektrums. Trotzdem werden diese beiden Begriffe gerne durcheinandergeworfen und verwechselt. In diesem Artikel wollen wir also erklären, was die Unterschiede zwischen Investieren und Traden sind.

Die Ziele des Investors sind üblicherweise konservativer ausgelegt als die des Traders und erfordern weitaus weniger Aktivität. Erfolg oder Misserfolg werden beim Investieren oftmals an den Kenngrößen Dividendenrendite und Kapitalwachstum abgelesen. Laut dem ehemaligen Hedgefonds-Manager und CNBC-Moderator Jim Cramer kann man an einer Aktie festhalten, obwohl ihr Kurs vielleicht kurzfristig sinkt, wenn man an ihr langfristiges Wachstum glaubt.

Investieren Sie mit Admiral.Invest in Aktien & ETFs!

Bei der Investition in Rohstoff Aktien macht es manchmal keinen Unterschied, welche man kauft, da sie alle sinken, wenn der entsprechende Rohstoffpreis sinkt. Eine Ausnahme besteht in dem Fall, dass ein Unternehmen langfristige Hedge-Verträge für ihren Rohstoff-Output abgeschlossen hat. Dann wäre die Aktie nicht so stark vom Preisverfall betroffen. In diesem Szenario bleibt der Rohstoffpreis für eine bestimmte Zeit auf vorbestimmtem Niveau, was es der Firma erlaubt, ihre Profitabilität zu wahren.

Cramer präferiert üblicherweise, zunächst eine kleine Aktienposition zu eröffnen und diese erst zu erhöhen, wenn der Kurs gefallen ist. Beim Trading wiederum trennt er sich schnell wieder von einem Wertpapier, wenn dieses nicht die von ihm erwartete Entwicklung einschlägt. So kommen wir wieder zum Unterschied zwischen Investment und Trading, den wir an einem Beispiel erklären wollen.

Traden Sie CFDs auf Rohstoffe wie Öl oder Gold bei Admiral Markets!

Nehmen wir an, Sie und Ihr Freund kaufen die gleiche Menge Samen, um sie auf Ihren Feldern auszubringen. Sie haben beschlossen, diese nach dem ersten Tag zu verkaufen, weil Sie glauben, einen Profit machen und das freigewordene Geld reinvestieren oder zum Traden nutzen zu können. Ihr Freund lässt seine Samen jedoch wachsen und profitiert von der Ernte. Außerdem erzeugt er neue Samen, die er verkaufen oder wieder aussäen kann.

Er bringt die Samen erneut aus und wiederholt das über Jahre hinweg. Überdies verkauft er viel mehr Samen, als er einst gekauft hat. Indem er seine Samen investiert hat, hat er vielleicht einen größeren Profit gemacht als Sie, der die Samen nach einem Tag getradet hat.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Sehen wir uns im Folgenden die fünf wichtigsten Unterschiede zwischen Investment und Trading an.

Unterschied zwischen Investment und Trading 1: Kapitalwachstum

Wenn der Verkaufspreis steigt, erwägen Trader, ihre Aktien zu verkaufen. Gutes Trading hat viel mit dem richtigen Timing zu tun, während es beim Investment darum geht, über lange Zeit Wohlstand aufzubauen, indem man Zinserträge und Dividenden maximiert. Unerlässlich dafür sind die Aufnahme der besten Aktien in das eigene Portfolio.

Via Trading können Sie hingegen von kurzfristigen Kursbewegungen profitieren, was es Ihnen erlaubt, schnellere Erfolge einzufahren. Investments werden über Jahre und Jahrzehnte gehalten, wobei Sie von von Zinsen, Dividenden und Aktiensplits profitieren.

Unterschied zwischen Investment und Trading 2: Zeit

Ein wichtiger Unterschied zwischen Investieren und Traden besteht im Zeitrahmen, der für beide verwendet wird. Beim Trading hält man seine Anlagen meist nur über kurze Zeit, Tage, Wochen, beim Intraday-Trading sogar nur Stunden. Üblicherweise werden die Basiswerte wieder abgestoßen, wenn ein kurzfristiges Hoch erreicht ist.

Ein Investment folgt dagegen dem Motto "set and forget", was auch als "buy and hold"-Prinzip bekannt ist. Kurzfristige Preisveränderungen spielen dabei üblicherweise keine Rolle für das langfristig ausgelegte Investmentportfolio.

Schaffen Sie sich ein potentielles passives Einkommen mit Admiral.Invest!

Unterschied zwischen Investment und Trading 3: Risiko

Sowohl Trading als auch Investment bergen Risiken. Beim Trading sind diese allerdings höher, da es darum geht, in kurzer Zeit viel zu handeln, wobei man leichter die falschen Entscheidungen treffen kann. Jedoch können dabei auch die potenziellen Profite höher sein.

Beim Investment halten Sie Wertpapiere über mehrere Jahre, weshalb es eine ganze Weile dauern kann, bis Sie erste Profite sehen. Das niedrigere Risiko kostet Sie also möglicherweise zusätzlichen Profit. Im Zeitablauf könnte es dank Zinserträgen und Dividendenzahlungen aber zu höheren Profiten als beim Trading kommen.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Unterschied zwischen Investment und Trading 4: Analyse

Trader setzen größtenteils die technische Analyse ein, um ihre Vorhersagen zu machen und die richtigen Trades einzugehen. Daraus ziehen sie Informationen zu Momentum, Zeitrahmen und Markttrends, die allesamt mit der Psychologie des Marktes zusammenhängen.

Investoren konzentrieren sich dagegen eher auf die Wertpapiere, in die sie investieren wollen. Sie analysieren die Aktien genau, indem sie lernen, wie man geschäftliche Fundamentaldaten auswertet. Dabei hilft es ihnen, wenn sie sich darüber bewusst sind, für lange Zeit im Investmentbereich zu bleiben. Die fundamentale Analyse des Aktienmarkts ist dabei unerlässlich.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Unterschied zwischen Investment und Trading 5: Psychologie

Allgemein gesprochen, eignet sich Investieren für all diejenigen, die Geld verdienen, aber keine allzu großen Rückschläge erleiden wollen. Sie hoffen auf eine ordentliche Kapitalrendite, indem sie ihre Dividenden reinvestieren. Trader wiederum sind von der Aufregung angezogen, die der Markt beim kurzfristigen Trading bietet. Wer also auf Action und Adrenalin aus ist, für den eignen sich Intraday Trading oder Swing Trading.

Zu welcher Gruppe Sie auch gehören, Chancen gibt es für alle. Fangen Sie doch einfach mit dem Investieren oder Traden an - oder vielleicht mit beidem. Ein guter Startpunkt für Anfänger ist ein kostenloses Demokonto, in dem Sie Ihre Strategien völlig risikofrei in realistischer Marktumgebung auf die Probe stellen können.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmenberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 85% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.