76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulierung CySEC fca

Geld verdienen mit CFD und Forex Trading - Mythos oder Realität?

Lesezeit: 18 Minuten

Geld verdienen mit Trading - Mythos oder Realität?

Viele Trader haben Probleme damit, im Forex und CFD Trading kontinuierlich Gewinne zu erzielen. Dieser Artikel beschäftigt sich damit, ob es tatsächlich möglich ist, beim Trading andauernde Profite ohne Verluste einzufahren und beantwortet die Frage: Kann man mit Trading wirklich Geld verdienen?

Einer der ersten Schritte ist es, den eigenen Tradingstil und die zu verwendende Forex Strategie der eigenen Persönlichkeit, der Risikobereitschaft und den zur Verfügung stehenden Mitteln des Traders anzupassen. Alle Forex & CFD Strategien sollten stets zuerst in einem Demokonto getestet werden, um deren Effektivität im Kontext des individuellen Charakters des Traders beurteilen zu können. Es darf dabei auch nicht außer Acht gelassen werden, dass die historische Performance zukünftige Ergebnisse einer Strategie nicht immer zuverlässig repräsentiert.

Darüber hinaus muss der Trader an seiner Mentalität arbeiten, um seiner CFD und Forex Strategie konsequent folgen zu können. Dieses Thema ist von größerer Bedeutung, als sich viele Trader bewusst sind, deshalb legen wir in diesem Artikel besonders viel Gewicht auf diesen Punkt. Mangelnde Disziplin führt häufig zu Totalverlusten der Einlagen und treibt viele Trader dazu, die Hoffnung aufzugeben, mit Forex & CFD Trading Geld verdienen zu können.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

Geld verdienen mit Trading: Kann man davon leben?

Auf dem Forex Markt werden täglich 5 Billionen Dollar gehandelt. Angesichts dieser Summe ist es logisch, dass man mit dem Forex und CFD Trading Geld verdienen kann. Andernfalls gäbe es den Markt schon längst nicht mehr, oder er wäre ganz verschwunden. Sie sollten sich deshalb nicht fragen, ob man mit Trading Geld verdienen kann, sondern wie Sie am besten profitabel am Forex Markt handeln können.

Wie bei jeder anderen Art von Anlage ist das Forex und CFD Trading mit Risiken verbunden. Den potenziell hohen Gewinnen steht ein ebenso hohes Risiko gegenüber. Folglich ist es sehr wichtig zu wissen, wie dieses Risiko verringert werden kann, um potenzielle Verluste abzufedern. Bisweilen kommt es vor, dass man sich von anderen Tradern beeinflussen lässt, die zwar erfolgreich sind, aber trotzdem nicht wirklich effektiv traden.

Um das Forex Trading von Grund auf zu lernen, müssen Sie zuerst die Funktionsweise des Forex Markts und die Faktoren verstehen, die für ein erfolgreiches Trading wichtig sind. Wie bei vielen anderen Tätigkeiten ist es auch im Devisenhandel wichtig, täglich zu üben. Dazu sollte man sich einen Broker suchen, der über ein breites, kostenloses Bildungsangebot verfügt.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Geld verdienen mit Trading: Was man dazu braucht

Im Allgemeinen ist es ein guter Ansatz, seine Tradingaktivitäten so zu betreiben, als handele es sich dabei um das eigene Unternehmen. Dabei würden Sie ja auch nicht in die erste Idee investieren, die Ihnen vorgeschlagen würde. Sie würden viel eher mehrere Optionen in Betracht ziehen, da Sie den berühmten Spruch von George Buchanan kennen: "A fool and his money are soon parted." (Zu Deutsch: Ein Narr und sein Geld sind schnell entzweit.)

Bei der Unternehmensführung ist es überdies nicht ratsam, sich von plötzlichen Ereignissen beeinflussen zu lassen. Viel eher müssen Sie planen, Ziele festlegen, Fortschritte überprüfen und Budgets erstellen. Die gleichen Grundsätze sollten für Ihr Trading gelten. Sie können in den drei folgenden Eigenschaften zusammengefasst werden:

Einsatz, Konzentration und Entschlossenheit

Einen schönen Leitspruch dazu hat der amerikanische Geschäftsmann Donald Kendall formuliert: "Der einzige Ort, an dem Erfolg vor der Arbeit kommt, ist im Wörterbuch." Suchen Sie im Internet nach der Frage, ob man mit Online Trading Geld verdienen kann, werden Sie bald auf fantastische Geschichten von Menschen stoßen, die angeblich innerhalb kurzer Zeit zu Millionären wurden. Deren Absicht ist eindeutig: Sie wollen Sie ködern.

Tatsächlich gibt es Menschen, die innerhalb eines Jahres an der Wall Street oder einer anderen Börse 10 Millionen Dollar verdient haben. Was solche Geschichten aber meist auslassen, ist die Tatsache, dass solche Trader meistens mehrere Milliarden Dollar verwalten. Die verdienten 10 Millionen Dollar machen in solchen Fällen weniger als ein Prozent des gesamten Kontostands aus. Würde man das auf ein Konto mit 1.000 EUR Einlage übertragen, bedeutete dies eine Rentabilität von 10 EUR pro Jahr.

Die meisten Geschichten blenden solche Tatsachen aus - bisweilen mit Absicht, damit gutgläubige Menschen eine falsche Vorstellung bekommen. Zum Beispiel diejenige, dass es einfach ist, vom Devisenhandel zu leben. Doch dem ist längst nicht so. Deshalb empfehlen wir stets, ein Demokonto zu eröffnen, bevor Sie mit dem Live Trading beginnen. So können Sie Strategien, Techniken und Zeitrahmen austesten, ohne Ihr Geld zu riskieren.

Die oben beschriebenen Millionengewinne gibt es zwar, aber sie sind sehr selten. Um sich davon zu überzeugen, müssen Sie sich nur fragen, wieviele Börsenhändler es gibt, die öffentlich von ihren Gewinnen berichten. Es gibt auch hier Ausnahmen, aber ungefähr 90% der großen Händler veröffentlichen Ihre Ergebnisse nicht, weil diese meistens nicht besonders gut sind.

Reality Check

Die meisten Trader gehen davon aus, dass es lediglich eines guten Money Managements und der richtigen Strategie bedarf, um Geld am Forex Markt zu verdienen. Aber die wenigsten von ihnen kommen auch wirklich ans Ziel. Dies kann mehrere Gründe haben. Zum Beispiel braucht es dauernder Übung und Weiterbildung, um erfolgreich zu sein.

Setzt man zu Beginn zu viel Geld ein, da man es sich leisten kann, könnte es zu hohen Verlusten kommen. Deshalb hier nun ein Reality Check: Die monatliche Rentabilität eines professionellen Forex Traders lag im Jahr 2018 bei lediglich 1%. An dieser Zahl sollten Sie sich orientieren, wenn Sie für sich die Frage beantworten, ob es möglich ist, vom Trading zu leben. Denken Sie dabei stets daran, dass Sie Ihre Rentabilitätsziele nie erreichen werden, wenn Sie nicht genügend Arbeit investieren.

Im folgenden Abschnitt werden wir nun 10 Tipps formulieren, die Sie beachten sollten, wenn Sie mit Trading Geld verdienen wollen.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Geld verdienen mit Trading: 10 wichtige Tipps

Befolgen Sie die folgenden Tipps, wird es wahrscheinlicher, dass Sie am Forex Markt erfolgreich handeln. Allerdings stellt auch diese Anleitung keine Garantie für zukünftige Erfolge dar. Jeder Trader muss auf seine eigenen Bedürfnisse und Gewohnheiten achten, wenn er sich einen Plan und eine Strategie zusammenstellt.

1. Erwartungsmanagement

Zuallererst sollte man sich von unrealistischen Zielen und Vorgaben verabschieden - zum Beispiel von der Vorstellung, mit wenigen Trades viel Geld zu verdienen. Sie führt dazu, dass man ein zu hohes Risiko eingeht und seine anfängliche Investition schnell verliert. Dies geschieht häufig bei Anfängern, die die Kursentwicklung eines Basiswerts nur sehr kurzfristig verfolgen und hoffen, daran zu profitieren.

Indem man sich hohe Gewinnziele setzt, baut man unnötigen Druck auf, der zu einer der größten Gefahren im Trading führen kann: dem Overtrading. Darauf werden wir an späterer Stelle noch einmal gesondert eingehen. Statt unrealistische Erwartungen zu formulieren, sollten Sie sich also darauf konzentrieren, eine Trading Strategie zu entwickeln und die Ihnen zur Verfügung stehenden Finanzinstrumente und Indikatoren zu verstehen.

2. Risikoprofil

Wie für jeden Markt gilt auch für den Forex Markt: Traden Sie dort nicht, wenn Ihnen die Dynamik nicht zusagt. Bevor Sie mit dem echten Trading beginnen, sollten Sie die grundlegenden Aspekte des Markts verstehen. Dabei gilt es folgendes zu beachten:

  1. Investieren Sie nur das Geld, das Sie sich zu verlieren leisten können.
  2. Um kein zu hohes Risiko einzugehen, empfehlen wir, nicht mehr als 20% Ihrer gesamten Forex Investition auf einmal einzusetzen.
  3. Definieren Sie Ihr Risikoprofil: Sind Sie ein moderater, aggressiver oder konservativer Trader?
  4. Bereiten Sie sich auf Verluste vor: Sind Sie auch nach einer Reihe von Verlusttrades dazu bereit, weiter am Forex Markt aktiv zu sein, eignet sich der Devisenhandel für Sie.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

3. Trading Strategie

Viele Trader haben nur den Gewinn im Auge, was in erheblichen Verlusten enden kann. Um mit dem Forex & CFD Handel Geld verdienen zu können, müssen Sie lernen, nicht den augenscheinlich leichten Gewinnen nachzujagen. Ein guter Anfang ist also die Festlegung realistischer Ziele. Die Vorstellung, in kürzester Zeit und mit wenigen Handgriffen viel Geld im Forex & CFD Trading verdienen zu können, ist attraktiv, aber auch sehr unwahrscheinlich und trübt Ihren Blick auf das Wesentliche.

Zu vorschnell und selbstsicher Trades einzugehen, kann Sie schnell Ihre gesamte Ersteinzahlung kosten. Insbesondere Intraday-Einsteiger leiden oftmals an anfänglicher Selbstüberschätzung, die Ihre Forex Strategie durch Aussicht auf schnelle Gewinne in die falsche Richtung lenkt.

Seien Sie vorsichtig, nicht auch irgendwann ein Teil dieser Statistik zu werden!

Viele langfristig erfolgreiche Trader schwören dabei auf einen widersprüchlich erscheinenden Grundsatz: "Um mit CFDs und Forex Geld verdienen zu können, muss man aufhören, über den Gewinn nachzudenken". Durch zu hoch angesetzte Gewinnziele setzt sich der Trader selbst unter Druck, was zu einem der schwerwiegendsten Fehler führen kann - dem sogenannten Overtrading auch "Übertrading" genannt. Detaillierte Informationen zu dieser Thematik finden Sie im folgenden Abschnitt.

Anstatt den Fokus auf die verlockenden Profite zu legen, sollten sich Einsteiger darauf konzentrieren, funktionierende CFD und Forex Strategien zu erlernen und zu recherchieren, welche zusätzlichen Werkzeuge für sie am besten geeignet sind. Sie sollten auch nicht außer Augen lassen, sich mit den Eigenheiten der Märkte vertraut zu machen. Verschiedene Märkte reagieren unterschiedlich auf bestimmte Ereignisse in der Wirtschaft.

Der wichtigste Punkt, den Sie aus diesem Artikel mitnehmen sollten: Hören Sie nie auf zu lernen! Die Märkte ändern sich ständig, und wenn Sie kontinuierlich mit dem Forex oder CFD Trading Geld verdienen wollen, müssen Sie Ihr Trading an diese Veränderungen anpassen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

4. Emotionen

Das Folgende klingt vielleicht überraschend, ist aber eine wichtige Lektion: Emotionen sind der schlimmste Feind des Traders. Manche Trader fassen ihre Tradingaktivitäten als eine Art Spiel auf, bei dem es darum geht, den Markt zu schlagen. Gelingt ihnen dies nicht, lassen sie sich schnell von ihren Emotionen überrumpeln.

Deshalb raten wir Ihnen, Trading niemals als Spiel zu begreifen. Beim Forex Trading handelt es sich um eine interessante und manchmal auch aufregende Aktivität, die großer Disziplin und einer guten Analysefähigkeit bedarf. Gefühle, Zweifel und Sorgen sollten dabei keine Rolle spielen. Natürlich wissen wir jedoch, dass sich diese Elemente nie ganz beseitigen lassen.

Trotzdem sollten Sie immer versuchen, die Regeln zu befolgen, die ein erfolgreiches Forex Trading begünstigen: Verständnis der Funktionsweise des Devisenmarkts, Vertrauen in die eigene Analyse und Befolgen der festgelegten Regeln. Emotionen sind dabei stets im Weg. Gelingt es Ihnen, sie beiseite zu legen, sind Sie dem Erfolg einen Schritt näher.

Macht Sie ein hoher Verlust traurig oder wütend, lassen Sie das Trading für diesen Tag sein. Sind Sie sehr glücklich und aufgeregt über einen hohen Gewinn, verzichten Sie für die folgenden Stunden ebenfalls auf weitere Tradingaktivitäten und genießen Sie stattdessen Ihren Erfolg. Ein übersteigertes Selbstvertrauen ist ebenso gefährlich wie Wut im Bauch.

5. Stop Loss und Take Profit

Unabhängig von Ihrer Trading Strategie sollten Sie stets mit einem Stop Loss traden. Mit einer Stop Loss Order können Sie festlegen, zu welchem Kurs Ihr Trade automatisch geschlossen wird. Dies dient dazu, potenzielle Verluste von Beginn an zu begrenzen.

Allerdings kann es vorkommen, dass ein Kurs besonders volatil ist, was dazu führen kann, dass der Stop Loss nicht zum vorher bestimmten Niveau ausgelöst wird, sondern erst zum nächstmöglichen. Dieses Phänomen wird als Slippage bezeichnet.

Quelle: MetaTrader 4 Supreme Edition AUDUSD H4 Chart, Stop Loss & Take Profit

Neben dem Stop Loss ist der Take Profit die am häufigsten verwendete Order im Devisenhandel. Auch dieses Instrument erlaubt es dem Trader, eine Position automatisch zu schließen, wenn ein vorher bestimmtes Kursniveau erreicht ist. Diese Order wird in der entgegengesetzten Richtung des Stop Loss platziert. Damit können Gewinne abgesichert werden, bevor sich die Kurs eventuell wieder in die nachteilige Richtung entwickelt.

6. Nachrichten und Informationen

Wollen Sie mit Forex Trading Geld verdienen, ist es unerlässlich, stets über die aktuellen Nachrichten und Ereignisse informiert zu sein. Oftmals kommt es nach deren Verkündung zu erheblichen Marktbewegungen. Die Einschätzung solcher Ankündigungen nennt man fundamentale Analyse.

Selbst als Anhänger der technischen Analyse sollten Sie Nachrichtenereignisse nicht außer Acht lassen. Verfügen Sie beispielsweise über eine zuverlässige Trading Strategie und mehrere technische Indikatoren, die auf einen Long Trade deuten, sollten Sie trotzdem unseren Forex Kalender konsultieren, um herauszufinden, ob Ihre Order mit den bevorstehenden Ereignissen übereinstimmt. Eine technische Strategie kann immer von fundamentalen Nachrichten beeinflusst werden.

Quelle: MetaTrader 4 Supreme Edition DAX30 Tageschart, MACD Indikator

7. Overtrading

"Overtrading" ist ein Synonym dafür, dem Markt nachzujagen und viele schnelle Trades durchzuführen - hierbei handelt es sich um ein enorm gefährliches und meist schädliches Verhaltensmuster. Beim Overtrading sieht der Trader Einstiegschancen im Markt nicht, weil sie tatsächlich vorhanden sind, sondern weil er sich wünscht, dass sie es sind. Viele Trader sind so versteift auf den Gedanken, mit dem Forex & CFD Handel Geld verdienen zu wollen, dass sie sich dieses Wunschdenkens oft nicht bewusst sind, bis signifikante Verluste entstehen.

Dabei unterscheidet man zwischen zwei Arten von Overtrading - zu viele Trades, oder zu große Trades. Betrachten wir zunächst Ersteres.

In seiner Rede mit dem Titel "How to stay out of debt" (sinngemäß: "wie man Verschuldung vermeidet") nutzt Warren Buffet eine Baseball-Metapher zur Disziplin beim Investieren:

''Sie müssen auf den idealen Wurf warten, bevor Sie Ihren Schläger schwingen, denn beim Investieren werden Ihnen für verpasste Chancen keine Punkte abgezogen. Beim Baseball müssen Sie auch nach Bällen schlagen, die Sie nicht unbedingt mögen. Im Business hingegen müssen Sie nach gar nichts schlagen, wenn Sie nicht möchten.

Sie können einfach abwarten … und wenn Ihnen die Preise nicht gefallen, dann müssen sie nicht jeden Tag auf's neue nach ihnen ausholen. Denn wenn Sie einen guten Trade verpassen, werden Sie dafür nicht bestraft. Sie können einfach auf dieses eine Mal im Monat warten, wenn Ihnen der Kurs gefällt und wenn Sie genau wissen, was Sie tun. Genau dann holen Sie aus. Und Sie werden nur ein paar Schläge benötigen.''

as gleiche Prinzip lässt sich auf den Forex und CFD Handel anwenden, und hat bis heute nicht an Aktualität verloren. Unter dem Strich bedeutet es, dass der Trader nicht gezwungen ist, viele Trades zu machen - wichtig ist, dass deren Richtung stimmt. Wenn Sie in einem Livekonto traden, sollten Sie bereits eine wohl überlegte CFD bzw. Forex Strategie parat haben, die sie getestet haben und auf die Sie vertrauen. Folgen Sie nur Ihrer Strategie. Traden Sie nicht, wenn dies Ihrem Plan widerspricht.

Eröffnen Sie ein Livekonto bei Admiral Markets und legen Sie mit dem CFD Trading los!

Die andere Version von Overtrading bezieht sich darauf, zu viel zu traden. Es gibt durchaus Vertreter der Ansicht, dass der Hebel hierzu beiträgt. Viele Forex & CFD Broker bieten signifikante Hebeleinstellungen an, wodurch mögliche Gewinne, aber auch potentielle Verluste multipliziert werden.

Die Idee des Hebels war es ursprünglich, Tradern sinnvolle Gewinne bereits bei geringem Einsatz zu ermöglichen, sodass die Märkte auch für private und Hobbytrader zugänglich werden. In der Praxis jedoch werden Einsteiger oft von der Verlockung geblendet, schnell und kontinuierlich mit Trading Geld verdienen zu können, und landen stattdessen bei schnellen Verlusten.

Der Teufel steckt im Detail.

Ein hoher Hebel ist aber nicht zwangsläufig etwas schlechtes. Er erlaubt es Tradern, mit größeren Handelsvolumen zu handeln. Bei einem höheren Volumen bedeutet jeder Pip Kursbewegung auch mehr Gewinn oder Verlust.

Es ist allerdings die Wahl des Traders, ob er nun sehr große Handelsgrößen handhaben will und sein Konto somit anfälliger für Margin Call-Situationen macht. Für den Trader, der ihn versteht und respektiert, ist der Hebel eine große Hilfe.

Die Lektion, die Sie hieraus mitnehmen sollten, lautet

  1. Kennen und verstehen Sie die Risiken, bevor Sie traden
  2. Vermeiden Sie Overtrading und testen Sie neue CFD und Forex Strategien immer erst in einem risikofreien Demokonto.

Testen Sie neue Strategien kostenlos & ohne Risiken

8. Verluste

Wie erwirtschaften erfolgreiche Trader im Forex und CFD Markt nun ausschließlich Gewinne? Um es deutlich zu machen: Gar nicht. Ausnahmslos alle Trades im Plus zu schließen ist nicht möglich und daher ein Mythos.

Die Eingangsfrage dieses Artikels: ''Kann man mit Trading wirklich Geld verdienen?'' kann immer nur auf lange Sicht betrachtet werden. Einige professionelle Intraday-Trader schaffen es, auf täglicher Basis im Durchschnitt profitabel zu sein, aber selbst diese Veteranen verzeichnen regelmäßige Verlusttrades.

Als schlechter Verlierer hat man es nicht leicht im Forex- und CFD-Markt. Selbst erfahrene Trader mit Jahrzehnten an Erfahrung gestehen sich selbst Erfolgsraten von 40% und weniger zu, einige sogar unter 20%.

Der Trick einer guten CFD und Forex Strategie ist, dass die profitablen Trades durch ihre Gewinne die Verluste der weniger erfolgreichen Trades mehr als ausgleichen. Im langfristigen, trendorientierten Trading ist dies nicht ungewöhnlich. Es ist einiges an mentaler Stärke nötig, sich die eigenen Fehlkalkulationen einzugestehen und Verlusttrades zu schließen, bevor diese zu viel Verlust generieren.

Auf der anderen Seite bedarf es einer ähnlichen Willensstärke, Gewinntrades nicht sofort zu schließen, sondern sie weiter in den Gewinn laufen zu lassen. Geduld ist eine wichtige Tugend im Forex und CFD Handel.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

9. Trading Plan

Bisher haben wir viel über die für erfolgreiches Trading erforderliche Disziplin gesprochen, aber kaum über Organisation. Dabei ist es unerlässlich, eine Tradingroutine zu entwickeln. Sie brauchen einen Trading Plan, der den Großteil Ihrer Tradingaktivitäten abdeckt, wodurch Zufälle auf ein Minimum reduziert werden können.

Viele Trading Anfänger entwickeln nachteilige Gewohnheiten. In einigen Fällen erzielen sie aufgrund von Glück oder Zufall positive Resultate, was die negativen Gewohnheiten möglicherweise verstärkt. Daraus kann ein regelrechter Teufelskreis entstehen. Deshalb ist es wichtig, sich von Gewohnheiten möglichst fernzuhalten und sich stattdessen an seinem Trading Plan zu orientieren.

10. Broker

Der beste Forex Broker ist nicht derjenige, bei dem Sie auf kurze Sicht mehr Geld verdienen können. Der beste Forex Broker ist derjenige, der Antworten auf die folgenden Fragen hat:

  • Wird der Broker von einer anerkannten Behörde reguliert?
  • Sind meine Kontoeinlagen zu jeder Zeit 100% sicher?
  • Gibt es einen verlässlichen Kundenservice in meiner Sprache?
  • Bietet der Broker Anfängern ein umfangreiches, kostenloses Bildungsangebot?
  • Verfügt der Broker über die schnellste und verlässlichste Trading Plattform?

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Geld verdienen mit Trading: Abschließendes

Die Antwort auf die Frage, wie man mit Forex Trading Geld verdienen kann, ist prinzipiell sehr einfach: Niedrig kaufen und hoch verkaufen - oder umgekehrt. Wenn dies jedoch der einzige Aspekt wäre, den es zu berücksichtigen gibt, würde sich niemand fragen, ob es rentabel ist, am Forex Markt zu investieren.

In der Realität ist es aber so, dass die meisten Forex Trader Geld verlieren. Es gibt keine goldene Regel dafür, auf dem Devisenmarkt erfolgreich zu sein. Weil viele Anfänger trotzdem daran glauben, fallen sie bisweilen auf Betrüger herein, die ihnen angeblich todsichere Forex Signale verkaufen. Auf kurze Sicht können Signale Erfolg bringen, aber langfristig führen nur die in diesem Artikel genannten Faktoren zu Gewinnen.

Auch hierbei gilt wieder eine einfache Faustregel: Um erfolgreich zu sein, müssen Sie mehr Gewinntrades als Verlusttrades einfahren. Dies hängt üblicherweise von Ihrem Trading Plan, Ihren Strategien und dem Risiko ab, das Sie einzugehen bereit sind. Der Handel auf dem Forex Markt erfolgt auf Margin, was bedeutet, dass Sie nur einen Bruchteil der Summe einzahlen müssen, mit der Sie am Markt agieren. Dieser Hebel kann Ihre Gewinne, aber auch Ihre Verluste vervielfachen.

Wir wiederholen also noch einmal: Um mit Forex Trading Geld zu verdienen, bedarf es eines hohen Maßes an Disziplin und Strategie. Sie sollten stets versuchen, konzentriert zu bleiben und sich nicht von Ihren Emotionen leiten zu lassen. Bei der Arbeit an Ihrer Trading Strategie werden Sie viel Erfahrung sammeln. Dazu eignet sich am besten unser kostenloses Demokonto, mit dem Sie völlig risikofrei in realistischer Marktumgebung traden können. Mit nur einem Klick auf den folgenden Banner können Sie dieses eröffnen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.