Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

So bereiten Sie sich auf die nächste Rezession vor

Lesezeit: 16 Minuten

So bereiten Sie sich auf die nächste Rezession vor

Wussten Sie, dass sich zwei von drei Menschen überhaupt nicht auf die nächste wirtschaftliche Rezession vorbereiten? Das ist vor allem in diesen Zeiten erschreckend, da derzeit viele Ökonomen davon ausgehen, dass uns eine Rezession 2019 bevorsteht. Es gibt allerdings einige einfache Methoden, sich auf die eventuell bevorstehende Konjunktur Rezession vorzubereiten. Dazu gehört zum Beispiel, das eigene Verständnis des Aktienmarkts zu verbessern oder rezessionsbeständige Strategien zu erlernen, die von den weltweit besten Investoren eingesetzt werden, um von einer Rezession sogar zu profitieren.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, worum es sich bei einer Rezession handelt, wodurch sie ausgelöst wird und wie sie die Wirtschaft und den Aktienmarkt beeinflusst. Außerdem bringen wir Ihnen näher, wie Sie sich am besten auf die kommende Rezession vorbereiten und welche rezessionssicheren Strategien es gibt, die sich während Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs einsetzen lassen.

Was ist eine Rezession?

Die Rezession Definition des amerikanischen National Bureau of Economic Research bezeichnet diese ökonomische Phänomen als "signifikanten Rückgang der ökonomischen Aktivität in mehreren Teilen der Wirtschaft über einen Zeitraum von mehreren Monaten". Der Rückgang ökonomischer Aktivität wird anhand der fünf folgenden Indikatoren festgestellt:

  1. Reales Bruttoinlandsprodukt (BIP)
  2. Reales Einkommen
  3. Beschäftigung
  4. Industrielle Produktion
  5. Verkaufszahlen des Einzelhandels

Viele Ökonomen und Analysten erweitern diese Rezession Definition darum, dass das BIP in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen geschrumpft ist. Es gibt weitere, sichtbarere Indikatoren wie die Schließung von Geschäften, viele Sonderangebote, einen Rückgang von Immobilienpreisen oder steigende Arbeitslosenzahlen.

Investieren Sie mit Admiral.Invest in Aktien & ETFs!

Wodurch wird eine Rezession ausgelöst?

Es gibt viele Faktoren, die eine Rezession auslösen können, darunter Kriege und nachteiliges Regierungshandeln. Allgemein gesprochen wird eine Rezession durch ein ökonomisches Ungleichgewicht verursacht, das ausgeglichen werden muss. Zum Beispiel wurde die weltweite Rezession 2008 durch irrationales Handeln auf dem amerikanischen Immobilienmarkt ausgelöst. Alle dachten, die Immobilienpreise würden immer weiter steigen, weshalb sich viele Menschen Häuser kauften, die sie sich nicht leisten konnten.

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hielt die Leitzinsen niedrig, was zu steigender Kreditaufnahme führte und auch all jene zur Aufnahme von Kredite verleitete, die diese nie zurückzahlen konnten. Außerdem erschufen finanzielle Institutionen komplexe Finanzprodukte, in denen gute und faule Kredite vermengt wurden. Als dann immer mehr Hauseigentümer ihre Kredite nicht mehr bedienen konnten, geriet der Markt in Panik, was schlussendlich zu Bankenpleiten führte. Die Wirtschaft musste mit einem 700 Mrd. $ schweren Rettungspaket der amerikanischen Regierung vor dem endgültigen Kollaps gerettet werden.

Während die Rezession 2008 durch exzessive Kreditaufnahme und -vergabe ausgelöst wurde, lag der Grund für die Rezession 2001 in aufgeblähten Aktienkursen von Tech-Firmen, was zur Existenz einer Technologieblase führte. In der Vergangenheit hatte jede Rezession einzigartige Gründe, allerdings gibt es auch viele Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel:

  • Hohe Zinsraten
  • Spekulationsblasen
  • Extreme Inflationsraten

Falls Sie die Rezession 2019 (oder wann immer die nächste kommen mag) vermeiden wollen, ist ein erster wichtiger Schritt, über die richtigen Werkzeuge zu verfügen. Eines davon ist die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader 5. Diese ist bei Admiral Markets komplett kostenlos erhältlich. Damit haben Sie Zugang zu den besten Chartingmöglichkeiten, kostenlosen Marktdaten und -analysen, ausgefeilten Tradinginstrumenten und vielem mehr. Klicken Sie auf den folgenden Banner und downloaden Sie den MetaTrader 5 komplett kostenlos.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Wie beeinflusst eine Rezession den Aktienmarkt?

Zunächst einmal ist es wichtig anzumerken, dass der Aktienmarkt kein Indikator für eine wirtschaftliche Rezession ist. Das ist darin begründet, dass der Aktienmarkt die Ansicht von Investoren repräsentiert, wie sich die zukünftigen Einkommen von an der Börse gehandelten Unternehmenspapieren entwickeln werden - und nicht der allgemeine Zustand der Wirtschaft.

Trotzdem ist zu berücksichtigen, dass Konsumenten während einer Rezession üblicherweise weniger ausgeben, was zu Entlassungen führen kann, die wiederum die Profitabilität und zukünftigen Einnahmen einer Firma beeinflussen können. Deshalb kommt es typischerweise zu Überschneidungen von Rezession und Rückgang am Aktienmarkt. Schauen wir uns dazu beispielhaft die Rezession 2008 und den Aktienmarktindex Dow Jones 30 (DJI30), in dem 30 amerikanische Unternehmen wie Apple, Nike und McDonald's zusammengefasst sind.

MT5 DJI30 Monatschart

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 DJI30 Monatschart, Datenspanne: 1. Mai 2005 bis 15. August 2019, abgerufen am 15. August 2019 um 13.56 Uhr BST. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Die gelbe Box im Chart zeigt den Rückgang des DJI30 von Oktober 2007 bis März 2009. Während der Index in dieser Zeit signifikant an Wert verlor, erreichte er seinen Tiefpunkt, bevor sich die Wirtschaft zu erholen begann. Der Grund dafür ist, dass Zentralbanken während einer Rezession die Leitzinsen üblicherweise absenken, um Kredite zu vergünstigen und Firmen dazu zu animieren, mit geliehenem Geld in Innovation, Wachstum und Beschäftigung zu investieren. Dahinter steht der über allem thronende Wunsch, das Wirtschaftswachstum wieder anzukurbeln.

Dieses Verständnis hilft Ihnen dabei, sich mittels rezessionsbeständiger Strategien auf die kommende Rezession vorzubereiten, wie wir es im folgenden Abschnitt darlegen werden.

Wie Sie sich auf eine Rezession vorbereiten

Viele Leute glauben, dass es wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden, wann sich eine Ökonomie in der Rezession befindet, um richtig vorbereitet zu sein. Wichtiger ist jedoch, Zugang zu den richtigen Finanzprodukten zu haben, um jederzeit von jeder möglichen Marktbewegung profitieren zu können. Bevor wir uns einige rezessionsbeständige Trading Strategien ansehen, wollen wir Ihnen einige Tipps zur Vorbereitung auf die nächste Rezession geben.

1. Eröffnen Sie ein Tradingkonto bei einem regulierten Broker

In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit wie einer Rezession ist es wichtig, dem eigenen Broker dahingehend zu vertrauen, dass er in Ihrem Interesse handelt und ein lupenreines Geschäft betreibt. Broker, die durch die weltweit bekanntesten Regulierer wie die britische Financial Conduct Authority (FCA) reguliert sind, bieten ein hohes Maß an finanzieller Stabilität und Sicherheit an.

Admiral Markets wird durch vier der weltweit bekanntesten Aufsichtsbehörden reguliert: Die UK Financial Conduct Authority (FCA), die Australian Securities and Investments Commission (ASIC), die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) und die Estonian Financial Supervision Authority (EFSA).

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

2. Lernen Sie, wie man mittels Contracts for Difference (CFDs) von fallenden Kursen profitiert

Es gibt viele Vorteile und Risiken beim Trading mit CFDs. Einer der Vorteile ist, dass man nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen kann. Darauf werden wir im Zuge unserer ersten rezessionsbeständigen Trading Strategie detailliert eingehen.

Den Umgang mit CFDs zu erlernen könnte nützlich sein während einer Rezession, in der einige Märkte fallen und andere steigen, worauf man mit der Flexibilität, die CFDs anbieten, besser vorbereitet ist.

Wem der CFD Handel zu riskant ist, der kann bei Admiral Markets mittels dem Kontomodell Admiral.Invest auch klassisch in Aktien oder ETFs investieren. Man kann damit zwar nicht von fallenden Kursen profitieren, hat aber andere Vorteile wie die Möglichkeit, Dividenden zu kassieren. Egal, wofür Sie sich entscheiden, es ist ein großer Vorteil, bei einem Broker Zugriff auf verschiedene Kontomodelle zu haben.

Investieren Sie mit Admiral.Invest in Aktien & ETFs!

3. Üben Sie das Trading auf einer leicht zu benutzenden Plattform

Bei Admiral Markets können Sie die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader (MetaTrader 4, MetaTrader 5 und MetaTrader WebTrader) kostenlos herunterladen. Ob Sie PC, Mac, Android oder iOS nutzen, können Sie auf den MetaTrader zugreifen und die Vorteile der besten Chartingfunktionen, einer breiten Palette an Basiswerten, kostenloser Marktdaten und -nachrichten sowie der wichtigsten technischen und fundamentalen Trading Indikatoren genießen.

Wenn Sie sich auf das Trading an den Finanzmärkten während einer Rezession vorbereiten, ist es wichtig, im Umgang mit der Trading Plattform bereits sicher zu sein, damit Sie wissen, wie Sie Positionen auf unterschiedlichen Märkten eröffnen. Viele Investoren und Trader werden alles daran setzen, ihre Tätigkeiten schnellstmöglich an die Bedingungen einer Rezession anzupassen, was dazu führen kann, dass sich die Kurse schnell bewegen. In diesen Momenten sollten Sie nicht zu langsam sein, um auf die gestiegene Volatilität des Markts angemessen zu reagieren.

Ein kostenloses Demokonto bietet den perfekten Einstieg ins professionelle Trading. Dieses ermöglicht es Ihnen, Ihre Trading Strategien völlig risikofrei in realistischer Marktumgebung auszutesten, damit sichergestellt ist, dass Sie bestens vorbereitet sind, wenn die Rezession tatsächlich eintritt. Klicken Sie auf den folgenden Banner, um sofort ein kostenloses Demokonto zu eröffnen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien völlig risikofrei!

4. Lernen Sie alles über Basiswerte wie Forex, Aktien, Rohstoffe und Indizes

Bei Admiral Markets haben Sie eine große Auswahl an Märkten, auf denen Sie traden können, zum Beispiel Forex, Aktien, Rohstoffe, Indizes, Anleihen und Kryptowährungen. Einige dieser Märkte können während einer Rezession fallen oder steigen.

Im folgenden Abschnitt werden wir zum Beispiel die Tendenz einiger Investoren diskutieren, in Zeiten der Rezession auf Anlagen zu setzen, die als sichere Häfen gelten, wie Gold oder Schweizer Franken (CHF). Als sicherer Hafen gelten Basiswerte, die ihren Wert mit hoher Wahrscheinlichkeit auch während allgemeiner wirtschaftlicher Unsicherheit beibehalten. Der Schweizer Franken wird als sicherer Hafen angesehen, weil die Schweizer Regierung und ihr Finanzsystem als stabil angesehen werden. Gold wird als sicherer Hafen angesehen, weil es in Urzeiten als Währung eingesetzt wurde.

Ein Verständnis der unterschiedlichen Anlageklassen, die Sie traden können, ist wichtig, um auf wirtschaftliche Unwägbarkeiten vorbereitet zu sein, wie wir Ihnen im nächsten Kapitel erklären werden.

Trading Strategien für die Rezession

Nachdem Sie ein Live- oder Demokonto eröffnet und sich die MetaTrader Plattform heruntergeladen haben, ist der nächste Schritt bei der Vorbereitung auf die Rezession, einen Trading Plan zu erstellen, der unterschiedliche, rezessionserprobte Trading Strategien enthält.

Nachfolgend wollen wir Ihnen drei rezessionsfeste Trading Strategien vorstellen, die auf vielen unterschiedlichen Märkten eingesetzt werden können. Falls Ihnen das noch nicht genügt, können Sich aus unserem Artikel "Die besten Trading Strategien 2019" weitere Inspiration holen.

Um unsere Ausführungen zu diesen Trading Strategien bestmöglich nachzuvollziehen, empfehlen wir Ihnen, Ihren MetaTrader nebenher laufen zu lassen und den Beispielen auf Ihren Charts zu folgen.

Trading Strategie #1: Diversifizieren Sie Ihr Portfolio mittels Sektorrotation

Für all jene Investoren, die ein Aktienportfolio haben, besteht während einer Rezession die Gefahr, dass diese Aktien an Wert verlieren. Manche Investoren versuchen deshalb via Hedging, ihre Anfälligkeit zu minimieren, indem sie zum Beispiel Index CFDs shorten (dazu mehr im nächsten Abschnitt). Das Ziel dabei ist, dass Profite aus dem Trading von sinkenden Kursen die Verluste aus dem Rückgang des Aktienportfolios ausgleichen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan.

Zur Vorbereitung auf eine Rezession könnten Sie den Einsatz der sogenannten Sektorrotation erwägen. Dabei verschiebt man sein Portfolio in Richtung Sektoren, die während einer Rezession bessere Resultate liefern. Dafür bekannt sind zum Beispiel als defensiv bekannte Sektoren wie Basiskonsumgüter, Betriebsmittel und Gesundheitswesen. Zyklische Konsumgüter und Einzelhandel sind indes eher für ihre Rezessionsanfälligkeit bekannt. Aus dem erstgenannten Sektor stammen Güter, die Konsumenten unabhängig ihrer wirtschaftlichen Situation kaufen.

Investoren könnten auch in Richtung dividendenstarker Aktien tendieren. Als Aktionär besteht die Möglichkeit, eine Dividende zu erhalten, die im Wesentlichen ein Teil des Unternehmensprofits darstellt. Man ist also gut damit beraten, diejenigen Aktien zu finden, die die meiste Dividende abwerfen. Einer der einfachsten Wege, in Aktien zu investieren, ist die Eröffnung eines Admiral.Invest Kontos. Damit können Sie mittels MetaTrader 5 in Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen investieren.

Finden Sie dividendenstarke Aktien mit Admiral Markets!

Trading Strategie #2: Index CFDs shorten

Bei Admiral Markets können Sie eine breite Auswahl an Index CFDs wie den DJI30, den DAX30 oder den FTSE100 traden. Um die volle Auswahl an Märkten zu erhalten, folgen Sie den folgenden Schritten:

  1. Öffnen Sie den MetaTrader.
  2. Öffnen Sie die Marktübersicht, indem Sie "Ansicht" und "Marktübersicht" klicken oder die Tastenkombination Strg+M nutzen. Auf der linken Seite des Fensters erscheint nun die Marktübersicht.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Marktübersicht und wählen Sie ein Symbol aus oder nutzen Sie die Tastenkombination Strg+U.
  4. Dadurch wird das unten abgebildete Fenster geöffnet, das alle Details zu den verfügbaren Märkten enthält.
  5. Wählen Sie "Cash Indices CFDs" aus.

MT5 Marktübersicht Cash Indices CFDs

Disclaimer: In diesem Artikel gezeigte Charts von Finanzinstrumenten dienen nur dem illustrativen Zweck und stellen keine Tradingberatung oder Werbung zum Kauf oder Verkauf jeglicher von Admiral Markets angebotener Finanzinstrumente (CFDs, ETFs, Aktien) dar. Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Aktienmarktindizes repräsentieren eine Auswahl verschiedener börsengehandelter Unternehmen. Der Dow Jones 30 wird beispielsweise kalkuliert, indem die Schlusskurse und Marktkapitalisierungen von 30 amerikanischen Unternehmen genutzt werden. Dazu gehören Apple, Boeing, Pfizer, Microsoft, Nike, Wal-Mart und mehr.

Da Unternehmen in Zeiten der Rezession meist zu kämpfen haben, sinken folglich meistens auch ihre Aktienkurse. Statt also mit der Erwartung eine Aktie zu kaufen oder in einen Index zu investieren, dass die Kurse steigen und man mit Profit verkaufen kann, kann man mittels Index CFDs auch auf fallende Kurse setzen. Man eröffnet dazu einen SELL Trade, was bedeutet, dass man den CFD zu einem höheren Kurs verkauft, in der Hoffnung, dass der Kurs fällt und man den CFD zu einem niedrigeren Kurs zurückkaufen kann.

Die Differenz zwischen höherem Kurs, zu dem man verkauft hat, und niedrigerem Kurs, zu dem man zurückgekauft hat, ist dann der Profit. Sollte der Kurs allerdings entgegen der Erwartungen steigen, verliert man sein Geld, weshalb es essentiell ist, ein ausreichendes Risikomanagement zu betreiben.

Anfängern empfehlen wir, zu Beginn möglichst wenig Risiko und einen Stop Loss einzusetzen, mit dem man den Kurs bestimmen kann, zu dem man den Markt verlässt. Somit können sich Verluste von vornherein minimieren lassen. Um einen Index CFD zu shorten, folgen Sie den folgenden Schritten:

  1. Nutzen Sie eine Trading Strategie, um ENTRY, STOP LOSS und ZIELPREIS zu bestimmen.
  2. Wählen Sie den gewünschten Index in der Marktübersicht des MetaTraders, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Index auf das Chartfenster.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Chart, wählen Sie "Handel" und "Neue Order", oder drücken Sie die Taste F9.
  4. Im folgenden Orderticket können Sie sich für BUY oder SELL entscheiden.

MT5 Neue Order DAX30

Nun stellt sich die Frage, welche Trading Strategien Sie einsetzen können, um den richtigen Zeitpunkt zu identifizieren, wann der Markt am besten zu shorten ist. Ihnen steht eine große Auswahl an Werkzeugen zur Verfügung, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können, wie zum Beispiel technische Indikatoren oder Price Action Muster.

Trading Strategie #3: Gold CFDs kaufen

Der Goldmarkt erfreut sich bei Tradern und Investoren in Zeiten ökonomischer Unsicherheit großer Beliebtheit. Das liegt an seinem Status als sicherer Hafen, da die Geschichte des Goldes zurückreicht bis in altertümliche Zeiten, als das Edelmetall als Währung genutzt wurde. In der Rezession 2008 verließen Investoren den Aktienmarkt, um am Goldmarkt zu investieren, wie das folgende Chart zeigt:

MT5 Gold Monatschart 1992-2019

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 Gold Monatschart, Datenspanne: 1. Januar 1992 bis 15. August 2019, abgerufen am 15. August 2019 um 16.08 Uhr BST. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Die gelbe Box hebt den Goldkurs von Beginn des Jahres 2008 bis zu seinem Höchststand im September 2011 hervor. Während er bereits vor der Rezession 2008 anstieg, wurde diese Bewegung beschleunigt, als die Nachwirkungen der Rezession anhand von Unternehmenspleiten und Bankenrettungen spürbar wurden.

Von allen Edelmetallen repräsentiert Gold den größten Markt, der Investoren in Zeiten der Rezession sowohl die beste Gelegenheit zur Diversifizierung ihres Portfolios gibt als auch viele kurz- und langfristige Tradinggelegenheiten darstellt. Dies liegt an seiner hohen Volatilität und der Voreingenommenheit gegenüber einer einmal eingeschlagenen Richtung. Bei Admiral Markets haben Sie die Möglichkeit, Gold kommissionsfrei zu traden.

Traden Sie Gold CFDs bei Admiral Markets!

Abschließendes zur Vorbereitung auf die nächste Rezession

Der Zugang zu flexiblen Tradingprodukten, einer Großzahl an Basiswerten und einer schnellen, sicheren Trading Plattform sind essentielle Bestandteile der Vorbereitung auf die nächste Rezession. Bei Admiral Markets können Sie:

  • Bei einem weltbekannten Broker traden, der durch vier der bekanntesten Regulierungsbehörden weltweit reguliert wird, inklusive der britischen FCA.
  • Die schnellsten und sicheren Handelsplattformen der Welt, die MetaTrader-Modelle, via PC, Mac, Android und iOS nutzen.
  • Von Montag bis Freitag rund um die Uhr traden.
  • Von unserer Negative Balance Protection Policy profitieren.

Falls Sie unsere Ausführungen motiviert haben, mit dem Trading zu beginnen, empfehlen wir Ihnen, noch heute ein kostenloses Demokonto bei Admiral Markets zu eröffnen. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Trading Strategien völlig risikofrei in realistischer Marktumgebung auszutesten. Sobald Sie sich gewappnet fühlen, auf den echten Märkten zu traden, steht Ihnen das Live Trading Angebot von Admiral Markets mit Zugriff auf über 8o Währungen, die jüngsten Marktupdates und kostenlosen technischen Analysen jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie dazu einfach nur auf den folgenden Banner.

Eröffnen Sie ein Livekonto bei Admiral Markets und legen Sie mit dem Trading los!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.