Admiral Markets Group consists of the following firms:

Admiral Markets UK Ltd

Regulated by the Financial Conduct Authority (FCA)
  • Leverage up to:
    1:30 for retail clients,
    1:500 for professional clients
  • FSCS protection
  • Negative balance protection
CONTINUE
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.
Selecting one of these regulators will display the corresponding information across the entire website. If you would like to display information for a different regulator, please select it.

Was sind Pips im Forex Trading?


Wenn Sie sich für den Handel mit Devisenpaaren oder CFDs interessieren, dann ist Ihnen der Begriff Pip oder Pips zweifellos bereits begegnet, denn hierbei handelt es sich um eine gängige Terminologie im Forex Trading.

Doch was ist ein Pip?

Ein Pip ist eine Kursveränderung um einen für den betroffenen Markt spezifischen Wert. Er ist eine Standardeinheit, um zu messen, wie stark sich der Kurs eines Marktes verändert hat.

Die ursprüngliche Definition eines Pip war effektiv die kleinste Einheit, um die sich der Kurs eines Wertes ändern kann. Mit den präziseren Methoden der Kursmessung unserer Zeit jedoch ist diese Erklärung nicht mehr wirklich anwendbar. Traditionell wurden Kurse mit einer festgelegten Anzahl an Nachkommastellen genannt - gängigerweise vier davon - und ein Pip war nach dieser heute veralteten Definition eine Kursbewegung um einen Punkt der letzten aufgezählten Nachkommastelle. Viele Broker geben die Kurse ihrer Instrumente heutzutage mit fünf Nachkommastellen an, was dazu führt, dass ein Pip nicht immer die letzte Nachkommastelle einer Kursangabe darstellt.

Traden Sie Forex & CFDs beim Testsieger zahlreicher Kundenumfragen!

Pips sind auch weiterhin eine über alle Broker und Plattformen hinweg standardisierte Einheit, wodurch sie sehr nützlich bei der einheitlichen Messung von Werten aus verschiedenen Quellen und zwischen verschiedenen Tradern sind, und so Verwirrung vermieden wird. Ohne eine solche standardisierte Einheit würden Trader sprichwörtlich Äpfel mit Birnen vergleichen, wenn es um alltägliche Themen wie Punkte oder Ticks geht.

Wie groß ist ein Pip?

Für die meisten Währungspaare beschreibt ein Pip eine Bewegung der vierten Nachkommastelle. Die auffälligste Ausnahme sind hierbei FX-Paare, die den japanischen Yen miteinbeziehen - in diesem Fall ist ein Pip gängigerweise eine Bewegung um die zweite Nachkommastelle.

Die folgende Tabelle führt beispielhaft fiktive Pip Werte für einige der beliebtesten Währungspaare auf:

Forexpaar

Ein Pip

Beispielkurs

Lotgröße

Forex Pip Wert (1 lot)

EUR/USD

0.0001

1.16671

EUR 100,000

USD 10

GBP/USD

0.0001

1.31114

GBP 100,000

USD 10

USD/JPY

0.01

113.553

USD 100,000

JPY 1000

USD/CAD

0.0001

1.27326

USD 100,000

CAD 10

USD/CHF

0.0001

0.99543

USD 100,000

CHF 10

AUD/USD

0.0001

0.76260

AUD 100,000

USD 10

NZD/USD

0.0001

0.69008

NZD 100,000

USD 10

Wenn Sie Ihre Positionsgröße mit einem Pip multiplizieren, können Sie den Wert eines Pip errechnen. Angenommen, Sie traden EUR/USD und entscheiden sich, ein Lot zu kaufen. Ein Lot ist 100.000 Dollar wert, ein Pip beschreibt eine Größe von 0,0001 für EUR/USD - der Wert einer Bewegung um einen Pip ist also 100.000 x 0.0001 = 10$.

Wenn Sie nun im EUR/USD bei einem fiktiven Kurs von 1.6650 ein Lot kaufen und die Position später bei 1.6660 verkaufen, errechnet sich der Kursunterschied wiefolgt:

1.16660 - 1.16650 = 0.00010

Anders ausgedrückt erreichen Sie einen Gewinn von einem Pip. Dieser ist, wie wir bereits zuvor festgestellt haben, 10$ wert. Wenn wir dieses Beispiel aus einem anderen Blickwinkel erneut betrachten, wird noch deutlicher, was ein Pip im Trading ausmacht.

Forex Trading Pips erklärt

Sie haben also eine Position bei 1.16650 eröffnet und einen Kontrakt gekauft. Effektiv haben Sie 100.000 Euro gekauft. Nominell haben Sie Dollar verkauft, um Euro einzukaufen. Der Wert des Dollars den Sie fiktiv verkaufen wird durch den Wechselkurs bestimmt.

EUR 100,000 x 1.16650 USD/EUR = USD 116,650

Sie haben Ihre Position daraufhin bei 1.6660 geschlossen. Nominell geschieht hier das gegenteil der Transaktion zuvor - Sie verkaufen Euro um Dollar einzukaufen.

EUR 100,000 x 1.16660 USD/EUR = USD 116,660

Sie haben in diesem Beispiel 166.650 Dollar verkauft, und durch das Schließen des Trades wieder 166.660 Dollar zurückerhalten, für einen Profit von 10 US-Dollar. Dies verdeutlicht, dass eine Kursbewegung um einen Pip effektiv einen Wert von 10$ hat.

Dieser Wert des Trading Pip lässt sich über alle FX Paare anwenden, die mit vier Nachkommastellen angegeben werden - eine Kursbewegung um einen Pip kommt einem Wert von 10 Einheiten der Notierungswährung (also der zuletzt genannten Währung) gleich, bei einer angenommenen Positionsgröße von einem Lot (was immer 100.000 Einheiten der Basiswährung, also der zuerst genannten Währung entspricht). Eine Bewegung um 10 Pips ist dementsprechend 100 Einheiten der Notierungswährung wert, eine Bewegung um 100 Pips entspricht 1.000 Einheiten der Notierungswährung, und so weiter.

Was ist mit Währungen die nicht auf vier Nachkommastellen angegeben werden?

Das bedeutendste Beispiel ist hierbei der japanische Yen. Währungspaare die den Yen beinhalten werden traditionell auf zwei Nachkommastellen angegeben, und FX Pips für derartige Paare gehen auch von dieser Stelle aus. Im Folgenden wollen wir ein Rechenbeispiel für das Paar USD/JPY betrachten, um dies zu verdeutlichen.

Wenn Sie im USD/JPY ein Lot verkaufen, so erwirtschaften Sie mit einer Kursbewegung von einem Pip abwärts einen Gewinn von 1.000 Yen.

Um noch tiefer in die Welt des Forex & CFD Tradings einzusteigen, bietet Ihnen Admiral Markets ein umfangreiches und absolut kostenloses Bildungsprogramm an, mit dessen Hilfe Sie sich entsprechend Ihrer Interessen, der Ihnen verfügbaren Zeit und Ihres Wissensbedarfs bestmöglich auf Ihre ersten Trades vorbereiten können. Das Highlight: Lernen Sie in über 15 Live-Webinaren pro Woche von professionellen Tradern, erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks und schauen Sie ihnen bei ihren Trades über die Schulter.

Kostenlose Live-Webinare mit professionellen Tradern

Das USD/JPY Beispiel

Angenommen Sie verkaufen 2 Lot im USD/JPY bei einem fiktiven Kurswert von 113.607. Da ein Lot im USD/JPY 100.000$ wert sind, verkaufen Sie durch diese Order 2 x 100.000$ um 2x 100.000 x 113.607 = 22.721.400 Yen einzukaufen.

Der Kurs bewegt sich gegen Sie und Sie entscheiden sich, bei 114.107 die Position zu schließen, um Ihre Verluste zu minimieren. Ein Pip im USD/JPY entspricht einer Kursbewegung der zweiten Nachkommastelle - der Kurs hat sich um 0.50 bewegt, also um 50 Pips.

Sie haben die Position von 2 Lot im USD/JPY bei 114.107 geschlossen. Um 200.000$ bei diesem Kurs zurückzukaufen müssen Sie 2 x 100.000 x 114.107 = 22.821.400 JPY aufwenden. Da dies 100.000 JPY mehr sind als Sie ursprünglich in US-Dollar ausgegeben haben um die Position zu eröffnen, haben Sie einen Verlust von 100.000 JPY erwirtschaftet.

100.000 JPY für eine 50-Pip Bewegung zu verlieren, bedeutet dass Sie 100.000/50 = 2.000 JPY pro Pip verloren haben. Da Sie eine Position von 2 Pip gehalten haben, ist das ein Pip-Wert von 1.000 Yen pro Lot.

Wenn Ihr Konto in einer Währung geführt wird, die sich von der Basiswährung eines Paares unterscheidet, so wirkt sich das ebenfalls auf die Pip-Werte aus. Nutzen Sie unseren Handelsrechner, um die Pip-Werte leicht kalkulieren zu können.

Wofür steht Pip?

Manche behaupten, dass der Begriff Pip ursprünglich von der Bezeichnung Percentage-In-Point (Prozentsatz-im-Punkt) abgeleitet wurde, aber hierbei handelt es sich vermutlich um einen allgemeinen Irrglauben. Andere glauben, Pip steht für Price Interest Point.

Ungeachtet seiner unklaren Herkunft, erlaubt es der Pip dem Trader, mit anderen Tradern über Kursentwicklungen zu sprechen und dabei auf eine gemeinsame Basis der Werte zurückgreifen zu können. Mit dem Basis Point (kurz Bip) verhält es sich ähnlich, nur dass dieser sich auf kleinere und somit präzisere Werte bezieht. Damit lässt sich beantworten, welchen Zweck Pips erfüllen - es fällt sehr viel leichter, von 55 Pips zu sprechen, als auf die umständliche Formulierung "0.0055" zurückgreifen zu müssen, wenn man eine Kursbewegung diskutiert.

Sehen wir uns an, wie sich die Kursdaten im MetaTrader Chart darstellen, um weiter zu verdeutlichen, was ein Pip ist.

Forex Pips: Kurse im MetaTrader

Das folgende Bild zeigt uns den Order-Dialog im MetaTrader:

Quelle: MetaTrader 4 Plattform, Kurse von Admiral Markets, EUR/USD Orderfenster, 06.Juli 2018

Die Kursdaten im Bild zeigen 1.17525/1.17534. Wir können an dieser Stelle sehen dass die letzte Nachkommastelle kleiner dargestellt wird als der Rest. Dies deutet an, dass es sich um Pip-Bruchteile handelt. Der Unterschied zwischen dem Bid und Offer-Kurs beträgt 0.9 Pips. Wenn Sie nun bei diesem Kurs eine Order eröffnen und sofort wieder schließen würde, müssten Sie den Spread von 0.9 aufwenden.

Im Folgenden Bildschirmfoto sehen wir ein anderes Orderfenster, in dem wir eine Orderänderung durchführen können:

Quelle: MetaTrader 4 Plattform, Kurse von Admiral Markets, EUR/USD Orderfenster, 06.Juli 2018

Bitte beachten Sie, dass das Order ändern Fenster ein Drop Down Menü aufweist, mit dem Sie bestimmte Abstände an Punkten direkt auswählen können. Es muss hier zwischen Punkten und Pips unterschieden werden. Die Punkte in diesem Drop Down Menü beziehen sich auf die fünfte Nachkommastelle und stellen damit je ein Zehntel Pip dar. Wenn Sie hier 50 Punkte auswählen, kommt das einem Order Level mit einem Abstand von 5 Pips gleich.

Eine lehrreiche Art, sich mit den Pips vertraut zu machen, ist die praktische Anwendung in einem kostenlosen Demokonto. So können Sie mit den verschiedenen Größen experimentieren, ohne Ihre Einlagen zu gefährden. Mit virtueller Währung, ohne Risiken, zu den gleichen Handelsbedingungen wie in einem Livekonto!

Risikofreies Demokonto für Forex & CFD Trading: ohne Kosten und Gebühren

Die Terminologie im CFD Trading

Wenn Sie neben Forex auch CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Indizes, Anleihen oder ETFs traden möchten, dann fragen Sie sich womöglich, ob es in diesen Märkten ebenfalls Pips gibt. Tatsächlich machen Pips wenig Sinn, wenn es um Märkte wie z.B. den Aktienmarkt geht, da es bereits existierende Terminologie für Kursänderungen in diesem Fall gibt: Pence und Cent.

Im folgenden Beispiel für IBM erklärt:

PIP3.png

Quelle: MetaTrader 4 Plattform, Kurse von Admiral Markets, IBM Orderfenster, 13. November 2017

Die ganzen Zahlen bei der Kursangabe repräsentieren den Kurs in USD und die Nachkommastellen sind die entsprechenden Cents. Dieses System ist intuitiv und verständlich, auch für Trading-Einsteiger. Daher war es nicht notwendig, spezialisierte Begriffe wie Pips für Aktien einzufügen - allerdings wird im Marktjargon hin und wieder der allgemeine Begriff Tick verwendet, der eine Kursbewegung um die kleinstmögliche Einheit darstellt (in diesem Fall also 1 Cent).

Unabhängig davon, ob Sie nun Forex oder CFDs traden wollen: Sie sollten immer die beste zur Verfügung stehende Handelsplattform verwenden. Deswegen sollten Sie den MetaTrader idealerweise in Kombination mit unserer exklusiven MetaTrader Supreme Edition verwenden. Unsere Supreme Edition ist ein kostenloses Erweiterungspaket für den MetaTrader, welches diesen um über 60 nützliche Trading-Tools ergänzt.

MetaTrader Supreme Edition - kostenloser Download

Was sind Pips im Forex Trading: Zusammenfassung

Wir hoffen, dass dieser Artikel die Frage nach der Bedeutung des Begriffes Pip im Forex Trading beantworten konnte. Achten Sie darauf, den Begriff immer im Kontext zu sehen und sich so immer sicher zu sein, welche Größen sie verwenden. Hoffentlich konnten wir Ihnen auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Profi-Trader einen Schritt weiterhelfen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.