Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

Was sind Momentum Strategien?

September 22, 2020 16:09 UTC
Lesezeit: 8 Minuten

Lernen Sie wie Sie mit Momentum Strategien den richtigen Einstieg und Investitionsmöglichkeiten finden

Die richtige Trading Strategie zu nutzen ist essentiell, um bei der hohen Geschwindigkeit an den Finanzmärkten gut navigieren zu können. Obwohl bereits eine große Bandbreite an verschiedenen Strategien zur Verfügung steht, werden Momentum Strategien für die Märkte immer beliebter.

Am Ende des Artikel werden Sie über diese Themen Bescheid wissen:

  • Was sind Momentum Strategien?
  • Wie Sie fortgeschrittene Momentum Strategien nutzen können.
  • Ein Beispiel für eine Momentum Strategie.
  • Welcher Momentum Indikator ist der Beste?
  • Wie Sie kostenlos Momentum Strategien in einer virtuellen Umgebung mit einem Demokonto von Admiral Markets testen können.

Was sind Momentum Strategien?

Das Momentum Trading zählt zu den einfachsten Tradingstrategien, bei denen Trader Anlageklassen kaufen und verkaufen, basierend auf der Stärke der aktuellen Kursentwicklung. Die Theorie ist, dass, wenn genügend Kräfte auf den Preis einwirken und sich dieser in eine bestimmte Richtung entwickelt, die Kursentwicklung für einige Zeit fortgeführt wird.

Der Tradingstrategien wird aufgrund der Veränderungen über die Jahre an den Märkten zunehmend beliebter. Intelligente Algorithmen identifizieren Vermögenswerte, die nach oben oder unten hin Anzeichen von Stärke zeigen und steigen direkt in die Entwicklung mit ein, sodass Trades oftmals innerhalb von Nanosekunden getätigt werden. Sobald mehr Trader eine verstärkte Preisentwicklung erkennen, steigen Sie ebenfalls ein und verursachen ein Momentum auf dem Markt.

Die meisten Momentum Trader agieren in der Mitte eines längerfristigen Trends, in dem größere Investoren bereits damit begonnen haben, Positionen aufzubauen, die weitere Marktteilnehmer anziehen. Das bedeutet, dass Momentum Trader auf die "Herdenmentalität" und auf die "Angst, etwas zu verpassen" setzen, die viele Trader fast dazu zwingt, an einem Trend teilzuhaben. Aber funktionieren Momentum Strategien? Schauen wir uns im Folgenden ein paar Strategien an.

Bei Admiral Markets können Sie die weltweit beliebteste Handelsplattform, den MetaTrader 5, kostenlos herunterladen. Mit den modernen Tradingfunktionen können Sie direkt aus dem Chart heraus handeln und gleichzeitig auf Expertentools zurückgreifen, die Ihnen dabei helfen, die Märkte mit dem besten Momentum zu finden, um jetzt zu traden!

Holen Sie sich jetzt den MetaTrader 5 und klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Nutzen Sie die große Bandbreite an Indikatoren für die Momentum Strategie im MetaTrader 5

Was sind die besten Momentum Strategien?

Momentum Strategien nutzen vor allem Momentum Indikatoren, um die Stärke einer Kursentwicklung zu identifizieren, damit man dann überprüfen kann, ob andere Trader davon angezogen werden. Wenn dies der Fall ist, wird ein Momentum im Markt verursacht. Die angewendeten Indikatoren lassen sich anhand der Anlageklassen, für die Sie eingesetzt werden, unterscheiden.

Beispielsweise könnte das Trading des Momentums von Aktien auf Volumenindikatoren basieren. Momentum Trading Strategien hingegen sind jedoch aufgrund der 24-Stunden-Handelszeit am Forex Markt beliebter. Darüber hinaus verstärkt die große Anzahl an Trading-Algorithmus-Robotern, also automatisch auf bestimmte Entwicklungen reagierende Trading Algorithmen (o.ä.), die Entwicklung von Momentum-basierten Trends.

Die beiden bekanntesten Indikatoren, um ein Momentum zu traden, sind der Relative Strength Index (RSI) Indikator und der Moving Average Indikator. Beim Einsatz von Momentum Trading Strategien nutzen viele Trader eine Kombination dieser beiden bekannten Indikatoren, da sie besonders vielseitig sind. Trader können die Indikatoren auf längerfristige Charts, aber auch auch auf Momentum Tagescharts anwenden.

Schauen wir uns den bekannten RSI und den Moving Average genauer an:

Momentum Trading mit dem Moving Average

Der Moving Average Indikator unterstützt Trader dabei, die Kursdaten zu glätten, um einen Indikator zu bilden, der sich am Momentum orientiert. Es gibt verschiedene Arten des Moving Average wie zum Beispiel den Simple Moving Average und den Exponential Moving Average, den man auch unten im Chart erkennen kann.

Momentum Strategie mithilfe des Exponential Moving Average anhand des EUR/USD Charts im MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, EUR/USD Chart, das den 20-Perioden Exponential Moving Average abbildet.

Disclaimer: Charts für Finanzinstrumente, die in diesem Artikel verwendet werden, dienen nicht als Trading-Vorlage. Sie dienen ausschließlich illustrativen Gründen und sollten in keinem Fall nachgetradet werden, in keinem von Admiral Markets angebotenen Instrument (gilt für CFDs, ETFs und Aktien gleichermaßen). Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Das Chart zeigt ein Beispiel für ein 20-Perioden-Exponential Moving Average. Andere beliebte Periodenabschnitte sind 10, 50, 100 und 200. Geringere Zeitabschnitte werden eher von kurzfristig orientierten Tradern, wie zum Beispiel Daytradern genutzt. Langfristig orientierte Trader werden hingegen eher größere Zeitabschnitte nutzen. Aus diesem Grund ist die profitabelste Momentum Strategie abhängig vom individuellen Investor und seinem Tradingstil, sowie der persönlichen Präferenz.

Obwohl viele einsteigerfreundliche Momentum Trading Strategien nur einen Indikator nutzen, kombinieren fortgeschrittene Momentum Strategien mindestens zwei oder mehr Indikatoren. Beispielsweise kann der Moving Average Trader dabei unterstützen, die Richtung des Momentum zu identifizieren, während der Momentum Oszillator helfen kann, Wendepunkte und somit mögliche Einstiegsmöglichkeiten ausfindig zu machen, wie wir uns im Folgenden genauer anschauen werden.

Bei Admiral Markets können Sie Ihre Momentum Trading-Ideen und -Strategien für eine Vielzahl von Anlageklassen in einer risikofreien Umgebung testen, indem Sie kostenlos ein Demokonto bei Admiral Markets eröffnen.

Klicken Sie einfach auf das folgende Banner und starten Sie noch heute!

Testen Sie Ihre Momentum Strategien risikofrei in einem Demokonto bei Admiral Markets

Momentum Trading mit dem Relative Strength Index (RSI)

Der RSI Indikator wurde von J. Welles Wilder entwickelt und ist auch als Momentum Oszillator bekannt. Der Indikator zielt darauf ab, die Geschwindigkeit der Kursentwicklung und die Oszillatoren zwischen 0 und 100 zu messen.

Die Grundformel des Indikators ist:

  • RSI =100 - [100/ (1+ (Durchschnitt der steigenden Preisveränderung/ Durchschnitt der sinkenden Preisveränderung))]

Glücklicherweise bietet der MetaTrader 5 bereits den Indikator an, der direkt angewendet und ohne komplizierte Berechnungen genutzt werden kann. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten den Indikator zu nutzen. Wenn beispielsweise allgemein angenommen wird, dass ein Markt überkauft ist, wird der RSI über 70 gehandelt. Alternativ: Wenn angenommen wird, dass ein Markt überverkauft ist, wird der RSI unter 30 gehandelt. Viele Trader nutzen den Indikator auch bei Divergenzen für das Trading von Umkehrungen.

Das folgende Chart zeigt ein Beispiel für einen RSI(3) Indikator:

Momentum Trading mit dem RSI(3) Indikator anhand des EUR/USD Charts

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, EUR/USD Chart, das den RSI(3) Indikator darstellt.

Disclaimer: Charts für Finanzinstrumente, die in diesem Artikel verwendet werden, dienen nicht als Trading-Vorlage. Sie dienen ausschließlich illustrativen Gründen und sollten in keinem Fall nachgetradet werden, in keinem von Admiral Markets angebotenen Instrument (gilt für CFDs, ETFs und Aktien gleichermaßen). Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Beispiel für eine Momentum Strategie

Bei einer Kombination der beiden beliebtesten Indikatoren können Trader mit dem Aufbau einer Momentum Strategie beginnen. Dies sind lediglich hypothetische Ideen, basierend auf einer Theorie. Der ideale Weg, um mit dem Trading zu starten und Theorien zu testen, ist mit einem kostenlosen CFD Demokonto. So kann man direkt die Effektivität jedes Tools und jeder Strategie beurteilen und so entscheiden, welche angewandt werden sollte. Immerhin kann man mit einem Trade entweder gewinnen oder verlieren, sodass es das Beste ist, wenn man die Folgen beider Seiten kennenlernen und einschätzen kann.

Beispiele für solche Strategien könnten folgende sein:

  • Gehen Sie Long: Wenn der Kurs über dem 20-Perioden- Exponential Moving Average und der RSI (3) überverkauft ist.
  • Gehen Sie Short: Wenn der Kurs unter dem 20-Perioden Exponential Moving Average und der RSI (3) überkauft ist.

Die gelben Boxen im folgenden Chart zeigen nur einige dieser Regeln, die auf dem H4 EUR/USD Chart erfüllt werden:

Momentum Trading mit dem RSI(3) und dem Exponential Moving Average im Chart von EUR/USD

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, EURUSD H4, Zeitrahmen: 24. Juni 2020 bis 07. August 2020. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. 5-Jahres-Performance: 2019 = -2,21%, 2018 = -4,47%, 2017 = +14,09, 2016 = -3,21%, 2015 = -10,18%, 2014 = -12,23%

Warum mit dem Momentum Strategie Trading bei Admiral Markets starten?

  • Traden Sie mit einem bekannten und renommierten Broker, der unter anderem durch die Financial Conduct Authority (FCA) autorisiert und reguliert wird.
  • Handeln Sie direkt mit der beliebten Handelsplattform MetaTrader 5 für PC, Mac, als Version für den Webbrowser oder auch als App für Android und iOS.
  • Laden Sie sich das kostenlose Upgrade zum MetaTrader,die Supreme Edition, herunter, um von über 60 weiteren Tools und Indikatoren zu profitieren.
  • Eröffnen Sie ein Trade.MT4 oder Trade.MT5 Handelskonto, um CFDs zu traden und um somit von fallenden wie auch von steigenden Preisen zu profitieren.

Starten Sie mit dem Trading und eröffnen Sie ein Livekonto bei Admiral Markets. Klicken Sie einfach auf das folgende Banner und beginnen Sie mit der Kontoeröffnung

Starten Sie heute mit dem Momentum Trading und eröffnen Sie ein Livekonto bei Admiral Markets

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.