Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

Richtig in Aktien investieren - so geht’s

Lesezeit: 6 Minuten

Mit Admiral Markets richtig in Aktien investieren - so geht's

In diesem prägnanten Guide werden wir Ihnen alles Wichtige erklären, wie Sie richtig in Aktien investieren. Sie werden darin lernen, wie man ein Investmentkonto eröffnet, die besten Aktien findet, Market und Limit Orders ausführt und vieles mehr.

Richtig in Aktien investieren: Finden Sie Ihre bevorzugten Aktien

Sobald Sie ein Konto bei einem Broker eröffnet und Geld eingezahlt haben, können Sie in den Aktienmarkt einsteigen. Wollen Sie Geld in Aktien investieren, ist es ein guter Startpunkt, bezüglich Unternehmen zu recherchieren, die Sie bereits als Konsument kennen. Zu Beginn könnten Sie sich von der schier endlosen Menge an Daten überwältigt fühlen, weshalb Sie den Prozess vereinfachen und nur nach Unternehmen schauen sollten, an denen Sie beteiligt sein wollen.

Die lebende Investorenlegende Warren Buffett sagte einst: "Beteiligen Sie sich an einer Firma, weil Sie sie besitzen wollen, und nicht, weil Sie wollen, dass der Aktienkurs steigt." Beginnend beim Jahresbericht des Unternehmens, kann der Jahresbrief des Managements an die Aktionäre Ihnen einen guten ersten Eindruck geben, wie es der Firma geht und welche zukünftigen Pläne sie verfolgt.

Ihr Broker stellt Ihnen außerdem Analysetools zur Verfügung, wie zum Beispiel die neuesten Nachrichten, Transkripte von Telefonkonferenzen oder vierteljährliche Einkommensberichte. Bei vielen Brokern gibt es außerdem Artikel, Tutorials und Webinare, die Ihnen erklären, wie Sie besagte Tools benutzen und richtig in Aktien investieren.

Schaffen Sie sich ein potentielles passives Einkommen mit Admiral.Invest!

Richtig in Aktien investieren: Treffen Sie eine Entscheidung

Sie sollten mit kleinen Beträgen anfangen, Geld in Aktien zu investieren. Zum Beispiel könnten Sie mit einem kleinen Aktienkauf anfangen, um das Gefühl kennenzulernen, Wertpapierbesitzer zu sein. Das wird Ihnen dabei helfen zu verstehen, ob Sie die Geduld haben, kleine Verluste hinzunehmen, um langfristige Erfolge einzufahren, ohne dabei Stress oder gar Schlafstörungen zu erleiden. Positionsgrößen können Sie immer noch anpassen, wenn Sie sich daran gewöhnt haben, in Aktien zu investieren.

Richtig in Aktien investieren: Market Orders

Mit einer Market Order kaufen oder verkaufen Sie eine Aktie zum nächstbesten verfügbaren Kurs. Da eine Market Order keine Kursparameter enthält, wird Ihre Order sofort ausgeführt und bei kleinen Orders üblicherweise voll erfüllt - außer Sie versuchen, einen besonders großen Aktienkauf durchzuführen, zum Beispiel in Millionenhöhe.

Bei Market Orders kann es vorkommen, dass der Preis, zu dem Sie kaufen oder verkaufen, nicht genau dem entspricht, der Ihnen kurz zuvor angegeben wurde. Das liegt an der konstanten Fluktuation von Bid- und Ask-Preis. Am besten setzen Sie eine Market Order beim Kaufen und Verkaufen von Aktien ein, die keine großen Intraday-Preisschwankungen erleben, wie es zum Beispiel bei Blue Chips der Fall ist - im Gegensatz zu kleineren, volatileren Firmen.

Investieren Sie mit Admiral.Invest in Aktien & ETFs!

Hier einige Tipps zum Investieren in Aktien per Market Order:

  • Eine Market Order eignet sich besonders für Buy-and-Hold-Investoren, denen es nicht um kleine Preisunterschiede geht, sondern um eine erfolgreiche Durchführung des Handels.
  • Platzieren Sie eine Market Order nach Börsenschluss, wird sie zum Eröffnungspreis am darauffolgenden Tag ausgeführt.
  • Es ist immer ratsam, die Orderausführung Ihres Brokers zu überprüfen. Manche niedrigpreisigen Broker bündeln alle Handelsanfragen ihrer Kunden zum vorherrschenden Preis, zum Beispiel am Ende des Handelstags oder zu einem anderen spezifischen Zeitpunkt.

Richtig in Aktien investieren: Limit Orders

Wenn Sie es bevorzugen, mehr Kontrolle über den Handelspreis zu haben, eignen sich Limit Orders besser für Ihr Investieren in Aktien. Um das zu illustrieren, nehmen wir an, dass eine Apple-Aktie 100$ kostet, Sie aber einen Kurs von 95$ für angemessener halten. Mit ihrer Limit Order beauftragen Sie Ihren Broker, mit der Ausführung Ihrer Order zu warten, bis der Kurs Ihr gewünschtes Niveau erreicht.

Wollen Sie eine Aktie bei einem bestimmten Preisniveau verkaufen, geben Sie bei Ihrem Broker eine Sell Limit Order auf. Limit Orders eignen sich hervorragend für Investoren, die Aktien von kleineren Unternehmen kaufen und verkaufen, da diese, abhängig von der Aktivität des Investors, größere Spreads aufweisen können. Außerdem sind sie nützlich bei kurzfristig auftretender Volatilität, oder wenn der Aktienkurs wichtiger ist als die Orderausführung.

Limit Orders werden außerdem von den folgenden Faktoren beeinflusst:

  • AON (All or None): Eine AON Order wird nur dann ausgeführt, wenn alle von ihnen gewünschten Aktien zu einem vorbestimmten Preis verfügbar sind.
  • GFD (Good for Day) Eine GFD Order läuft am Ende des Handelstags aus, auch wenn sie nicht ausgeführt wurde.
  • GTC (Good till Cancelled): Eine GTC Order bleibt aktiv, bis sie vom Trader gecancelt wird oder ausläuft.

Die Limit Order garantiert dem Trader den gewünschten Preis, jedoch könnte es sein, dass die Order nicht ausgeführt wird. Limit Orders werden üblicherweise auf FC-FS-Basis ("first come, first served") ausgeführt und erst, nachdem die Market Orders ausgeführt wurden. Außerdem kann für Limit Orders eine Kommission anfallen.

Diese Kommission kann höher als bei Market Orders ausfallen. Dabei sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass eine Limit Order, die am gewünschten Handelstag nicht ausgeführt werden kann, an einem folgenden Tag ausgeführt wird. Transaktionskosten fallen üblicherweise für jeden ausgeführten Daytrade an. Erreicht die Aktie nie das von Ihnen gewünschte Limit, wird der Trade nicht ausgeführt.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Wie Sie ein Investment Portfolio bei Admiral Markets eröffnen

  • Eröffnen Sie ein Admiral.Markets Tradingkonto
  • Im MetaTrader 5 (MT5): Wählen Sie Admiral.MT5 oder Admiral.Invest aus
  • Wählen Sie Ihre Aktien aus
  • Suchen Sie nach Unternehmen mit robusten langfristigen Wachstumsprognosen
  • Entscheiden Sie sich, wieviele Aktien Sie kaufen wollen in Abhängigkeit von Ihrem Budget und der gewünschten Verteilung
  • Wählen Sie Ihre Orderart. Wir empfehlen in den meisten Fällen Market oder Limit Orders

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Admiral Markets ausschließlich via dem in der Handelsplattform MetaTrader 5 erhältlichen Kontomodell Admiral.Invest in Aktien investieren können. In allen anderen Kontomodellen von Admiral Markets ist ausschließlich CFD Trading möglich.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmenberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.