81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Regulierung CySEC fca

So traden Sie japanische Aktien

Juni 02, 2020 16:06 UTC
Lesezeit: 24 Minuten

So traden Sie japanische Aktien

Wussten Sie, dass der japanische Aktienmarkt der drittgrößte der Welt ist? An der Börse in Tokio sind einige der größten und bekanntesten Unternehmen der Welt wie Toyota, Sony und Panasonic notiert. Wo auch immer auf der Welt Sie sich befinden, der Zugang zu und der Handel mit japanischen Aktien war noch nie so einfach wie heute, und die potenziellen Chancen, die sich daraus ergeben könnten, sollten nicht länger ignoriert werden.

In diesem Artikel erfahren sie:

  • Die Gründe, warum japanische Aktien gerade jetzt spannende Handelsobjekte sind und warum die Bank of Japan sie indirekt auch gekauft hat.
  • Warum Trader CFDs (Contracts for Difference) verwenden, um Long- und Short-Positionen auf u.a. japanische Aktien zu handeln.
  • Was die japanischen Aktienkurse beeinflusst.
  • Unsere Auswahl der fünf aktuellen Top Aktien in Japan.
  • Die beste Handelsplattform, um die Aktienkurse globaler Börsen, einschließlich der Börse in Tokio, zu beobachten.
  • Wie man den von Admiral Markets zur Verfügung gestellten kostenlosen Trading Central Indikator verwendet, um die besten japanischen Aktien zu finden.
  • Wie Sie das Trading am japanischen Aktienmarkt über ein kostenloses Demokonto beginnen, um Ihre Fähigkeiten in einer virtuellen Handelsumgebung zu üben.

Registrieren Sie sich jetzt für das kostenlose Demokonto bei Admiral Markets, damit Sie die nachfolgenden Tipps direkt umsetzen und in einer risikofreien Handelsumgebung unter realen Bedingungen das Trading japanischer Aktien üben können.

Üben Sie das Trading kostenlos mit dem Admiral Markets Demokonto!

Japanische Aktien - Was ist die japanische Börse?

Die japanische Börse ist im Wesentlichen wie ein Auktionshaus, in dem Investoren aus der ganzen Welt Aktien der börsennotierten japanischen Unternehmen kaufen und verkaufen können. Der Aktienmarkt wird von der Tokyo Stock Exchange (TSE) kontrolliert und reguliert - ähnlich wie die New York Stock Exchange (NYSE), die Investoren beim Kauf und Verkauf von Aktien börsennotierter Unternehmen in Amerika unterstützt.

Während die New York Stock Exchange und die Nasdaq Stock Exchange (beides US Börsen) die beiden größten der Welt sind (gemessen an der Marktkapitalisierung ihrer börsennotierten Unternehmen), ist die Tokyo Stock Exchange (TSE) die drittgrößte und somit die größte Börse in Asien. Sie wurde 1878 gegründet und befindet sich heute im Besitz der Japan Exchange Group, die aus einer Fusion zwischen der Osaka Securities Stock Exchange und der Tokyo Stock Exchange im Jahr 2013 hervorgegangen ist.

Größte Börsen nach Marktkapitalisierung

Quelle: Statista

Wie Sie aus der obigen Tabelle ersehen können, unterhält die Japan Exchange Group den drittgrößten Aktienmarkt der Welt, gemessen an der Marktkapitalisierung ihrer börsennotierten Unternehmen. Am 1. Mai 2020 waren 3.713 Unternehmen an der Börse notiert. Bei einigen davon handelt es sich um bekannte globale Marken wie Toyota, Nissan, Sony und Casio.

Während die meisten der bekannten japanischen Aktien aus dem Automobil- und Elektroniksektor stammen, gibt es auch noch viele andere Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Chemie, Lebensmittel und Einzelhandel. Dies geht aus dem Monatsbericht auf der Website der Japan Exchange Group hervor, in dem die gelisteten Aktien nach Marktkapitalisierung und Industriesektor aufgeführt sind:

Monatsbericht der Japan Exchange Group
Quelle: Japan Exchange Group

Um die wichtigsten japanischen Aktien, mit denen Sie über Admiral Markets handeln können, anschauen zu können, laden Sie sich die Handelsplattform MetaTrader 5 kostenlos herunter und folgen Sie den Schritten im nächsten Abschnitt. Um den Download jetzt zu starten, klicken Sie einfach auf das untenstehende Banner:

Laden Sie sich jetzt die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader 5 herunter!

So finden Sie die wichtigsten japanischen Aktien

Sobald Sie Ihre kostenlose Handelsplattform MetaTrader 5 von Admiral Markets heruntergeladen haben, sind Sie der Investition in japanische Aktien einen Schritt näher gekommen. Um zu sehen, welche Unternehmen für das Trading zur Verfügung stehen, folgen Sie den untenstehenden Schritten:

  1. Öffnen Sie die von Admiral Markets zur Verfügung gestellte MetaTrader 5 Plattform.
  2. Öffnen Sie die Spalte Marktübersicht, indem Sie das Menü Ansicht oben auf der Plattform verwenden oder indem Sie den Shortcut Strg+M auf Ihrer Tastatur drücken. Eine Liste von Marktsymbolen öffnet sich nun auf der linken Seite der Plattform.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Fenster Marktübersicht und wählen Sie Symbole. Alternativ können Sie auch Strg+U auf Ihrer Tastatur drücken.
  4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem alle Instrumente aufgeführt sind, die Sie handeln können. Klicken Sie auf Aktien CFDs und dann auf Japan (TSE), wie unten dargestellt.
  5. Klicken Sie nun auf OK, dadurch wird das Symbol zu Ihrer Marktübersicht hinzugefügt. Sie können das Symbol dann per Drag & Drop auf den Chart ziehen.

MetaTrader 5 Symbolübersicht

Quelle: MetaTrader 5

Disclaimer: Darstellungen von Finanzinstrumenten in diesem Artikel dienen der Veranschaulichung und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines von Admiral Markets angebotenen Finanzinstruments (CFDs, ETFs, Aktien) dar. Die Performance in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftige Performance.

Hier finden Sie eine Liste aller japanischen Aktien, die Sie traden und in die Sie investieren können. Dazu gehören Aktien aus einer Vielzahl von Branchen wie z.B.:

  • Bekannte japanische Unternehmen der Unterhaltungselektronik wie Canon, Casio, Panasonic, Sony, Fujitsu, Toshiba und Nikon.
  • Führende japanische Auto- und Fahrradhersteller wie Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und Yamaha Motors.
  • Andere anerkannte Unternehmen wie SoftBank, Asahi, Bridgestone, Kikkoman und Nintendo.

Sie können sich auch die verschiedenen japanischen Aktien, die über Admiral Markets gehandelt werden und in die Sie investieren können, auf der Seite Kontraktdetails anzeigen lassen, wie unten dargestellt:

Admiral Markets Kontraktdetails Japan TSE

Quelle: Admiral Markets Kontraktdetails

Bevor wir uns ansehen, wie Sie in japanische Aktien investieren können und was japanische Aktien bewegt, wollen wir Ihnen zunächst einmal unsere Top 5 vielversprechender japanischer Aktien vorstellen.

Das sind die 5 besten japanischen Aktien

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz der Corona Krise robust. Wir stellen Ihnen nun fünf vielversprechende japanische Aktien vor, die Sie bei Admiral Markets in Form von physischen Aktien sowie als Aktien CFDs traden können.

1. Toyota Motor Corporation

Bei der Toyota Motor Corporation handelt es sich um den größten Fahrzeughersteller Japans. Aber auch auf dem internationalen Markt nimmt der Konzern eine führende Position ein. Zum Produktportfolio zählen Personenwagen, Luxuslimousinen, Jeeps, Sportwagen, Trucks und Minivans, die unter den Marken Daihatsu, Lexus und Toyota vertrieben werden. Das Sortiment setzt sich aus Fahrzeugen mit klassischen Antrieben und Hybridfahrzeugen zusammen. So brachte Toyota mit dem Prius das erste Serienfahrzeug dieser Klasse überhaupt auf den Markt.

In mehr als 170 Ländern werden die Produkte des Unternehmens verkauft. Die wichtigsten Absatzmärkte liegen dabei neben Japan in Europa, Asien und Nordamerika. Zudem arbeitet der Konzern mit anderen Herstellern zusammen, um neue Technologien und Fahrzeuge zu entwickeln, darunter PSA Peugeot Citroën, Mazda Motor Corporation und BMW.

Kennzahlen der Toyota Motor Aktie

WKN

853510

ISIN

JP3633400001

Branche

Nutzfahrzeuge, Automobilproduktion

Indizes

NYSE International 100, NIKKEI 225, BX Swiss - A

Marktkapitalisierung in €

182,73 Mrd.

Streubesitz in %

58,66

Anzahl Aktien in Mio.

3.263,00

Das Trading mit der Toyota Aktie zieht immer mehr Investoren an, die hier ein echtes Potenzial sehen. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Die große Vielfalt an Fahrzeugen, die Toyota anbietet, ist gegenüber der Konkurrenz ein klarer Vorteil. Der Konzern bietet unterschiedliche Fahrzeugtypen in mehreren Preisklassen an und spricht somit eine breite Käuferschicht an.
  • Schwerpunktmäßig konzentriert sich Toyota auf die Herstellung und den Verkauf von Pkw, der größte Teil des Umsatzes resultiert aus diesem Bereich. Toyota ist jedoch nicht nur in der Automobilbranche aktiv, sondern ebenfalls in den Bereichen integrierte IT-Systeme, Finanzdienstleistungen und Wohnungsbau.
  • Ein weiterer Trumpf ist das Alter des Konzerns. Das japanische Unternehmen zählt zu den ältesten der Welt im Automobilsektor. In seiner langjährigen Tätigkeit hat Toyota einen hohen Bekanntheitsgrad, echtes Know-how und umfassende Erfahrungen erlangt.
  • Toyota setzt ferner auf eine spezielle Marketing- und Kommunikationsstrategie. Das Unternehmen ist in sämtlichen Medien präsent. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört sicher die Beteiligung an großen Sportereignissen, bei denen Toyota oft als Sponsor auftritt.

Toyota hat sich in verschiedenen Bereichen bereits als Vorreiter bewiesen, wie zum Beispiel auf dem Feld der Hybridtechnologie. Dementsprechend hat das Unternehmen auf vielen Gebieten einen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten. Der Automobilhersteller zeichnet sich mithin durch eine sehr hohe Qualität aus, was sich auch in der Entwicklung der Toyota Aktie widerspiegelt.

Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Gewinn von ungefähr 1,9 Billionen Yen. Der Umsatz betrug 30 Billionen Yen. Für den 20. Juni 2020 werden neue Geschäftszahlen erwartet. Das Toyota Wertpapier trotzt der Corona Krise. Der Kurs der Toyota Aktie befindet sich im Aufwärtstrend und liegt im Mai 2020 bei 56,75 Euro.

Dies zeigt, dass die Toyota Aktie ein krisenstabiles Anlageobjekt darstellt und somit insbesondere für langfristige Anleger interessant sein könnte.

2. SoftBank Corporation

Die SoftBank Corporation zählt zu den führenden Telekommunikationsanbietern in Japan. Der Umsatz des Unternehmens verteilt sich auf verschiedene Geschäftsbereiche:

  • Dienstleistungen im Bereich Festnetz- und Mobil-Telekommunikation in Japan (Datenübertragung, Breitband-Übertragung, Festnetz- und Mobiltelefonie, Vertrieb von Apparaten und Zubehör, etc.)
  • Vertrieb von Telekom-Ausstattung sowie -zubehör und IT-Produkten
  • Internet-Dienstleistungen
  • Sonstiges

Ein Teil des Umsatzes wird zudem mit der Geschäftstätigkeit des Tochterunternehmens Sprint erzielt, das die aufgezählten Dienstleistungen in den USA anbietet.

Kennzahlen der SoftBank Corporation Aktie

WKN

892484

ISIN

JP3732000009

Branche

IT-Dienstleister, IT-Beratung Hardware, Netzwerktechnik (Hardware), Internet-Dienstleister, Finanzdienstleister, Unternehmensbeteiligungen, E-Commerce-Software, Software, Chiphersteller, Broadcasting

Indizes

TOPIX 500, NIKKEI 225, BX Swiss - A

Marktkapitalisierung in €

53,62 Mrd.

Streubesitz in %

32,55

Anzahl Aktien in Mio.

4.787,15

In Zeiten des Coronavirus schwankt der Kurs der SoftBank Aktie stark. Für Anleger dürfte die aktuell wohl interessanteste Frage die sein, wie sie jetzt idealerweise handeln sollten. Für chancenorientierte Anleger lohnt noch immer ein Blick auf die SoftBank. Die aktuelle Krise wird früher oder später vorbei sein. Das Coronavirus wird bei einem diversifizierten Portfolio langfristig nicht zu existenziellen Problemen führen. Hinzu kommt, dass auch die Beteiligungen an T-Mobile US und Alibaba einen kräftigen defensiven Kern bilden.

Eine alternative Möglichkeit, an der Entwicklung der SoftBank Corporation zu partizipieren, stellt das CFD Trading dar. Bei Admiral Markets haben Sie die Möglichkeit, über ein CFD auf einen steigenden oder fallenden SoftBank Kurs zu spekulieren, ohne das Wertpapier erwerben zu müssen.

Traden Sie Aktien CFDs beim Testsieger!

3. Nippon Telegraph & Telephone Corporation

Bei Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT) handelt es sich um einen japanischen Telekommunikationskonzern. Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen ist der Konzern in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Datenversand sowie in kleinem Maße auch in den Bereichen Systementwicklung, Elektrizität, Bauwesen und Finanzwesen tätig.

Zu den zentralen Geschäftsbereichen des Unternehmens zählen:

  • Ferngespräche (Long-Distance-Communications)
  • Ortsgespräche (Regional Communications)
  • Datenversand (Data Communications)
  • Mobilfunk

Kennzahlen der Nippon Telegraph & Telephone Aktie

WKN

873029

ISIN

JP3735400008

Branche

Telekommunikation, Mobilkommunikation, Netzbetreiber (Carrier)

Indizes

NYSE International 100, NIKKEI 225, BX Swiss - A

Marktkapitalisierung in €

82,81 Mrd.

Streubesitz in %

60,48

Anzahl Aktien in Mio.

3.900,9

Die Nippon Telegraph & Telephone Aktie erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von 11.879,84 Millionen Euro, wobei ein Jahresüberschuss von 854,56 Milliarden Euro ausgewiesen wurde. Die Bilanzsumme lag bei 22.295,15 Milliarden Euro, die Eigenkapitalquote betrug 41,56 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2019 schüttete Nippon Telegraph & Telephone eine Dividende von insgesamt 180,00 Euro je Aktie aus. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 3,83 Prozent.

Und was macht die Nippon Aktie zu einem interessanten Wertpapier für Anleger? Nippon ist in Japan der Marktführer unter den Telekommunikationsdienstleistern. Damit handelt es sich bei Nippon Telegraph & Telephone um ein solides Unternehmen, das auch die Corona Krise gut überstehen dürfte.

4. Takeda Pharmaceutical Co Ltd.

Auch Takeda Pharmaceutical Co Ltd. zählt wie die vorgenannten Konzerne zu den größten und wertvollsten Unternehmen Japans und die Aktie zu einer der bekanntesten Pharma Aktien der Welt. Es unterhält Standorte in 70 Ländern und ist ein internationales Forschungsunternehmen, das seinen Fokus auf Pharmazeutika legt. Dabei hat sich das Unternehmen vor allem auf den Bereich der Medizin spezialisiert, der bislang mit wirksamen Medikamenten unterversorgt ist. Dazu zählen die Spezialisierungen:

  • zentrales Nervensystem
  • Onkologie (Krebserkrankungen)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Immunsystem, Lungensystem
  • Impfstoffe

Mehr als 40 Medikamente befinden sich in der letzten Phase des Vertriebs. Die von Takeda hergestellten Produkte werden in mehr als 100 Ländern verkauft.

Kennzahlen der Takeda Pharmaceutical Aktie

WKN

853849

ISIN

JP3463000004

Branche

Pharma, Chemie

Indizes

NIKKEI 225, BX Swiss - A

Marktkapitalisierung in €

55,80 Mrd.

Streubesitz in %

95,78

Anzahl Aktien in Mio.

1.576,36

Das japanische Pharmaunternehmen Takeda hat seit 1986 auch eine Tochtergesellschaft in der Schweiz. Das Pharmaunternehmen Opfikon ist in Zürich ansässig und auf die Bereiche Immunologie, Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie, Neurologie/ZNS sowie seltene Stoffwechselerkrankungen spezialisiert. Der Zürcher Standort ist gleichzeitig Hauptsitz für Kanada und Europa. Des Weiteren werden an einem zweiten Standort in Neuenburg vor allem Blutgerinnungsmittel für den Weltmarkt hergestellt.

Takeda beteiligt sich als auf die Entwicklung von Impf- und Wirkstoffen ausgerichtetes Pharmaunternehmen auch am Kampf gegen das Coronavirus. Dafür hat sich das Unternehmen mit Industriepartnern zu einer Allianz international führender Plasmaunternehmen verbunden. Gemeinsam versucht man, ein Arzneimittel gegen das Coronavirus zu entwickeln, das Personen mit schweren Symptomen durch COVID-19 behandeln soll. Aufgrund dieses Engagements zählt Takeda zu den „Gewinnern der Corona Krise", was sich auch im Kurs der Takeda Aktie widerspiegelt.

5. Nintendo

Nicht zuletzt zählt auch der interaktive Unterhaltungskonzern Nintendo zu den Profiteuren der Corona Krise. Zusammen mit seinen weltweit ansässigen Tochtergesellschaften entwickelt, produziert und vertreibt der Konzern Spielekonsolen und die dafür geeignete Software.

Zum Produktportfolio zählen der Nintendo 3DS™, die TV-gebundene Konsole Wii™ sowie die mobile Nintendo DS™-Produktfamilie. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen zahlreiche Spiele. Bislang wurden mehr als 577 Millionen Spielgeräte und 3,5 Milliarden Videospiele verkauft. Neben der Gameboy-Produktfamilie zählt dazu zum Beispiel auch der Nintendo GameCube. Der Konzern entwickelte im Bereich der Videospiele außerdem bekannte Figuren wie Pokémon und die Spielcharaktere Zelda, Donkey Kong™, Mario™ und Metroid™.

Kennzahlen der Nintendo Aktie

WKN

864009

ISIN

JP3756600007

Branche

Software, Hardware, Unterhaltungselektronik

Indizes

-

Marktkapitalisierung in €

49,47 Mrd.

Streubesitz in %

81,27

Anzahl Aktien in Mio.

131,67

Und warum zählt die Nintendo Aktie zu den Gewinnern der aktuellen Krise? Dadurch, dass mehr Menschen zu Hause sind und nur eingeschränkt das Haus verlassen dürfen, nimmt die Beliebtheit von elektronischen Medien zum Zeitvertreib zu. Anders gesagt: Die Menschen haben mehr Zeit zum Spielen. Dies führt dazu, dass die Verkaufszahlen bei Nintendo steigen. Zelda, Super Mario & Co. besitzen in Zeiten von Corona eine noch größere Anziehungskraft als dies ohnehin schon der Fall ist, was folglich mit steigenden Verkaufszahlen bei den Spielekonsolen einhergeht.

In dieser Zeit präsentiert sich die Nintendo Aktie stark. Dies führt dazu, dass der Konzern seine Kapazitäten erweitern möchte. Zu den wichtigsten Wettbewerbsvorteilen zählen nach wie vor die Innovationskraft und die starken Franchises von Nintendo. Damit sind jedoch auch immer mögliche Rückschläge verbunden.

Ob Nintendo oder andere japanische Aktien - viele Anleger sind in Krisenzeiten nervös, wenn Kurse nachgeben oder abstürzen. Derartige Szenarien können für langfristig orientierte Anleger indes eine ideale Einstiegsmöglichkeit darstellen. Damit legen Investoren den Grundstein für ein mögliches Vermögen mit Wertpapieren. Sind Sie eher daran interessiert, auch von kurzfristigen Schwankungen zu profitieren, sind CFDs auf Aktien eine gute Möglichkeit. Egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie sollten das Trading vorher in einem kostenlosen Demokonto testen, um unter realen Marktbedingungen vollkommen risikolos zu üben.

Starten Sie noch heute mit dem kostenlosen Admiral Markets Demokonto!

So investieren Sie in japanische Aktien

Mit dem Admiral Markets Trade.MT5 Konto können Sie CFDs auf japanische Aktien von börsennotierten Unternehmen handeln. Das bedeutet, dass Sie auf steigende und fallende Aktienkurse spekulieren können. Diese Art von Konto ist besonders in volatilen Märkten nützlich, wo die Aktienkurse oft steigen und fallen können.

Um japanische Aktien auf der Handelsplattform MetaTrader 5 zu kaufen oder zu verkaufen, öffnen Sie die Plattform und wählen Sie das richtige Instrument, mit dem Sie handeln möchten. Sobald dies geschehen ist, ist der nächste Schritt die Eröffnung eines Handelstickets, wie unten dargestellt:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Chart.
  2. Wählen Sie Handel.
  3. Wählen Sie Neues Order, oder drücken Sie F9 auf Ihrer Tastatur.
  4. Es öffnet sich ein Handelsticket, in das Sie Ihren Einstiegspreis, Stop-Loss- und Take-Profit-Level sowie die Stückgröße (Volumen) eingeben können.

MetaTrader 5 Neue Order

Quelle: MetaTrader 5

Disclaimer: Darstellungen von Finanzinstrumenten in diesem Artikel dienen der Veranschaulichung und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines von Admiral Markets angebotenen Finanzinstruments (CFDs, ETFs, Aktien) dar. Die Performance in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftige Performance.

Über ein Invest.MT5 Konto können Sie physische Aktien von 195 verschiedenen japanischen Unternehmen kaufen. Dies ist hauptsächlich für langfristige Anleger gedacht, die ihre Positionen über Wochen und Monate, wenn nicht sogar Jahre halten möchten. Wenn Sie erwägen, in japanische Aktien zu investieren, oder wenn Sie in andere Aktien und ETFs aus der ganzen Welt investieren möchten, bietet Ihnen das Invest.MT5 Konto Folgendes:

  • Die Möglichkeit, in tausende von Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt zu investieren.
  • Eröffnen Sie ein Konto mit einer Mindesteinlage von nur 1 € und investieren Sie ab nur 0,01 $ pro Aktie mit minimalen Transaktionsgebühren von nur 1 $ für US-Aktien.
  • Erhalten Sie kostenlos Marktdaten in Echtzeit, ohne Verzögerungen und ohne zusätzliche Kosten.
  • Schaffen Sie sich ein passives Einkommen, indem Sie Dividendenausschüttungen erhalten.
  • Nutzen Sie die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader 5.

Wie Sie sich registrieren und wie Sie mit dem MetaTrader 5 Aktien und ETFs handeln, erfahren Sie im folgenden Video:

Was beeinflusst die Kurse der japanischen Aktien?

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die den japanischen Aktienmarkt beeinflussen. Einer der größten Einflüsse ist das Verhalten der Bank of Japan, das im Folgenden beschrieben wird.

Die Bank of Japan und der japanische Aktienmarkt

Zu Beginn des Jahres 1990 stürzte der japanische Aktienmarkt ab, wodurch die Immobilienpreise um 87% sanken. Die Bank of Japan senkte die Zinssätze bis 1995 von 6% auf 0,5%. Viele glaubten, die Wirtschaft sei aus dem 20 Jahre währenden Einbruch auferstanden und nannten dies das "verlorene Jahrzehnt". Die Finanzkrise von 2008 brachte die Wirtschaft jedoch wieder zum Einsturz, und der Ausbruch von Covid-19 im Jahr 2020 fügte noch mehr Schaden hinzu.

Im Jahr 2012 begann Japans Premierminister Shinzo Abe ein Reformprogramm namens Abenomics. Teil des Plans war es, mit der quantitativen Lockerung (quantitative easing) zu beginnen, um den Wert des japanischen Yen zu senken, die Exporte zu verbilligen (die einen großen Teil des japanischen Einkommens ausmachen) und den Unternehmen zu helfen, zusammen mit der Wirtschaft zu wachsen. Leider scheiterte der Plan zur Wiederbelebung der Wirtschaft.

Jetzt unternimmt die Bank of Japan einen anderen Versuch - sie möchte die Aktienkurse erhöhen, in der Hoffnung, dass dadurch die Verbraucherausgaben in der Wirtschaft steigen werden. Die Bank hat Vermögenswerte wie börsengehandelte Fonds (Exchange Traded Funds, ETFs), die börsennotierte Unternehmen halten, gekauft, um die Aktienkurse anzuheben. Sie ist heute einer der größten Inhaber von Aktien, die an der Tokyo Stock Exchange notiert sind, und gehört nun zu den fünf größten Eigentümern von 81 verschiedenen Unternehmen.

Nachfolgend finden Sie ein Chart des japanischen Nikkei 225 Börsenindex, der ein preisgewichteter Index der 225 führenden Unternehmen ist, die in der ersten Sektion der Tokioter Börse notiert sind:

Meta Trader 5 JP225

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, JP225, MN Chart. Datenspanne: 01. Mai 2005 bis 13. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020 um 15:38 Uhr MEZ. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Aus dem obigen langfristigen Monatschart ist der Rückgang der Aktienkurse insgesamt während der Finanzkrise 2008, die Stagnation bis 2013 und der Anstieg bis 2019 deutlich zu erkennen. Die Verwendung des Trends des Gesamtindex kann ein nützlicher erster Schritt zu einem Zeitpunkt sein, an dem einzelne Aktien gekauft oder verkauft werden können, und kann gut in die allgemeine Handelsstrategie und Methodik eines Traders passen.

Nutzen Sie jetzt das Invest.MT5-Konto, um Aktien und ETFs zu traden!

Strategien für das Trading japanischer Aktien

Handelsstrategien sind beim Trading auf den Finanzmärkten sehr nützlich. Das liegt daran, dass sie dem Trader helfen, strukturiertere Entscheidungen nach einer einheitlichen Methodik zu treffen. Im Wesentlichen hilft eine Strategie, den Entscheidungsprozess zu straffen, was dazu beiträgt, emotionale und vorschnelle Handelsentscheidungen zu vermeiden. Es gibt zwei gebräuchliche Arten der Analyse in einer Strategie:

  1. Fundamentalanalyse: Dazu gehört die Analyse des wirtschaftlichen Gesamtbildes sowie der unternehmensspezifischen Daten. Dadurch, dass Japans Aktienmarkt von der Bank of Japan unterstützt wurde, werden Anleger durch sie oft wesentliche politische Veränderungen verfolgen. Da der größte Teil des japanischen Einkommens in hohem Maße von den Exporten des verarbeitenden Gewerbes abhängt, könnte diese Analyse auch die Beobachtung der Bekanntgabe von Produktionsdaten sowie des japanischen Yen beinhalten.
  2. Technische Analyse: Diese Analyse beinhaltet die Untersuchung der Muster des Aktienkurses eines Unternehmens. Einige Trader verwenden häufig Zeichenwerkzeuge, um wiederholbare Chartmuster zu identifizieren, und verwenden technische Handelsindikatoren als Anhaltspunkte für mögliche Umkehrpunkte auf dem Markt. Die Kombination von fundamentaler und technischer Analyse kann sehr wirkungsvoll sein.

Admiral Markets bietet ein nützliches Hilfsmittel, um Ihre eigene Fundamentalanalyse und die automatisierte technische Analyse zu kombinieren. Der Trading Central Technical Insight™ Indikator bietet umsetzbare technische Analysen für eine Vielzahl von Anlageklassen, darunter auch einige doppelt notierte japanische Aktien!

Wenn auch Sie den Trading Central Indikator für Ihre technische Analyse nutzen wollen, können Sie dies tun, indem Sie Ihre von Admiral Markets zur Verfügung gestellte Handelsplattform MetaTrader 5 auf die kostenlose Supreme Edition upgraden! Klicken Sie auf das nachfolgende Banner, um die Supreme Edition noch heute herunterzuladen:

Sichern Sie sich jetzt den Vorsprung mit der Meta Trader Supreme Edition!

Da der Indikator bei der technischen Analyse von Aktien und anderen Anlageklassen hilft, kann es sich als nützlich erweisen, zunächst eine grundlegende Vorstellung davon zu bekommen, in welchem Sektor oder welcher Branche Sie handeln oder investieren möchten. Sie denken zum Beispiel vielleicht, dass Automobilhersteller in einem rauen wirtschaftlichen Umfeld Schwierigkeiten haben könnten. Dann können Sie sich auf technische Abwärtsbewegungen bei japanischen Automobilherstellern wie Toyota oder Honda konzentrieren. Alternativ dazu entscheiden sich viele Trader einfach dafür, sich auf die technische Analyse zu konzentrieren.

Bei beiden Ansätzen sind starke Grundsätze des Risikomanagements unerlässlich. Märkte gehen auf und ab und Sie können gewinnen oder verlieren. Es ist wichtig, dass Sie verstehen, wie hoch Ihr Gesamtrisiko bei einem Trade ist. So können Sie zum Beispiel auch den Admiral Markets Handelsrechner verwenden, um Ihre Risiko- und Margin-Anforderungen für verschiedene Instrumente (beim Handel mit CFDs) zu ermitteln.

Um mit der Verwendung des Trading Central Technical Insight™ Indikators zu beginnen, öffnen Sie Ihre Handelsplattform MetaTrader Supreme Edition. Sie können mehr über den Indikator im Artikel 'Mit dem Analysetool Trading Central Ihr Trading verbessern' erfahren. Aber nun lassen Sie uns erst einmal nach einer bekannten japanischen Aktie wie Sony Corp suchen:

Meta Trader 5 Sony Corp japanische Aktien

Quelle: MetaTrader Supreme Edition, Trading Central Technical Insight™ Indikator für Sony Corp.

Disclaimer: Darstellungen von Finanzinstrumenten in diesem Artikel dienen der Veranschaulichung und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines von Admiral Markets angebotenen Finanzinstruments (CFDs, ETFs, Aktien) dar. Die Performance in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftige Performance.

Sie werden feststellen, dass einige japanische Aktien auch an anderen Börsen in der ganzen Welt notiert sind. Doppelt notierte Aktien sind für einige der bekanntesten Unternehmen in Japan recht üblich.

Im Technical Insight™ Fenster oben finden Sie zunächst kurzfristige (2 - 6 Wochen), mittelfristige (6 Wochen - 9 Monate) und langfristige (mehr als 9 Monate) Handelsideen. Unterhalb dieses Abschnitts befindet sich eine Liste von aktiven Ereignissen. Das sind technisch begründete Ereignisse aus Handelsmustern der Kursbewegungen und bestimmten technischen Handelsindikatoren. Im Fall von Sony Corp gibt es 23 verschiedene technische Ereignisse (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels).

Wenn ein Trader aufgrund starker wirtschaftlicher Bedingungen, die dazu führen, dass die Verbraucher mehr Geld für Dinge wie Elektronik ausgeben, einen insgesamt bullischen Ausblick auf den Aktienkurs von Sony Corp hatte, kann er sich dafür entscheiden, auf eines der kurzfristigen bullischen Ereignisse zu klicken. Wenn er zum Beispiel auf das wöchentliche Momentum-Ereignis (ganz rechts im Bild) klickt, öffnet sich eine Erklärung des technischen Ereignisses, wie unten dargestellt:

Meta Trader 5 Sony Corp japanische Aktien

Quelle: MetaTrader Supreme Edition, Trading Central Technical Insight™ Indikator für Sony Corp.

Disclaimer: Darstellungen von Finanzinstrumenten in diesem Artikel dienen der Veranschaulichung und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines von Admiral Markets angebotenen Finanzinstruments (CFDs, ETFs, Aktien) dar. Die Performance in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftige Performance.

Es erklärt das technische Ereignis auf dem wöchentlichen Kurschart von Sony Corp und bietet einige Erklärungen zum verwendeten Indikator, der in diesem Fall der technische Momentum Trading Indikator ist. Im Fenster sehen auch den Indikator und das Kurschart oder können das langfristige, monatliche Bild überprüfen, indem sie das normale Kurschart des Aktienkurses von Sony Corp im von Admiral Markets zur Verfügung gestellten MetaTrader 5 verwenden.

Meta Trader 5 #6758.JP japanische Aktien

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #6758.JP, MN Chart. Datenspanne: 01. Januar 2008 bis 13. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020 um 16:34 MEZ. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Im obigen monatlichen Chart des Aktienkurses von Sony Corp ist der Aufwärtstrend, der 2013 begann, deutlich zu erkennen. Die rote Linie ist ein 50-Perioden Exponential Moving Average(EMA). Dieser Indikator hilft, den Trend des Marktes zu erkennen. Wenn der Preis über dem Moving Average liegt und die Linie sich ebenfalls nach oben bewegt, zeigt dies an, dass es insgesamt mehr Käufer auf dem Markt gibt, was viele Trader dazu veranlasst, Gelegenheiten zu finden, die diesem Trend entsprechen. Diese Analyse kann zusammen mit den Informationen aus dem Technical Insight™ Indikator dazu beitragen, eine disziplinierte Handelsmethodik zu bilden.

Deshalb sollten Sie bei Admiral Markets am japanischen Aktienmarkt traden

  • Handeln und investieren Sie mit einem regulierten Unternehmen, wozu auch die Regulierung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) gehört.
  • Erhalten Sie kostenlosen Zugang zur schnellsten und beliebtesten Online-Handelssoftware, MetaTrader, zur Verwendung auf PC-, Mac-, Web-, Android- und iOS-Betriebssystemen.
  • Eröffnen Sie ein Invest.MT5 Anlagekonto, um Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt zu kaufen.
  • Eröffnen Sie ein Trade.MT5 Handelskonto, um über CFDs (Contracts for Difference) zu handeln, um Long und Short auf einem Markt zu gehen und potenziell von steigenden und fallenden Märkten zu profitieren.
  • Erhalten Sie kostenlosen Zugang zum Trading Central Indikator durch die fortgeschrittene MetaTrader Supreme Edition von Admiral Markets.

Beginnen Sie noch heute mit der Eröffnung eines kostenlosen Demokontos, damit Sie in einer virtuellen Handelsumgebung unter realen Bedingungen das Trading üben können, bis Sie bereit sind, live zu gehen!

Eröffnen Sie jetzt ein Admiral Markets Demokonto, um das Trading zu testen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.
Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:
Admiral Markets Cyprus Ltd
Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN
Admiral Markets UK Ltd
reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.