Die Admiral Markets Group besteht aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets Pty Ltd

reguliert durch die Australische Securities and Investments Commission (ASIC)
  • Hebel bis zu:
    1:500 für Retail Clients
  • Volatility Protection
  • Negative Account Balance Policy
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
  • Hebel bis zu:
    1:30 für Retail Clients,
    1:500 für Professional Clients.
  • FSCS Schutz
  • Keine Nachschusspflicht
FORTFAHREN

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
  • Hebel bis zu:
    1:30 für Retail Clients,
    1:500 für Professional Clients.
  • ICF Schutz
  • Keine Nachschusspflicht
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

5 Tipps zur Investition in Solar Aktien 2019

Lesezeit: 6 Minuten

5 Tipps zur Investition in Solar Aktien 2019

Laut einer Studie der Internationalen Energieagentur IEA wächst die Nutzung von Solarenergie schneller als jede andere Energietechnologie der Welt. Bloomberg New Energy Finance (BNEF) schätzt derweil, dass im Jahr 2018 weltweit Solaranlagen mit einer Leistung von 94 bis 111 Gigawatt (GW) installiert wurden. Im Jahr 2019 soll diese Zahl weiter wachsen, auf 107 bis 121 GW. Von diesem Wachstum profitieren vor allem die führenden Solarenergieunternehmen - und all jene Trader, die ihr Geld zum Beispiel in eine SMA Solar Aktie, eine Canadian Solar Aktie oder eine First Solar Aktie investieren.

Bereits ab 500€ investieren Sie bei Admiral Markets in Solar Aktien & ETFs!

Seit solarenergiebetriebene Produkte immer günstiger und von einer wachsenden Zahl von Verbrauchern gekauft werden, sind Solar Aktien zu einem lohnenswerten Investment geworden. Momentan besteht für Trader die Chance, in stabil wachsende Solarunternehmen zu investieren, die ihr volles Marktpotenzial noch nicht erreicht haben. Eine potenzielle Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden Dollar und eine der höchsten Wachstumsraten aller Sektoren sind Grund genug, um Ihnen hier fünf Tipps zu geben, wie Sie am besten in Solaraktien investieren

Tipp 1: Suchen Sie nach Solar Aktien von bewährten Unternehmen

Es wird davon ausgegangen, dass die weltweite Nachfrage nach Solarenergie bis zum Jahr 2020 signifikant ansteigen wird. Gleichzeitig stammen die meistgehandelten Solar Aktien von wenigen Unternehmen. Um das Risiko zu minimieren, sollten Sie unbedingt sämtliche Solar Aktien recherchieren, bevor Sie ein Investment tätigen. Zu dieser Recherche sollte auch ein Überblick darüber gehören, welche Forschungs- und Innovationsarbeit die Firma betreibt.

Handeln Sie Solaraktien wie First Solar und schaffen Sie sich Ihr eigenes Aktienportfolio.

Tipp 2: Kennen Sie Technologie und Geschäftsumfeld von Solaraktien

Im Bereich erneuerbarer Energien finden täglich Innovationen statt. So können sich auch Solarunternehmen nur von ihrer Konkurrenz absetzen, wenn Sie innovationsfähig sind und bleiben. Um ein erfolgreiches Investment zu tätigen, müssen Sie deren Technologie also kennen, verstehen und vergleichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Firma Solaranlagen herstellt oder diese installiert.

Beispielsweise erfreuen sich Solaranlagen im Immobiliensektor eines großen Wachstums, weil der Ölpreis steigt und Solaranlagen günstiger werden. Die Rendite einer Solar Aktie hängt davon ab, welche Dienstleistungen und Produkte ein Solarunternehmen anbietet. Ein interessanter, wenn auch bisher weniger bekannter Bereich sind Technologien wie Solarbatterien und andere Formen der Energiespeicherung. Bevor Sie also in Aktien erneuerbarer Energien wie Solarenergie investieren, sollten Sie all diese Facetten verstanden haben

Testen Sie den Handel mit Solar Aktien in einem kostenlosen Demokonto

Tipp 3: Verfolgen Sie die Politik rund um Solar Aktien

Der Solarenergiesektor ist überall auf der Welt stark von der Politik reguliert. Deshalb ist es für Trader unerlässlich, stets auf dem neuesten Stand zu sein, was sich verändernde politische Maßnahmen wie Subventionen angeht. In China wurde beispielsweise kürzlich die staatliche Unterstützung für die Solarenergie zurückgefahren, was die Kurse von chinesischen Solar Aktien abstürzen ließ. Führende Solarunternehmen erhalten nun keinen 30%-igen Steuererlass mehr, was die Produktpreise steigen lassen und negative Auswirkungen auf die Aktienkurse haben dürfte. Eine Diversifizierung des Investments auf verschiedene Länder kann diesen Effekt ausgleichen.

Die US-Regierung hat kürzlich einen Importzoll von 30% auf Solaranlagen beschlossen. Daraus resultieren höhere Preise für den Verbraucher, was US Solar Aktien negativ beeinflusst. Ein weiterer Effekt ist die Verlangsamung des Ausbaus von erneuerbaren Energien in den USA. Beschlüsse wie dieser dürften negative Auswirkungen auf Wertpapiere wie die amerikanische First Solar Aktie nach sich ziehen. Sie sollten also stets im Bilde sein, ob die Firma, in die Sie investieren wollen, von einer bestimmten Politik betroffen sein könnte. Optimalerweise ist das Unternehmen in mehreren Weltregionen aktiv, was diese negativen Auswirkungen abfedern kann

In jedem Falle ist es für den Trader wichtig, stets über aktuelle politische Entwicklungen informiert zu sein.

Profitieren Sie von dem Wissen unserer Tradingexperten!

Tipp 4: Verfolgen Sie Finanz- und Wirtschaftsnachrichten rund um Solar Aktien

Jeder, der in Aktien investiert, sollte wissen, dass man über Cashflow, Gewinne, Verluste und andere Aspekte aus Vierteljahresberichten von Unternehmen informiert sein muss. Die meisten Solarunternehmen befinden sich noch in der Entstehungsphase, weshalb es in diesem Sektor besonders wichtig ist, wirtschaftliche Kennzahlen zu überwachen. Eine große Schuldenlast ist zum Beispiel ein schlechtes Zeichen, wenn man überlegt, in diese Firma zu investieren. Der Verschuldungsgrad ist deshalb ein wichtiger Faktor bei der Erwägung eines Investments. Dabei muss natürlich berücksichtigt werden, dass viele Solarfirmen erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen, wo sie tendenziell eine höhere Schuldenlast tragen.

Tipp 5: Kennen Sie die Risiken von Solar Aktien

Solaraktien bieten vielversprechendes Potenzial, aber nur dann, wenn man sich auch ihrer Risiken bewusst ist. In der Vergangenheit haben Firmen wie Solyndra, Evergreen Solar oder Suntech Power bewiesen, wie riskant ein Investment in diese junge Branche sein kann. Trader sollten deshalb erwägen, CFDs auf Solar-Aktien, Solar-ETFs oder ETF-CFDs zu handeln, um das Risiko zu streuen. Eine andere Option ist das Investment in Firmen, die in mehreren Ländern operieren, um breiter aufgestellt zu sein. Dabei bleibt es unerlässlich, Potenzial und Risiken jeder Aktie abzuwägen, die man zu kaufen gedenkt. Als Anfänger ist ein Investment in ein etabliertes Solarunternehmen wie Sunpower empfehlenswert.

Der MetaTrader 5 - Die Plattform für den Handel mit Solar Aktien, anderen Aktien & ETFs!

Bei Admiral Markets können Sie unter anderem mittels CFDs in Solarunternehmen investieren. Hier eine Liste der bei uns verfügbaren Differenzkontrakte:

Trotz der negativen Auswirkungen durch die politischen Veränderungen in den USA und China hält der Boom von Solar Aktien an. Im letzten Jahrzehnt konnte sich der Solarenergiesektor eines stetigen Wachstums erfreuen. Globale Initiativen wie die International Solar Alliance treiben den Ausbau grüner Energietechnologien weltweit voran. Das Wachstum wird sich in diesem Sektor fortsetzen, weshalb nun eine gute Zeit ist, zu investieren. Vergessen Sie dabei jedoch nie, ausreichende Recherchen zu betreiben und ihr Investmentportfolio zu diversifizieren.

Außerdem raten wir Ihnen, sich vor der Investition in nachhaltige Aktien mit der Materie vertraut zu machen. Hierzu können Sie unser kostenloses Bildungsangebot nutzen, das neben Artikeln und Analysen auch 15 Live-Webinare pro Woche beinhaltet. Mit unserem kostenlosen Demokonto können Sie Ihre Tradingstrategien völlig risikofrei und in realistischer Marktumgebung testen.

Mit unserem kostenlosen Demokonto testen Sie Ihre Handelsstrategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmenberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 85% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.