79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Regulierung CySEC fca

So traden Sie den US Dollarindex

Lesezeit: 15 Minuten

So traden Sie den US Dollar Index

Der US Dollar ist die wichtigste Währung der Welt. Die Kursbewegungen des Dollars werden von Tradern, Fondsmanagern, Unternehmen und Regierungen genau beobachtet. Das ist der Grund, aus dem der US Dollarindex, eine Maßeinheit des Werts des US Dollar gegen einen Korb ausländischer Währungen, eines der wichtigsten Tools im Werkzeugkasten eines Traders ist.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie der US Dollarindex funktioniert, warum er für alle Typen von Tradern und Investoren wichtig ist und welche USDX Strategien Sie mit der kostenlos von Admiral Markets zur Verfügung gestellten Trading Plattform MetaTrader einsetzen können. Fangen wir also ohne Umschweife an.

Mit dem MetaTrader 5 von Admiral Markets können Sie jetzt den US Dollarindex traden!

Was ist der US Dollarindex?

Der US Dollar Index, auch einfach als Dollarindex, USDX oder DXY bekannt, misst die Performance beziehungsweise den Wert des US Dollars im Vergleich zu einem Korb ausländischer Währungen. Der Index wird von der Intercontinental Exchange (ICE) veröffentlicht und wurde erstmals im Jahr 1973 von der US-amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (Fed) entwickelt.

Damals wurde der US Dollar Index entworfen, um abschätzen zu können, wie sich der US Dollar im Vergleich zu den Währungen der wichtigsten amerikanischen Handelspartner entwickelte. Dazu gehörten:

  • Eurozone (mittlerweile Euro)
  • Japanischer Yen
  • Britisches Pfund
  • Kanadischer Dollar
  • Schwedische Krone
  • Schweizer Franken

Jede Währung im Dollarindex ist unterschiedlich gewichtet. Laut der ICE FX Index Methodologie beträgt die Währungsgewichtung folgende Werte:

Währung

Gewichtung im USDX

Euro

57,6%

Yen

13,6%

Pfund

11,9%

Kanadischer Dollar

9,1%

Krone

4,2%

Franken

3,6%

Wie sich an der Tabelle ablesen lässt, ist der US Dollar Index stark in Richtung des EURUSD gewichtet. Wenngleich es sich nicht um eine perfekte Korrelation handelt, bedeutet dies, dass der US Dollarindex fällt, wenn der EURUSD Kurs steigt. Das wird noch deutlicher, wenn man die historischen Daten des USDX mit dem EURUSD vergleicht.

Da folgende US Dollar Index Chart zeigt einen anhaltenden Aufwärtstrend, der mit Beginn des Jahres 2018 einsetzte:

US Dollarindex Wochenchart

Quelle: MetaTrader 5 USDX Wochenchart, Datenspanne: 14. August 2011 bis 01. Juli 2020, abgerufen am 01. Juli 2020 um 09:40 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Im Vergleich dazu wollen wir uns nun das EURUSD Chart ansehen, das im gleichen Zeitraum einen anhalten Abwärtstrend aufweist:

EURUSD Wochenchart

Quelle: MetaTrader 5 EURUSD Wochenchart, Datenspanne: 11. September 2011 bis 01. Juli 2020, abgerufen am 01. Juli 2020 um 09:41 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Die Fed nutzt weiterhin eine Version des US Dollar Index, die als handelsgewichteter Dollarindex bekannt ist. Dieser beinhaltet eine größere Auswahl an Währungen als der von ICE herausgegebene Dollar Index. Analysten und Trader nutzen aber den ICE Index stärker.

Ein Verständnis der Kursbewegungen des US Dollars ist gerade in den heutigen Zeiten der Globalisierung für Trader unerlässlich. Das gilt vor allem für Basiswerte wie Gold oder Rohöl, deren Wert in US Dollar angegeben wird. Bevor wir uns genauer ansehen, wie das US Dollar Index Trading funktioniert, wollen wir Ihnen empfehlen, unser kostenloses Plugin für den MetaTrader, die MetaTrader Supreme Edition, herunterzuladen. Damit haben Sie Zugang zu vielen weiteren kostenlosen Indikatoren und Funktionen. Klicken Sie zum Download einfach auf den folgenden Banner:

Nutzen Sie jetzt zahlreiche fortschrittliche Tools zum Trading des US Dollarindex mit der MetaTrader Supreme Edition!


Wie man den US Dollar Index tradet

Der US Dollar Index wurde ursprünglich entworfen, um den Wert des US Dollars im Vergleich zu den größten Handelspartnern der USA darzustellen. Heutzutage wird der USDX von Unternehmen getradet, die ihre Exposure gegenüber dem US Dollar hedgen wollen, und von Spekulanten, die von fallenden oder steigenden Kursbewegungen des US Dollar profitieren wollen. Dazu kann man US Dollar Index Futures kaufen oder verkaufen, die an der Intercontinental Exchange gehandelt werden.

Was sind Dollarindex Futures?

Ein Futures Kontrakt ist die Einwilligung einer Partei, ein Produkt wie eine Währung oder einen Rohstoff zu einem festgelegten Zeitpunkt und Preis zu kaufen. An der Intercontinental Exchange kann man neben anderen Finanzinstrumenten wie Öl und Gas auch US Dollar Index Futures kaufen und verkaufen. Mit einem Futures Broker kann man den USD Index überdies traden, indem man von ihm mit einer Trading Plattform verbunden wird.

Futures Kontrakte haben eigene, einzigartige Symbole. Das Symbol für den US Dollar Index Futures Kontrakt ist DX. Auf dieses Symbol folgt ein Code, der in Monat und Jahr angibt, wann der Future ausläuft. Üblicherweise beträgt die Laufzeit von Futures Kontrakten an den meisten Futures Börsen ein Vierteljahr. Im Fall der US Dollar Index Futures bedeutet der Code folgendes:

  • H: März
  • M: Juni
  • U: September
  • Z: Dezember

Das bedeutet, dass jegliche offenen Positionen liquidiert werden können, wenn der aktuelle Vertrag ausläuft und zum nächsten übergeht. Das Futures Trading hat bestimmte Vor- und Nachteile, wie Sie in unserem Futures Artikel nachlesen können. Bei Admiral Markets haben Sie die Möglichkeit, Dollarindex Futures mittels CFDs (Contracts for Difference) zu traden.

Differenzkontrakte ermöglichen es Tradern, ein bestimmtes Finanzinstrument zu kaufen oder zu verkaufen, also LONG oder SHORT zu gehen. Man kann damit also nicht nur von steigenden, sondern auch von fallenden Kursen profitieren. Außerdem hat man mit einem CFD die Möglichkeit, einen CFD Hebel einzusetzen, womit man höhere Beträge traden kann, als im eigenen Konto vorhanden sind.

Traden Sie Forex & CFDs auf den US Dollar Index bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Wie man den US Dollarindex Chart liest

Wollen Sie das USD Index Chart einsehen, folgen Sie den folgenden Schritten in der von Admiral Markets kostenlos zur Verfügung gestellten Handelsplattform MetaTrader:

  1. Öffnen Sie das Fenster "Marktübersicht", indem Sie auf "Einfügen" klicken und dann auf "Marktübersicht" (oder per Shortcut Strg+M).
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Marktübersichtsfenster und wählen Sie "Symbole" aus (oder nutzen Sie den Shortcut Strg+U).
  3. Geben Sie "US Dollar Index" in die Suchleiste ein.
  4. Es öffnet sich nun das folgende Fenster:

MetaTrader 5 Marktübersicht USDX

Quelle: MetaTrader 5 Marktübersicht #USDX_Z9

  1. Klicken Sie nun auf "OK", dann werden US Dollar Index Futures als Instrument zu Ihrer Marktübersicht hinzugefügt.
  2. Nun können Sie das Symbol #USDX in Ihrer Marktübersicht anklicken, die Maustaste gedrückt halten und das Symbol auf Ihr Chartfenster ziehen, dann öffnet sich das US Dollar Index Chart.

Ihnen ist bestimmt schon aufgefallen, dass der Symbolcode für die US Dollar Index Futures im MetaTrader "USDX_Z9" lautet. Darin enthalten ist das Ablaufdatum "Z" für Dezember und "9" für 2019 (Stand:4. November 2019). Damit können Sie auf einen Blick erkennen, wann der von Admiral Markets angebotene Futures CFD abläuft.

Nun, da Sie wissen, wie Sie das USD Index Chart öffnen, wollen wir Ihnen erklären, wie man einen USD Index Future CFD tradet.

So eröffnen Sie einen Trade mit US Dollarindex Futures

Um einen Trade für jegliches Finanzinstrument zu platzieren, müssen Sie zuerst das Chart des betreffenden Markts öffnen. Wie das geht, haben wir Ihnen im vorigen Abschnitt erklärt. Haben Sie das richtige Chart geöffnet und wollen einen Trade platzieren, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Chart.
  2. Wählen Sie "Handel" und dann "Neues Order" oder nutzen Sie den Shortcut F9.
  3. Nun öffnet sich das Auftragsfenster, in dem Sie Ihren Eröffnungskurs, Volumen, Stop Loss und Take Profit eintragen können:

MetaTrader 5 Auftragsfenster USDX_Z9 Wochenchart

Quelle: MetaTrader 5 Auftragsfenster USDX_Z9 Wochenchart, Datenspanne: 21. Februar 2016 bis 27. Oktober 2019, abgerufen am 1. November 2019 um 13.06 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Sie haben nun alle technischen Informationen, die Sie brauchen, um den US Dollar Index zu traden. Nun stellt sich natürlich die Frage, wann man den USDX am besten traden sollte. Die Entscheidung, ob Sie ein Instrument kaufen oder verkaufen, hängt üblicherweise von Ihrer Trading Strategie und Ihrem Trading Stil ab. Für eine erfolgreiche Trading Strategie ist es unerlässlich zu wissen, wie man die künftige Entwicklung des USD Index am besten prognostizieren kann. Die dafür bereitstehenden Optionen wollen wir uns im nächsten Kapitel ansehen.

US Dollar Index Trading Strategie

Bezüglich Dollarindex Trading gibt es zwei Analysevarianten, die Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie kaufen oder verkaufen sollen, weiterhelfen können:

  • Technische Analyse: Dabei geht es um die Analyse von Kursbewegungen, um Muster wiederholbaren Verhaltens zu identifizieren. Viele Trader wenden technische Indikatoren auf die historischen Daten des US Dollar Index an, um Hinweise darauf zu finden, bei welchen Kursniveaus es zu einer Umkehr oder Fortsetzung kommen könnte. Detaillierter erklären wir das anhand eines Beispiels einer USD Index Trading Strategie im nächsten Kapitel.
  • Fundamentale Analyse: Hierbei geht es darum, die Nachrichten zu analysieren, die den US Dollar Index betreffen, um potenzielle Markttrends zu erkennen. Die wichtigsten Nachrichten für den USDX sind ökonomische Daten aus den USA wie Beschäftigtenzahlen, Zentralbankentscheidungen, Einzelhandelsverkäufe und andere. Um diesbezüglich immer auf dem Laufenden zu sein, bietet Admiral Markets seinen kostenlosen Forex Kalender an.

Die meisten Trader setzen auf eine Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse. Kurzfristig orientierte Trader wie Daytrader, die ihre Trades nur über Minuten bis Stunden offenhalten, konzentrieren sich überwiegend auf die technische Analyse, was noch deutlicher wird, wenn wir Ihnen später eine US Dollar Index Trading Strategie en détail vorstellen.

Falls Sie mehr allgemeine Informationen über technische und fundamentale Analysen bekommen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Wissensbereich. Dort finden Sie kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten wie Webinare und Artikel zu allen wichtigen Themen aus der Welt des Tradings.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Praxisbeispiel für eine Dollarindex Trading Strategie

Es gibt viele unterschiedliche Wege, den US Dollar Index erfolgreich zu traden. Manche Trader nutzen die Kursbewegungen des USDX, um damit zusammenhängende Märkte wie EURUSD, GBPUSD oder AUDUSD zu handeln. Der DXY Index kann auch genutzt werden, um auf Rohstoffmärkten zu traden, die in US Dollar gehandelt werden, wie Öl oder Gold.

Einer der einfachsten Wege, mit dem Trading zu beginnen, ist es, den Dollarindex wie jeden anderen handelbaren Markt zu behandeln. Viele Forex Trader setzen zum Beispiel gerne Price Action Muster ein, um Umkehrpunkte in einem Markt zu finden, an denen man kaufen oder verkaufen kann. Ein beliebtes Price Action Muster ist das "Engulfing Candlestick Muster", von dem es zwei Varianten gibt: eines bärisch und eines bullisch.

Bärisches Engulfing Candlestick Muster

Quelle: Eigene Darstellung, Bärisches Engulfing Candlestick Muster

Das oben dargestellte bärische Engulfing Candlestick Muster basiert auf zwei Candlesticks. Die wichtigste der beiden ist die zweite, die die Range (Spanne zwischen Hoch- und Tiefpunkt) der vorherigen Kerze umschließt. Auf der zweiten Kerze drücken Käufer den Kurs nach oben, wodurch das Hoch der vorherigen Kerze durchbrochen wird. Während derselben Kerze treten jedoch die Verkäufer auf den Plan und drücken den Kurs nach unten, bis er den Kurs des vorherigen Tiefs durchbricht und niedriger schließt. Damit wird eine signifikante Verschiebung des Momentums nach unten angezeigt.

Bullisches Engulfing Candlestick Muster

Quelle: Eigene Darstellung, Bullisches Engulfing Candlestick Muster

Beim bullischen Engulfing Candlestick Muster ist es umgekehrt. Auf der zweiten Kerze drücken Verkäufer den Kurs nach unten, wodurch das Tief der vorherigen Kerze durchbrochen wird. Während derselben Kerze treten jedoch die Käufer auf den Plan und drücken den Kurs nach oben, bis er den Kurs des vorherigen Hochs durchbricht und höher schließt. Damit wird eine signifikante Verschiebung des Momentums nach oben angezeigt.

Engulfing Candles im US Dollar Index Chart erkennen

Im folgenden 4-Stunden-Kurschart (H4) haben wir Beispiele für bärische Engulfing Candlesticks gelb und für bullische blau hervorgehoben. In den meisten, aber nicht in allen Fällen hat sich der Kurs in Richtung des bärischen oder bullischen Musters fortbewegt.

MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart

Quelle: MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart. Bitte beachten Sie: Die in diesem Artikel gezeigten Charts von Finanzinstrumenten dienen illustrativen Zwecken und stellen keinerlei Tradingberatung oder Werbung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar, die von Admiral Markets angeboten werden (CFDs, ETFs, Aktien). Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Trader können zusätzliche technische Tools und Analysen heranziehen, um das grundlegende Engulfing Candlestick Muster zu erweitern. Ein Moving Average kann dabei helfen, den Trend zu identifizieren und dann nur in dessen Richtung zu traden. Moving Averages werden oftmals eingesetzt, um zu erkennen, wer die Kontrolle über den Markt hat, Käufer oder Verkäufer. Auf das folgende Chart haben wir einen 20-Perioden Exponential Moving Average angewendet, der als blaue Linie dargestellt wird:

MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart mit 20-Perioden Exponential Moving Average

Quelle: MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart mit 20-Perioden Exponential Moving Average. Bitte beachten Sie: Die in diesem Artikel gezeigten Charts von Finanzinstrumenten dienen illustrativen Zwecken und stellen keinerlei Tradingberatung oder Werbung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar, die von Admiral Markets angeboten werden (CFDs, ETFs, Aktien). Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Einige der deutlichsten, aber nicht unbedingt besten Trends im obigen Chart entwickelten sich dann, wenn der Kurs beständig über oder unter der Linie des Moving Average blieb. Daraus könnte man folgende Trading Regeln ableiten:

  • Regel 1: Identifizieren Sie bullische Engulfing Candlesticks nur, wenn sich der Kurs über dem 20-Perioden Exponential Moving Average befindet.
  • Regel 2: Identifizieren Sie bärische Engulfing Candlesticks nur, wenn sich der Kurs unter dem 20-Perioden Exponential Moving Average befindet.

Updaten wir unser Chart nun also anhand der soeben formulierten Regeln:

MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart mit 20-Perioden Exponential Moving Average 2

Quelle: MetaTrader 5 #USDX_Z9 H4 Chart mit 20-Perioden Exponential Moving Average. Bitte beachten Sie: Die in diesem Artikel gezeigten Charts von Finanzinstrumenten dienen illustrativen Zwecken und stellen keinerlei Tradingberatung oder Werbung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar, die von Admiral Markets angeboten werden (CFDs, ETFs, Aktien). Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Das obige Chart hebt Vorkommnisse von Regel 1 und 2 hervor. Wenngleich es weniger mögliche Trading Setups zulässt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich der Kurs in die gewünschte Richtung bewegt. Natürlich kann es trotzdem vorkommen, dass Ihr Trading Setup ineffektiv war und Sie einen Verlusttrade hinnehmen müssen. Deshalb ist es unerlässlich, stets mit einem Stop Loss zu traden und die Regeln des Risikomanagements zu berücksichtigen.

Die hier aufgezeigte Strategie hat noch nicht den Test historischer Überprüfung bestanden, sondern soll nur als Startpunkt dienen, auf dem aufgebaut werden kann. Trader können sie verbessern, indem sie mit unterschiedlichen Moving Averages und anderen Indikatoren experimentieren, zusätzliche Price Action Muster erlernen, andere Zeitabschnitte wählen oder auf unterschiedlichen Märkten traden.

Warum den US Dollar Index bei Admiral Markets handeln?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, US Dollarindex Futures via CFDs bei Admiral Markets zu traden, können Sie:

  • Einen Hebel von bis zu 1:500 für Professional Clients und 1:30 für Retail Clients einsetzen. Das bedeutet, dass Sie Positionen eröffnen können, die um ein Vielfaches höher sind als Ihre ursprüngliche Investition.
  • Bei einem renommierten, hochregulierten Unternehmen traden, das unter anderem von den Regulierungsbehörden Financial Conduct Authority (FCA), Australian Securities and Investments Commission (PTY), Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec) und Estonian Financial Supervision Authority (EFSA) überwacht wird.
  • Auf den schnellsten und sichersten Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 traden, die über PC, Mac, Android und iOS zugänglich sind.
  • Professional Clients profitieren von unserer Negative Balance Protection Policy, damit Sie immer ruhig schlafen. Für Retail Clients (Kleinanleger) gilt ein noch viel umfangreicherer Schutz vor negativen Kontosalden.
  • US Dollar Index Futures CFDs kommissionsfrei traden.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel alles Wichtige zum US Dollar Index nähergebracht zu haben. Sollten Sie nun motiviert sein, mit dem Trading zu beginnen, empfehlen wir Ihnen, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Damit können Sie Ihre Trading Strategien in realistischer Marktumgebung völlig risikofrei testen. Mit nur einem Klick auf den folgenden Banner kann Ihre Trading-Reise losgehen:

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategien zum USDX Trading völlig risikofrei!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.
Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:
Admiral Markets Cyprus Ltd
Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN
Admiral Markets UK Ltd
reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.