Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN

Admiral Markets Cyprus Ltd

Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Webseite nur auf Englisch verfügbar
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Regulator fca

Wie Sie mit Rohstoffhandel und Rohstoff Trading beginnen

Lesezeit: 14 Minuten

Wie Sie mit Rohstoffhandel und Rohstoff Trading beginnen

In diesem Artikel werden wir uns folgenden Fragen widmen:

  • Was sind Rohstoffe?
  • Welche Rohstoff-Kategorien gibt es?
  • Wie in Rohstoffe investieren?
  • Wie Rohstoffe traden mittels CFD?
  • Welche Vorteile hat ein Rohstoff CFD?
  • Was treibt die Rohstoffpreise?

Außerdem werden wir Ihnen näherbringen, wie Sie ohne Risiko das Rohstoffe traden lernen können.

Eröffnen Sie ein Livekonto bei Admiral Markets und legen Sie mit dem Rohstoff Trading los!

Der Rohstoffhandel reicht bis in die Antike zurück. Bereits zwischen 4500 und 4000 vor Christus gab es in Sumer (dem heutigen Irak) eine Rohstoffbörse. Die örtlichen Händler nutzten Tonmarken als Tauschwährung, um Ziegenhandel zu betreiben. Im Japan des 17. Jahrhunderts nutzten Reishändler sogenannte "Reistickets", um ihre Lagerbestände an willige Käufer zu veräußern.

Weltweite Bedeutung erhielt der Rohstoffhandel allerdings erst im Jahre 1848, als die Rohstoffbörse Chicago Board of Trade eröffnet wurde. Heutzutage gehören Rohstoffe zu den beliebtesten Handelsinstrumenten der Welt. Sie sind bei kommerziellen Tradern, Institutionen und Spekulanten gleichermaßen beliebt.

Mit Admiral Markets traden Sie Rohstoffe zu attraktiven Spreads!

Was sind Rohstoffe?

Ein Rohstoff ist ein einfacher Gebrauchsgegenstand, der in Gewerbe und Industrie genutzt wird. Einzelne Rohstoffe sind üblicherweise Bausteine für komplexere Güter und Dienstleistungen. Beispielsweise sind die Rohstoffe Zucker und Kakao Bestandteile eines Schokoriegels.

Rohstoffe unterscheiden sich von anderen Gütern, da sie untereinander beliebig austauschbar und standardisiert sind. Dies bedeutet, dass unabhängig davon, wo oder von wem ein Rohstoff produziert wurde, zwei gleiche Einheiten eines Rohstoffs über die gleiche Qualität und den gleichen Preis verfügen. Welche unterschiedlichen Arten von Rohstoffen werden also im Handel genutzt?

Mit unserem kostenlosen Bildungsangebot helfen wir Ihnen, Daytrader zu werden!

Allgemein ausgedrückt, werden Rohstoffe entweder gewonnen, angebaut oder produziert. In Ihrem Frühstück sind sehr wahrscheinlich mehrere Rohstoffe enthalten. Zu den grundständigen Rohstoffen gehören Zucker, Kakao und Kaffeebohnen. An den Rohstoffbörsen kann man eine Vielzahl weiterer Rohstoffe handeln, also wollen wir uns im nächsten Abschnitt den vier großen Rohstoff-Kategorien widmen.

Die 4 Kategorien am Rohstoffmarkt

Beim Rohstoff Trading gibt es vier Hauptkategorien, die den Rohstoffmarkt definieren und innerhalb derer man Rohstoffe traden kann:

  • Landwirtschaftliche Rohstoffe: Zucker, Baumwolle, Kaffeebohnen und mehr
  • Rohstoffe aus dem Energiesektor: Öl und Gas
  • Metallrohstoffe: Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin, aber auch Basismetalle wie Kupfer
  • Viehbestand: Rinder, Schweine, Geflügel und sonstige Fleischprodukte

Traden Sie CFDs auf Gold und andere Rohstoffe bei Admiral Markets!

Hier sehen Sie nur eine kleine Auswahl der unterschiedlichen Rohstoffe aus den vier Kategorien des Rohstoffmarkts. Bevor wir uns ansehen, wie man Rohstoffe traden lernt, ist es wichtig zu verstehen, dass sich die meisten Trader und Investoren an die meistgehandelten Rohstoffe halten - oder an die liquidesten auf den Finanzmärkten.

Einige Rohstoffe werden aktiver getradet als andere. Der Markt für Futtervieh besteht aus dem Viehzüchter und der Vertriebsgesellschaft, wobei nicht besonders viel Tradingaktivität entsteht. Laut der Rohstoffbörse Chicago Mercantile Exchange umfasste das gesamte Tradingvolumen auf dem Markt für Futtervieh im November 2018 lediglich 1.365 Trades. Diese Zahl drückt aus, wieviele Verträge für das Recht, Futtervieh zu kaufen oder verkaufen, gekauft und verkauft wurden.

Auf dem Ölmarkt treffen indes Bohrfirmen aus dem öffentlichen und privaten Sektor, Dienstleistungsunternehmen wie BP und Shell, Fluggesellschaften, die aktiv Öl kaufen und verkaufen, um ihre Treibstoffkosten in Schach zu halten, und Spekulanten aufeinander. Die Chicago Mercantile Exchange gibt das gesamte Tradingvolumen für Rohöl im Dezember 2018 mit 866.628 an, ein riesiger Unterschied also zum Futtervieh.

Holen Sie sich die MetaTrader Supreme Edition, das ultimative Tuning-Tool für Ihr Trading!

Admiral Markets ermöglicht Ihnen via CFDs den Zugang zu 16 der größten an den Rohstoffbörsen getradeten Rohstoffen. Nachfolgend eine Liste der bei Admiral Markets verfügbaren Rohstoff CFDs:

Landwirtschaftliche Rohstoffe

  • Arabica-Kaffee
  • Kakao
  • Baumwolle
  • Orangensaft
  • Robusta-Kaffee
  • Rohzucker
  • Weißzucker

Energierohstoffe

  • Rohöl der Sorte Brent
  • Rohöl der Sorte WTI
  • Erdgas

Metallrohstoffe

  • Gold
  • Kupfer
  • Palladium
  • Platin
  • Silber
  • XAUAUD (Goldunze und australischer Dollar)

Nun wissen Sie darüber Bescheid, welche Rohstoffe Sie mittels CFD traden können. Sehen wir uns also als Nächstes an, wie Sie am besten in Rohstoffe investieren.

Jede Woche erwarten Sie bei Admiral Markets 15 kostenlose Live-Webinare!

Wie investiere ich in Öl und andere Rohstoffe?

Eine Art, wie man in Rohstoffe investieren kann, ist es, sich an die Quelle zu wenden und diese dort zu kaufen. Falls die Rohstoffpreise danach steigen, könnten Sie sich nach einem Käufer umsehen und den Unterschied zu einem eventuell höheren Verkaufspreis als Profit einkassieren. Allerdings stellt sich hierbei die Frage, ob es überhaupt praktisch umsetzbar ist, einen Produzenten und Verkäufer von Rohöl oder Zucker zu finden. Dasselbe gilt für einen potentiellen Käufer. Und natürlich müssten Sie Ihre Rohstoffe in der Zwischenzeit lagern.

Zuckerproduzenten verkaufen beispielsweise nur in Einheiten von 112.000 Pfund. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein normaler Investor solche Mengen lagern könnte. Hinzu kommt, dass die Volatilität an den Rohstoffbörsen tendenziell höher ist als bei Aktien oder Staatsanleihen, da der Preis stärker von Problemen bei Angebot und Nachfrage abhängt (dazu in einem späteren Abschnitt mehr).

Bevor wir uns ansehen, wie die Preisbildung an der Rohstoffbörse funktioniert, wollen wir uns eine alternative Methoden ansehen, wie man in Rohstoffe investieren kann: das Rohstoff Trading via Broker.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Rohstoffe traden - wie geht das?

Rohstoff Trading hat sich stark weiterentwickelt, seit Tonmarken für Ziegen eingetauscht wurden. Es gibt eine große Anzahl an Produkten, die Institutionen und Investoren in der Vergangenheit genutzt haben, um Rohstoffe zu traden.

Rohstoff Futures erlauben es dem Trader beispielsweise, an den Preisschwüngen auf den Rohstoffmärkten teilzunehmen, ohne das Produkt physisch zu erhalten. Dabei tradet man Verträge zur zukünftigen Lieferung eines Rohstoffs. Der Trader zahlt beim Kauf für den Vertrag. Steigen die Preise zwischen Kaufdatum und Ablaufdatum, macht der Trader Gewinn. Fallen die Preise, macht er Verlust.

Traden Sie CFDs auf Gold und andere Rohstoffe bei Admiral Markets!

Diese Art des Rohstoff Trading kann jedoch schnell sehr kompliziert werden. Die verschiedenen Futures-Märkte haben ungleiche Lieferzeiten, und die Kaufgrößen unterscheiden sich auch. Deshalb wenden sich viele Trader dem Rohstoff Trading via CFDs zu.

Rohstoff Trading mit CFDs

Ein CFD (Contract for Difference) erlaubt es dem Trader, auf steigende und fallende Kurse zu setzen, ohne den darunterliegenden Basiswert zu besitzen. Im Grunde genommen ist ein CFD ein Vertrag zwischen Trader und Broker. Am Ende des Vertrags tauschen die beiden Parteien den Unterschied zwischen Entry- und Exit-Preis aus.

Traden Sie CFDs auf Rohstoffe wie Öl und Gold bei Admiral Markets!

Die Einfachheit dieser Art von Investition ist nur einer der Gründe, warum sich Rohstoff CFDs immer größerer Beliebtheit erfreuen. Andere Vorteile sind:

  • Trading mit Hebel: Ein Retail Client kann Positionen traden, die 20-mal größer sind als seine Einlage. Ein Professional Client kann das bis zu 500-fache seiner Einlage einsetzen.
  • 24/5: Trader können fünf Tage die Woche rund um die Uhr Rohstoffe traden.
  • Null Kommission: Trader können bereits mit 200 Euro starten - und zahlen keine Kommission.
  • Von steigenden und fallenden Kursen profitieren: Aber nur, wenn Sie auf die richtige Kursbewegung setzen. Andernfalls machen Sie Verluste.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Rohstoff CFDs bei Admiral Markets zu traden, erwarten Sie außerdem folgende Vorteile:

Die richtige Handelsplattform und ein vertrauenswürdiger Broker sind unerlässlich, wenn Sie erfolgreich Rohstoffe traden wollen. Beim Rohstoff Trading ist es allerdings auch sehr wichtig zu verstehen, wie die Bildung von Rohstoffpreisen vonstatten geht und wie diese Preisbewegungen getradet werden können. Das wollen wir uns im folgenden Abschnitt ansehen.

Laden Sie sich die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader kostenlos herunter!

Wie bilden sich Rohstoffpreise und Rohstoffkurse?

Jeder Rohstoff verfügt über individuelle Faktoren der Preisbildung. Auf den Rohstoffmärkten kommt es zu großen Preisschwüngen, wenn ein Rohstoff knapp wird oder im Überfluss vorhanden ist. Wie in allen Wirtschaftssektoren kommt es auch der Bildung der Rohstoffpreise auf das Verhältnis von Angebot und Nachfrage an.

Angebot

Das Angebot eines Rohstoffs hängt von vielen Faktoren ab:

  • Staatliche Einflussnahme
  • Wetter und Klima
  • Kriege

Beispielsweise erließ US-Präsident Trump am 6. August 2018 erneut Sanktionen gegen den Iran. Seitdem kann das Land, das über die viertgrößten Ölreserven der Welt verfügt, seinen Rohstoff nur noch stark eingeschränkt verkaufen.

Als Resultat kam weniger Öl auf den Markt. Weil die Nachfrage allerdings gleich hoch blieb, versuchten Unternehmen und Institutionen, das übrige Öl zu bekommen. Eine solche Knappheit führt üblicherweise zu einer Preissteigerung. Im WTI-Chart sehen wir, dass der Kurs am 7. August 2018 um 900 Punkte stieg (erkennen an der gelben Box), bevor er wieder fiel.

WTI Daily Chart Rohstoff Trading

Quelle: Admiral Markets MT5 Supreme Edition, WTI Daily Chart, Datenspanne: 25. Mai 2017 bis 11. November 2018, abgerufen am 11. November 2018 um 19.52 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Zurückliegende Performances lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu und sind auch keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Performances.

Beim Rohstoff Trading sollten Sie immer daran denken, dass das Rohstoffangebot größtenteils von Regierungshandeln und Spannungen im Nahen Osten abhängig ist. Saudi-Arabien verfügt beispielsweise über ein Fünftel der weltweiten Ölvorräte.

Schauen Sie unseren professionellen Daytradern über die Schulter und lernen Sie von ihnen!

Das Angebot landwirtschaftlicher Rohstoffe hängt vornehmlich von abnormalen Wetterbedingungen wie starkem Regenfall oder Dürren ab. Rohstoffe wie Kakao, Kaffee und Orangen werden angebaut und sind damit abhängig vom Wetter. Der Klimawandel wird hierbei zukünftig eine wichtige Rolle spielen.

Nachfrage

Die Nachfrage nach einem Rohstoff wird von vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst, wie Veränderungen im Konsumverhalten oder der ökonomischen Entwicklung. Zum Beispiel hat sich in den vergangenen Jahren die gesellschaftliche Sicht auf Zucker verändert. Menschen versuchen aktiv, weniger Zucker zu konsumieren. Sollte es genügend von ihnen gelingen, bricht die Zuckernachfrage entsprechend ein. Im folgenden Chart ist die Entwicklung des Weißzuckerkurses über gut 13 Jahre abgebildet.

Weißzucker Daily Chart Rohstoff Trading

Quelle: Admiral Markets MT5 Supreme Edition, Weißzucker Daily Chart, Datenspanne: 27. März 2005 bis 11. November 2018, abgerufen am 11. November 2018 um 20.31 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Zurückliegende Performances lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu und sind auch keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Performances.

Die gelben Kästen im obigen Chart stellen den steilen Rückgang des Zuckerpreises seit 2010 heraus. Zwischen September 2015 und September 2016 gab es eine Erholung, was an Befürchtungen lag, es könnte bald zu einer globalen Verknappung kommen. Dies lag am Angebotsrückgang des größten Zuckerproduzenten der Welt aus Brasilien.

Im Fall der Zuckerpreisentwicklung spielten also die Wetterveränderung und die Nachfrageverknappung eine Rolle. Letztgenannter Faktor war stärker, weshalb sich die Zuckerpreise bis heute im Rückgang befinden.

Als Trader hätten Sie mittels eines CFDs auf den fallenden Zuckerpreis profitieren können. Falls Sie daran Interesse haben, lesen Sie gerne weiter. Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie lernen können, Rohstoff CFDs zu traden - und das ganz ohne Risiko.

Mit unserem kostenlosen Demokonto können Sie völlig risikofrei an Ihren Trading-Strategien feilen!

Wie Sie risikofrei Rohstoffe traden lernen

Im letzten Abschnitt haben wir die Faktoren dargelegt, die Rohstoffpreise beeinflussen. Wenn Sie aber kein Vollzeit-Trader sind, der auf ein Team von Analysten zurückgreifen kann, könnte es schwierig werden, stets über Wetterbedingungen und Regierungshandeln informiert zu sein. Viele Trader nutzen deshalb die technische Analyse, um die richtigen Tradingentscheidungen zu treffen, und probieren ihre Trading-Strategien in einem kostenlosen Demokonto aus.

Nun stellt sich die Frage, wie man die technische Analyse auf den Rohstoffmarkt anwendet. Man sucht dabei auf dem Kurschart nach Mustern und Indikatoren, die Hinweise auf die zukünftige Entwicklung eines Ruhstoffkurses geben könnten. Ein bei Tradern beliebtes Instrument ist beispielsweise der Moving Average (zu Deutsch: gleitender Durchschnitt), der dabei helfen kann, einen Markttrend festzustellen.

Dabei wird eine nutzerdefinierte Zahl des letzten Schlusskurses kalkuliert, um den "durchschnittlichen" Marktpreis herauszufinden. Diese Linie wird dann in den Chart gezeichnet, damit der Trader den historisch durchschnittlichen Preistrend ablesen kann.

Gold Daily Chart Rohstoff Trading

Quelle: Admiral Markets MT5 Supreme Edition, Gold Daily Chart, Datenspanne: 7. März 2018 bis 11. November 2018, abgerufen am 11. November 2018 um 21.06 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Zurückliegende Performances lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu und sind auch keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Performances.

Im obigen Chart repräsentiert die rote Moving-Average-Linie den Durchschnitt der letzten 50 Kerzen. Die grüne Linie repräsentiert den Durchschnitt der letzten 100 Kerzen. Dabei fällt auf, dass der Kurs dazu neigt, zu fallen, wenn er sich unterhalb der beiden gleitenden Durchschnitte befindet. Dies kann man in Märkten mit ähnlichem Verhalten oft beobachten. Der Moving Average ist einer von vielen Indikatoren, die im Admiral Markets MetaTrader 5 enthalten sind.

Holen Sie sich mit dem MetaTrader 5 die weltweit beliebteste Handelsplattform!

In diesem Beispiel lässt sich sagen, dass die Verkäufer die Kontrolle über den Goldmarkt haben. Zu diesem Zeitpunkt ist es schwer zu wissen, welche fundamentalen Gründe hinter dieser Schwäche stecken. Die Nutzung zusätzlicher Instrumente der technischen Analyse kann Ihnen dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit zu Ihren Gunsten auszunutzen. Sie könnten beispielsweise Price Action Muster einsetzen, um die Verhaltensweisen von Käufern und Verkäufern an einer Rohstoffbörse zu analysieren. Daraus könnten Sie dann ableiten, was als Nächstes geschehen wird.

Gold Daily Chart 2 Rohstoff Trading

Quelle: Admiral Markets MT5 Supreme Edition, Gold Daily Chart, Datenspanne: 7. März 2018 bis 11. November 2018, abgerufen am 11. November 2018 um 21.18 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Zurückliegende Performances lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu und sind auch keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Performances.

In diesem Chart illustrieren die gelben Kästen unterschiedliche Beispiele für Umkehrformationen, die von vielen Tradern genutzt werden. Das Muster zeigt, dass die Käufer versuchen, den Kurs in die Höhe zu treiben, den Verkäufern aber gleichzeitig erlauben, dazwischenzugehen und die Kontrolle über den Kurs zu übernehmen, wodurch er mit dem Trend wieder nach unten geschoben wird. Manche dieser Abwärtsbewegungen dauern wenige Tage, andere mehrere Wochen.

Mit einem kostenlosen Demokonto von Admiral Markets können Sie völlig risikofrei üben, diese Art von Setups zu identifizieren und andere Instrumente der technischen Analyse einzusetzen, bis Sie den für Sie passenden Ansatz gefunden haben. Natürlich wird auch die richtige Herangehensweise nicht zu 100% Gewinner produzieren. Trades zu verlieren, gehört schlicht dazu. Das Austesten Ihrer Strategien im Demokonto wird Ihnen auch dabei helfen, das Mindset eines erfolgreichen Traders zu entwickeln.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Trading-Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmenberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 84% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.