81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Regulierung CySEC fca

Mit dem Analysetool Trading Central Ihr Trading verbessern

April 16, 2020 16:49 UTC
Lesezeit: 15 Minuten

Mit dem Analysetool Trading Central Ihr Trading verbessern

In der schnelllebigen Welt der Finanzmärkte suchen Kleinanleger oftmals nach Wegen, ihre Performance auf eine Weise zu verbessern, wie es institutionelle Trader tun. Die meisten Kleinanleger haben schlicht nicht genug Zeit, alle verfügbaren Instrumente nach den momentan besten und lohnenswertesten zu durchsuchen. Bei Admiral Markets alleine haben Sie die Auswahl aus über 8.000 Finanzinstrumenten - da kann einem die eine oder andere günstige Tradinggelegenheit leicht entgehen.

Es gibt jedoch automatisierte Tools wie Mustererkennungsscanner, leicht umsetzbare technische Analysen unterschiedlicher Finanzinstrumente und aktuelle Trading Ideen, die von den weltweit intuitivsten Algorithmen sowie menschlichen Analysten herausgegeben werden und Ihnen Zeit, Kraft und Konzentration sparen können. Zu finden sind diese Tools in Partnerschaft mit Trading Central in der MetaTrader Supreme Edition, einem bei Admiral Markets kostenlos erhältlichen, exklusiven Plugin für die Handelsplattform MetaTrader.

In diesem Artikel werden Sie erfahren, worum es sich bei Trading Central handelt und wie Sie direkt im MetaTrader auf automatisierte Analysen und Analystenrecherchen zugreifen können. Außerdem werden wir Ihnen erklären, wie Sie kostenlose Trading Central Werkzeuge wie Featured Ideas oder Technical Insight einsetzen können, um Ihr Trading noch heute entscheidend zu verbessern. Gehen wir es also an.

Beim Testsieger Admiral Markets erhalten Sie zahlreiche hilfreiche Tools wie Trading Central kostenlos!

Was ist Trading Central?

Bei Trading Central handelt es sich um ein global führendes FinTech-Unternehmen, das 1999 gegründet wurde. Sein Ziel ist es, Investoren dabei zu helfen, bessere Tradingentscheidungen zu treffen. Erreicht werden soll das durch die Verbindung von Analystenrecherchen mit automatisierten Analysen wie Mustererkennungssoftware für eine große Anzahl an Märkten und in verschiedenen Sprachen.

Bevor wir uns detailliert ansehen, wie man die Trading Central Indikatoren benutzt, erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt, wie man auf die Trading Central Plattform überhaupt zugreift. Darüber Bescheid zu wissen, lohnt sich in späteren Abschnitten, um den Beispielen und Anleitungen besser folgen zu können.

So greifen Sie auf die Trading Central Plattform zu

Trading Central ist für Admiral Markets Nutzer komplett kostenlos und auf den ebenfalls kostenlos erhältlichen Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 verfügbar. Um loszulegen, folgen Sie einfach den folgenden Schritten:

1. Laden Sie sich die gewünschte Version des MetaTraders von unserer Website herunter:

Admiral Markets Handelsplattformen mit MetaTrader Supreme Edition und Trading Central

Quelle: Admiral Markets Handelsplattformen

2. Laden Sie das kostenlose Plugin MetaTrader Supreme Edition herunter, um Ihre Tradingperformance zu verbessern mit den Trading Central Indikatoren und weiteren Bonusfeatures wie einem großen Indikatorenpaket, zu dem Pivot Points und Renko Charts gehören, sowie dem Mini Terminal, das fortgeschrittene Orderfunktionen beinhaltet, und vielem mehr. Weitere Infos über die Supreme Edition erhalten Sie im folgenden Video:

3. Sobald Sie den MetaTrader und die Supreme Edition heruntergeladen und installiert haben, öffnen Sie ein beliebiges Instrument, indem Sie auf "Datei" und "Neues Chart" klicken, wie der folgende Screenshot zeigt:

MetaTrader Neues Chart für Trading Central

Quelle: MetaTrader 5

4. Sobald das Chart geöffnet ist, öffnen Sie das Navigatorfenster, indem Sie auf "Ansicht" und "Navigator" klicken oder den Shortcut Strg+N nutzen, wie im folgenden Screenshot zu sehen:

MetaTrader Navigator für Trading Central

Quelle: MetaTrader 5

5. Damit ist auf der rechten Seite des MetaTraders das Navigatorfenster geöffnet, wie der folgende Screenshot zeigt. Darin zu finden sind viele fortschrittliche Indikatoren, die alle im MetaTrader oder der Supreme Edition kostenlos enthalten sind. Im nächsten Schritt wollen wir nun den Trading Central Indikator hinzufügen.

MetaTrader Navigator mit Trading Central

Quelle: MetaTrader 5 EURUSD H1 Chart, Datenspanne: 8. April 2020 bis 16. April 2020, abgerufen am 16. April 2020 um 11.54 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

6. Im Navigatorfenster klicken Sie auf das "+"-Kästchen neben den Experten (Expert Advisors), woraufhin sich mehrere Optionen öffnen werden:

MetaTrader Experten mit Trading Central

Quelle: MetaTrader 5

7. Klicken Sie nun auf "Admiral - Connect", halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie das Element auf das neue Chart. Klicken Sie im aufspringenden Fenster auf "OK". Nun haben Sie Zugang zu den Trading Central Indikatoren Technical Insight Lookup und Featured Ideas. Sie können außerdem weitere Zusatzwerkzeuge der Supreme Edition nutzen, wie einen Live-Newsfeed, einen Wirtschaftskalender und eine Trade Analysis Sektion, wie der folgende Screenshot zeigt (die Features sind rot umrandet):

Trading Central Auswahl

Quelle: MetaTrader 5

Nun, da Sie direkt in Ihrem MetaTrader auf Trading Central zugreifen können, wollen wir die einzelnen Instrumente näher beleuchten, die Ihnen damit zur Verfügung stehen.

Trading Central Instrument 1: Featured Ideas

Der Trading Central Featured Ideas Indikator hilft Ihnen dabei, die Kursbewegungen einer großen Auswahl an Währungspaaren zu überwachen. Nutzer können Ihre Einstellungen beliebig verändern, um den Indikator auf Ihre spezifischen Vorstellungen bezüglich Zeitrahmen, Kerzengrößen, technischen Chartmustern oder bevorzugten Währungen einzustellen. Nachdem Sie im rechten oberen Eck des Fensters auf "Benutzerdefinierte Einstellungen" geklickt haben, öffnet sich folgendes Fenster:

Trading Central: Featured Ideas - Benutzerdefinierte Einstellungen

Quelle: MetaTrader 5

In diesem Fenster können Sie Ihre gewünschten Einstellungen bestimmen, zum Beispiel bezüglich:

  • Währungspaaren: Wählen Sie Ihre bevorzugten Währungspaare aus, zu denen Sie Trading Ideen haben wollen.
  • Größe der Balken: Wählen Sie aus, in welchem zeitlichen Abstand ein neuer Balken (eine neue Kerze) gezeichnet werden soll.
  • Anlagehorizont: Wählen Sie aus, wie lange ein Trade gehalten werden soll.
  • Charts/Technische Indikatoren: Wählen Sie die technischen Indikatoren und Analysemethoden aus, die Sie nutzen wollen.

Sobald Sie alles eingestellt haben, wird im Featured Ideas Fenster eine Auswahl an Währungspaare angezeigt, die einigen oder allen ausgewählten Kriterien enstprechen:

Trading Central: Featured Ideas

Quelle: MetaTrader 5

Im obigen Screenshot steht unter den Währungspaaren "BULLISCH", "BÄRISCH" oder "ZIEL". Sehen wir uns das genauer an, um zu erfahren, welche Informationen Trading Central bereitstellt.

Trading Central Featured Ideas: Bullisch

Trading Central: Featured Ideas - bullisch

Quelle: MetaTrader 5

Im Featured Idea Fenster legt Trading Central detailliert dar, was von ihrer Mustererkennungssoftware und ihren menschlichen Analysten gefunden wurde, indem es auf der rechten Seite unter "Ergebnisse" Schlüsselelemente der technischen Analyse auflistet.

In unserem Beispiel sind das die folgenden:

  • "Dieses Währungspaar hat am 16. April 2020 um 10.30 Uhr GMT im 15-Minuten-Chart ein als Inside Bar (bullisch) bezeichnetes Muster ausgebildet. Dieses ist ein Hinweis darauf, dass der Ausblick für bis zu 12 Stunden bullisch ist."
  • "Der Kurs hat am 16. April 2020 um 10.30 Uhr GMT den gleitenden Durchschnitt nach oben gekreuzt und signalisiert damit, dass sich ein neuer Aufwärtstrend etabliert hat."

Trading Central Featured Ideas: Bärisch

Trading Central: Featured Ideas - bärisch

Quelle: MetaTrader 5

In unserem bärischen Beispiel hat Trading Central die folgenden Beobachtungen gemacht:

  • "Dieses Währungspaar hat am 16. April 2020 um 11.20 Uhr GMT auf einem 5-Minuten-Chart ein als Outside Bar (bärisch) bezeichnetes Muster ausgebildet. Dieses ist ein Hinweis darauf, dass der Ausblick für bis zu 12 Stunden bärisch ist."
  • "Ein für den Stochastik-Indikator am 16. April 2020 um 11.20 Uhr GMT ausgelöstes bärisches Ereignis, als die &K-Linie die %D-Linie nach unten kreuzte. Die Schlusskurse liegen näher am unteren Ende der jüngsten Hoch-Tief-Kursspanne, was mit einem Kursrückgang assoziiert wird."

Trading Central Featured Ideas: Ziel

Trading Central: Featured Ideas - Ziel

Quelle: MetaTrader 5

In unserem Beispiel zum Ziel hat Trading Central die folgenden Beobachtungen gemacht:

  • "Dieses Währungspaar hat am 10. April 2020 um 18.00 Uhr GMT auf einem 1-Stunden-Chart ein als Diamant-Topformation bezeichnetes Muster ausgebildet. Daraus ergibt sich für bis zu 2 Stunden ein Zielkurs in einer Spanne von 117,300 bis 117,500."
  • "Der schnellere gleitende Durchschnitt hat am 14. April 2020 um 15.00 Uhr GMT den langsameren gleitenden Durchschnitt nach unten gekreuzt und signalisiert damit, dass sich ein neuer Abwärtstrend etabliert hat."

So tradet man die Featured Ideas von Trading Central

Hier wollen wir zunächst anmerken, dass die Performance der Trading Central Indikatoren größtenteils davon abhängt, wo der Nutzer seinen Entry und Exit wählt. Die Indikatoren liefern lediglich eine Idee, die keinerlei zukünftige Resultate garantiert. Deshalb kann es für Sie von Vorteil sein, die Erkenntnisse aus Trading Central mit Ihrer eigenen Analyse zu kombinieren.

Falls Sie zum Beispiel bereits eine bullische oder bärische Einschätzung des Markts haben, könnten Sie diesen Markt in den benutzerdefinierten Eigenschaften auswählen, um Begebenheiten zu finden, zu denen die technische Analyse ihre Vermutungen bestätigt.

Andere Trader gehen die Sache vielleicht umgekehrt an und schauen sich erst die Vorschläge in Featured Ideas an. Von dort können sie das Gesamtbild analysieren, indem sie ihre eigenen Analysemethoden und Erfahrungen nutzen, bevor sie mit den Featured Ideas übereinstimmen oder nicht.

Wenngleich keines dieser Szenarien künftige Erfolge garantiert, können Ihnen beide einen zusätzlichen Vorteil im Trading verschaffen.

Lernen Sie in unseren täglich stattfindenden Webinaren, wie Trading Central funktioniert!

Trading Central Instrument 2: Technical Insight

Der Technical Insight Indikator von Trading Central bietet einsetzbare technische Analysen für eine Vielzahl von Basiswerten wie Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und ETFs. Das macht ihn zu einem idealen Werkzeug für Trader, die mehrere Basiswerte handeln wollen und nach detaillierten und proaktiven Analysen suchen.

Trading Central: Technical Insight - Suche

Quelle: MetaTrader 5

Um nach einem bestimmten Instrument zu suchen, können Sie dieses einfach in die Suchleiste eingeben. Suchen wir uns also einige Beispiele dazu an.

Technical Insight für Währungen

In diesem Beispiel suchen wir nach dem Währungspaar EURUSD, wie im folgenden Screenshot zu erkennen ist:

Trading Central: Technical Insight - EURUSD

Quelle: MetaTrader 5

Auf den ersten Blick sieht man schon, hier eine Menge Informationen vorliegen, die man als Trader analysieren kann. Dazu gehören kurz, mittel- und langfristige Trendaussichten, die von grünen und roten Pfeilen über dem Chart dargestellt werden:

Trading Central: Technical Insight - Aussicht

Quelle: MetaTrader 5

Wenn man auf eine dieser Trendaussichten klickt, zeigt das darunterliegende Chart automatisch Beweise für diese Annahme auf. In unserem Beispiel ist die kurzfristige Aussicht für 2 bis 6 Wochen bullisch:

Trading Central: Technical Insight - Aussicht bullisch

Quelle: MetaTrader 5

Die bullischen Ereignisse sind als grüne Punkte im Chart eingezeichnet, damit Sie schnell erkennen können, wie sich der Kurs während des Ereignisses entwickelt hat. Die Ereignisse werden auch auf der rechten Seite des Charts aufgelistet. Wenn man rechts auf den Raster-Button klickt, werden die Ereignisse nicht in Chartform, sondern einzeln in Kästchen aufgelistet, wie der folgende Screenshot zeigt:

Trading Central: Technical Insight - Rasteransicht

Quelle: MetaTrader 5

Technical Insight für Aktien

In diesem Beispiel wollen wir uns die Apple-Aktie ansehen, wie im folgenden Screenshot zu sehen:

Trading Central: Technical Insight - Apple Aktie

Quelle: MetaTrader 5

Zusätzlich zu den Features, die für Währungen zur Verfügung stehen, bietet Trading Central für Aktien Trader einzigartige Funktionen an. Um auf diese zuzugreifen, klicken Sie einfach auf den Button "Hardware" unter dem Instrumentennamen, wie der folgende Screenshot zeigt:

Trading Central: Technical Insight - Apple Aktie Hardware

Quelle: MetaTrader 5

Daraufhin öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie einen Aktienscanner verwenden können, der mehrere Filter anbietet, wie zum Beispiel:

  • Marktkapitalisierung: Der gesamte Marktwert der vom Unternehmen ausgegebenen Aktien
  • Columbine Capital Quant Rank: Eine von Columbine Capital entwickelte, urheberrechtlich geschützte Rankingmethodik
  • Technische Ereignisse wie klassische Muster, Candlestick- und Balkenmuster, Indikatoren und mehr.

All diese Optionen sind auf der linken Seite des Fensters zu finden:

Trading Central: Technical Insight - Apple Aktie Technische Ereignisse

Quelle: MetaTrader 5

Wählen Sie zum Beispiel "Klassische Muster" aus, wird Ihnen eine große Auswahl unterschiedlicher Aktien aufgeführt, die ein beliebiges klassisches Muster aufweisen, nach denen der Indikator sucht:

Trading Central: Technical Insight - Apple Aktie Klassische Muster

Quelle: MetaTrader 5

So nutzen Sie die Erkenntnisse aus Technical Insight

Die Performance des Trading Central Indikators Technical Insight hängt maßgeblich davon ab, wo der Nutzer seine Entry und Exit setzt. Technical Insight liefert eine schnelle und effiziente Methode, alle in einem bestimmten Markt auftretenden technischen Ereignisse im Blick zu haben. Kombinieren Sie diese Erkenntnisse mit Ihren eigenen Analysen, könnte sich daraus ein Vorteil für Sie ergeben.

Falls Sie einen Markt zum Beispiel bereits für bullisch oder bärisch halten, können Sie sich den entsprechenden Markt im Technical Insight Indikator ansehen, um sich die technischen Ereignisse anzeigen zu lassen, die Ihre Vorahnung bestätigen. Aktienhändler können überdies den Aktienmarktscanner nutzen, um sich andere Aktien im gleichen Sektor anzeigen zu lassen, die ebenfalls interessante technische Gelegenheiten zum Traden bieten könnten.

Weiterhin können Sie die Trading Central Featured Ideas zu Rate ziehen, um potenzielle Instrumente zum Traden zu finden, und dann das Technical Insight Fenster nutzen, um diese Instrumente weiter zu analysieren. All diese Funktionen sind kostenlos in der MetaTrader Supreme Edition enthalten, die Sie sich mit nur einem Klick auf den folgenden Banner herunterladen können:

Holen Sie sich die kostenlose MetaTrader Supreme Edition inklusive Trading Central!

Warum Sie Trading Central bei Admiral Markets nutzen sollten

Das Trading bei Admiral Markets bringt die folgenden Vorteile mit sich:

  • Einsatz eines Hebels von bis zu 1:500 für Professional Clients und 1:30 für Retail Clients. Dank Hebelprodukten können Sie mit kleinem Einsatz hohe Summen bewegen, Sie müssen nur einen Bruchteil des eingesetzten Geldes als Margin vorhalten.
  • Trading bei einem weltbekannten, stark regulierten Unternehmen, das von renommierten Regulierungsbehörden wie der Financial Conduct Authority (FCA) aus Großbritannien, der Australian Securities and Investments Commission (ASIC), der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) und der Estonian Financial Supervision Authority (EFSA) reguliert ist.
  • Zugang zur weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader 4 und 5 inklusive Supreme Edition, auf PC, Mac, Android und iOS.
  • Profitieren Sie von unserer Negative Balance Protection Policy und zerbrechen Sie sich wegen dem Trading nicht den Kopf.

Falls Sie Trading Central mit all seinen Funktionen nun ausprobieren wollen, empfehlen wir Ihnen die Eröffnung eines kostenloses Demokontos, mit dem Sie Ihre Trading Strategien und Indikatoren in realistischer Marktumgebung völlig risikofrei testen können. Mit nur einem Klick auf den folgenden Banner können Sie ein Demokonto eröffnen:

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben Sie Ihre Trading Central Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.
Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:
Admiral Markets Cyprus Ltd
Wir sind reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
FORTFAHREN
Admiral Markets UK Ltd
reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA).
FORTFAHREN
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.
Beachten Sie: Wenn Sie dieses Fenster schließen, ohne eine Auswahl getroffen zu haben, bestätigen Sie unter der FCA (UK) Regulierung fortzufahren.